SFB-Initiative "Flucht: Dynamiken der Kopräsenz in Europa"

Am CEUS beschäftigt sich seit 2016 die SFB-Initiative "Flucht: Dynamiken der Kopräsenz in Europa" mit gesell­schaft­lichen, sprach­lichen, räum­lichen, narra­­tiven Prozes­sen und kul­turel­len Dynamiken im Zusammen­hang mit Flucht in, nach und aus Eu­ropa, aktuell wie historisch. Sie verfolgt dabei eine inter­disziplinäre Heran­­gehens­­weise mit einem kultur- bzw. geistes­wissen­schaft­lichen Schwer­punkt, bezieht aber auch raum­wissen­schaft­liche und psycho­­logische Pers­pektiven mit ein.

 

Forschungsaktivitäten und Mitglieder der Initiative

Aktuelle und kommende Aktivitäten und Veranstaltungen
  • Grenzüberschreitendes Forschungsprojekt "Coprésences dramatiques, théâtrales et sociales: (Dé)constructions de l’altérité culturelle dans les arts de la scène (XIXe-XXIe siècles)« / »Dramatische, theatrale und soziale Kopräsenzen: (De)konstruktionen kultureller Alterität in der Bühnenkunst (19.-21. Jh.)" von Romana Weiershausen in Kooperation mit Johannes Birgfeld (Universität des Saarlandes), Emmanuel Béhague und Andreas Häcker (Université de Strasbourg) und Marie Urban, Marc Lacheny, Ingrid Lacheny und Cécile Chamayou-Kuhn (Université de Lorraine), gefördert vom CIERA (Centre Interdisciplinaire d’Études et de Recherches sur l’Allemagne), Laufzeit: 2021 bis 2023.
  • In Vorbereitung: Themenheft B/Orders are (not) everywhere (for everyone): Zur Multivalenz von Grenzen in einem flüchtigen Europa, herausgegeben von Astrid Fellner, Florian Weber und Christian Wille in der Reihe  Borders in Perspective, weitere Informationen finden Sie hier.
Aktivitäten und Veranstaltungen seit 2016
  • Gastvortrag von Prof. Dr. Andrea Sangiovanni (King's College London) zum Thema Fairness and Solidarity in EU Refugee Policy am 24. Juni 2021 in der Vortragsreihe "3. Europa-Diskurs(e) – Internationale Europaforschung zu Gast an der Universität des Saarlandes", weitere Informationen finden Sie hier.
  • Gastvortrag von Prof. Dr. Magdalena Nowicka (Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) / Humboldt-Universität zu Berlin) zum Thema Transnational Solidarity in Europe as Boundary-making am 26. Mai 2021 in der Vortragsreihe "3. Europa-Diskurs(e) – Internationale Europaforschung zu Gast an der Universität des Saarlandes", weitere Informationen finden Sie hier.
  • Vortrag von Prof. Dr. Sabine Hornung zum Thema "Wirtschafts­flucht in der späten Eisen­zeit? Mobilitäts­phänomene des 1. Jahr­hunderts v. Chr. in einer kulturellen Grenz­region" am 18. Januar 2021 im Rahmen der Online-Ringvor­lesung Euro­­päische Grenz­­diskurse der Uni­­versität des Saar­­landes
  • Vortrag von Prof. Dr. Tanja Michael zum Thema "Post­trauma­tische Belastungs­störung bei Geflüchteten" am 14. Januar 2021 im Rahmen der Vorlesungs­reihe im Asyl- und Migrations­recht der Refugee Law Clinic Saarbrücken e.V.
  • Gastvortrag von Dr. Judith Kohlen­berger (Wirtschafts­universität Wien) zum Thema Beyond Push and Pull: (Flucht)migration als Verteilungs­frage am Bei­spiel des Herbst 2015 am 30. November 2020 im Rahmen der Online-Ringvor­lesung "Euro­päische Grenz­diskurse" der Uni­versität des Saar­landes und der Online-Ringvor­lesung "Border Realities" der Uni­versität der Groß­region (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner). Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Gastvortrag von PD Dr. Julia Schulze Wessel (anDemos – Institut für ange­wandte Demo­kratie und Sozial­forschung e.V., Dresden) zum Thema Über Grenzen. Wie Geflüchtete demo­kratische Ord­nungen heraus­fordern am 26. November 2020 im Rahmen der Online-Ringvor­lesung "Border Realities" der Uni­versität der Groß­region (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner). Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Panel zum Thema Grenzen und Ordnungen in einem flüchtigen Europa im Rahmen der 6. Jahreskonferenz der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG) B/Ordering Cultures: Alltag, Politik, Ästhetik vom 8. bis 10. Oktober 2020, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner, Jun.-Prof. Dr. habil. Florian Weber), nähere Informationen hier
  • Gastvortrag von Ewa Macura-Nnamdi (Schlesische Universität Katowice) zum Thema Fictions of Water: Refugees and the Sea am 04. Februar 2020 (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner), nähere Informationen hier.
  • UdS American Studies Graduate Forum 2019 in Saarbrücken zum Thema Liquid Trajectories: Flight, Mobility, and Migration am 29. und 30. November 2019 (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner), nähere Informationen hier.
  • Gastvortrag von Prof. Lynn Mie Itagaki (University of Missouri) zum Thema Fleeing Bodies and Fleeting Performances: Race, Memory, and Migration at US and EU Borders am 6. Juni 2019, in Kooperation mit dem IRTG "Diversity. Mediating Difference in Transcultural Spaces", nähere Informationen hier.
  • Gastvortrag von Prof. Dr. Birte Nienaber (Universität Luxemburg) zum Thema Migrationsstudien und Flüchtlingsforschung: Aktuelle Forschungstendenzen am 17. Januar 2019, nähere Informationen hier.
  • 2. Saarbrücker Europa-Konferenz zum Thema Flüchtlingskrise, Migrationskrise, Europakrise? Die Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf die europäischen Gesellschaften am 9. und 10. November 2018 in der Villa Europa, Saarbrücken, nähere Informationen hier.
  • 1. Europa-Diskurs(e) – Internationale Europaforschung zu Gast an der Universität des Saarlandes zum Thema Flucht und Migration aus soziologischer Perspektive im Wintersemester 2017/2018, nähere Informationen hier.
  • Kooperation mit dem Europa-Historiker Prof. Till van Rahden (Université Montréal) mit Gastvortrag zum Thema 'I know you are here. I feel it.' – On Democratic Forms as Elusive Objects am 4. Juli 2017, nähere Informationen hier.
  • Gastvortrag von Prof. Dr. Joseph Slaughter (Columbia University) zum Thema Universal Human Rights. A Concept Transcending Borders in a Globalized World? am 19. Juni 2017. In Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) Saarbrücken, nähere Informationen hier.
  • Fachtagung Intersections 2017 in Saarbrücken zum Thema Queer/Migration/Legality: Internationaler und interdisziplinärer Workshop für Nachwuchswissenschaftler/-innen zu den Themen Queer, People of Color, Migration und Flucht am 17. und 18. Juni 2017 (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner und Eva Nossem), nähere Informationen hier.
  • Ringvorlesung zum Thema Fluchtraum Europa – Interdisziplinäre Perspektiven im Wintersemester 2016/2017, nähere Informationen hier.
  • Buchvorstellung von La Condition de l’exilé. Penser les migrations contemporaines von und mit dem Literaturwissenschaftler Alexis Nouss am 24. Oktober 2016, in Kooperation mit dem Institut français in Saarbrücken.
  • Vortragsreihe der Universität der Großregion zum Thema Migration & Flüchtlingsfrage: grenz(en)überschreitende und interdisziplinäre Perspektiven einer europäischen Herausforderung im Sommersemester 2016, nähere Informationen hier.
Publikationen

