Strafrecht und Digitalisierung

Die Digitalisierung wirft eine Vielzahl von strafrechtlichen und strafverfahrensrechtlichen Fragestellungen auf, etwa im Bereich des Cybercrime und digitaler Beweismittel. Diese gilt es im interdisziplinären Dialog - insbesondere mit der IT-Sicherheitsforschung - aufzugreifen und unter Beachtung der europäischen, internationalen und verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen einer rechtswissenschaftlich fundierten Lösung zuzuführen. Zugleich ist die Digitalisierung auch als Chance für die Strafrechtspflege zu verstehen.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Brodowski, Digitalisierung – Herausforderungen für das Strafrecht, in: Bundesministerium für Justiz (Hrsg.), Digital Justice – Die Zukunft ist da. Richter*innenwoche 2019 in Linz. 20. bis 23. Mai 2019, Wien: Neuer Wissenschaftlicher Verlag, 2020, S. 25–49 (07/2020)
  • Jahn/Brodowski, Digitale Beweismittel im deutschen Strafprozess – Ermittlungsverfahren, Hauptverhandlung und Revision, in: Hoven/Kudlich (Hrsg.), Digitalisierung und Strafverfahren, Baden-Baden: Nomos, 2020, S. 67–102.
  • Brodowski, Gefahrenabwehr und Sanktionierung, in: Dennis-Kenji Kipker (Hrsg.), Cybersecurity. Rechtshandbuch, München: C.H. Beck, 2020, S. 411–442, ISBN: 978-3-406-73011-5
  • Brodowski, Cybercrime and Cybercrime-Compliance, in: Eduardo Saad-Diniz/Luis Brodt/Henrique Abi-Ackel Torres/Luciano Santos Lopes (Hrsg.), Direito penal econômico nas ciências criminais, Belo Horizonte: Vorto, 2019, S. 13–22, ISBN: 978-65-5059-008-6
  • Brodowski, Hacking 4.0 – Seitenkanalangriffe auf informationstechnische Systeme. Zugleich ein Beitrag zur Theorie und Dogmatik des IT-Strafrechts, ZIS 2019, S. 49–61
  • Brodowski, Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 27.7.2017 – StR 412/16 – Bitcoin-Mining durch Botnetz, StV 2019, 385 ff.
  • Brodowski/Nowak, Kommentierung der §§ 41, 42, 43, 84 BDSG 2018, in: Heinrich Amadeus Wolff/Stefan Brink (Hrsg.), BeckOK Datenschutzrecht, München: C.H. Beck (seit der 24. Edition 2018)

Projekte und Veranstaltungen (Auswahl)

Vorträge (Auswahl)

  • Vortrag zu »Machine learning in digital forensics: criminal law challenges« auf der Konferenz »International Conference on New Technology Governance« des Instituts für Rechtsinformatik der Universität des Saarlandes am 29.08.2019
  • Vortrag zu »Combating fake news in cyberspace« auf einem Workshop »Legal Control of Cybercrime: German and Chinese Experiences« am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg i.Br., am 02.08.2019
  • Vortrag zu »Elektronische Beweismittel« auf der Tagung »Digitalisierung und Strafverfahren« an der Universität Leipzig am 05. und 06.07.2019
  • Podiumsdiskussion zur Beweissicherung in der Wolke – 11. EU-Strafrechtstag. 30.11./1.12.2018, Bonn
  • Zum Legislativvorschlag der EU-Kommission zur Europäischen Herausgabeanordnung (»e-evidence«) – Gesprächskreis Digitalisierung der SWP (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin). 3.9.2019, Berlin.
  • Die Zusammenarbeit staatlicher Strafverfolger mit ausländischen privaten Internet Service Providern – Normative Orders of the Digital. Konferenz des Exzellenzclusters »Herausbildung normativer Ordnungen«. 6./7.7.2017, Frankfurt am Main.
  • »Darf ich mir mal kurz Deinen Schlüssel ausleihen?« Zum strafprozessualen Zugriff auf Zugangscodes, Private Keys und biometrische Zugangsdaten – Phish-Bot (LKA NRW). 19.–21.6.2017, Düsseldorf.