2020

  • Nipperdey, Justus/Oster, Patricia: "Die abgewandte Seite der französischen Geschichte – Michelets Darstellung der Hugenottenverfolgung in Frankreich. Ein Dialog zwischen Geschichtswissenschaft und Romanistik". In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte. Cahiers d’Histoire des Littératures Romanes 44/2020, S. 329–353.
  • Fellner, Astrid M: "'Grenzen der Gastfreundschaft': Kulturelle Praktiken und performative Aushandlungen von Grenzen in transozeanischen Fluchträumen". In: Roelens, Natalie u. a. (Hrsg.): Fuga – Confine – Integrazione / Flucht – Grenze – Integration. Bielefeld: transcript, 2020.
  • Fellner, Astrid M.: "Grenzen/Körper/Flucht: Ästhetische Aushandlungen von Grenzen in Europa und Nordamerika". In: Oster, Patricia/Vatter, Christoph (Hrsg.): Fluchtraum Europa. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden: Nomos, 2020, S. 271–289.
  • Nipperdey, Justus: "Fluchtraum als Kategorie der Hugenottenforschung". In: Oster, Patricia/Vatter, Christoph (Hrsg.): Fluchtraum Europa. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden: Nomos, 2020, S. 99–121.
  • Oster, Patricia/Vatter, Christoph (Hrsg.): Fluchtraum Europa. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden: Nomos, 2020.
  • Schlange-Schöningen, Heinrich: "Antike und moderne 'Völkerwanderungen' – Anmerkungen zur Wirkungsgeschichte eines deutschen Begriffs". In: Oster, Patricia/Vatter, Christoph (Hrsg.): Fluchtraum Europa. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden: Nomos, 2020, S. 35–67.
  • Solte-Gresser, Christiane: "Von Afrika nach Paris. Fluchtperspektiven in Wort und Bild". In: Oster, Patricia/Vatter, Christoph (Hrsg.): Fluchtraum Europa. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden: Nomos, 2020, S. 205–233.
  • Weber, Florian/Sautter, T.: "Zwischen dort und hier – eine explorative Annäherung an Landschaftskonstruktionsprozesse bei nach Deutschland Geflüchteten". In: Berichte. Geographie und Landeskunde 92 (3–4), 2020, S. 251–266.
  • Weiershausen, Romana: "Flucht im Raum des Theaters. Ein Blick auf aktuelle deutschsprachige Theatertexte: Zaimoglu/Senkel, Höner, Schuberth, Jelinik". In: Oster, Patricia/Vatter Christoph (Hrsg.): Fluchtraum Europa. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden: Nomos, 2020, S. 255–269.
  • Weiershausen, Romana: "'Flüchtlinge'? Das Problem von Unsichtbarkeit und Sichtbarmachung im Theater. Ein vergleichender Blick auf den deutschsprachigen Raum". In: Lieber, Maria/Meyer, Christoph Oliver (Hrsg.): Zur Dynamik des Flüchtens in der Romania. Frankfurt/M.: Lang, 2020, S. 217–231

2019

  • Hahn, Elisabeth/Richter, D./Schupp, J./Back, M. D.: "Predictors of Refugee Adjustment – The Importance of Cognitive Skills and Personality". In: Collabra: Psychology 5 (1), 2019, 23. doi.org/10.1525/collabra.212.
  • Lehmann, Udo: "Flucht und Asyl in Deutschland und der Schweiz im Brennpunkt rechtlicher und sprachlicher Kontextualisierung. Sozialethische Beobachtungen". In: Müller, Wolfgang W./Wagner, Franc (Hrsg.): In der Sprache gefangen. Migration und Diskriminierung. Zürich: TVZ, 2019, S. 29–52.
  • Mantel, Susanne: "Not Duties, but Needs: Rethinking Refugeehood". In: Journal of Ethics and Social Philosophy 15 (2), 2019, S. 91–120.

2018

  • Mantel, Susanne: "Aufnehmen, ohne die Einreise zu erlauben? Eine moralphilosophische Perspektive". In: Bitzegeio, Ursula u. a. (Hrsg.): Flucht Transit Asyl. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen. Bonn: Dietz, 2018, S. 164–178.
  • Obschonka, M.*/Bajwa, N./Hahn, Elisabeth*: "Personal Agency in Newly Arrived Refugees: Predictors of Entrepreneurial Intentions and Career Adaptability". In: Journal of Vocational Behavior 105, 2018, S. 173–184. doi.org/10.1016/j.jvb.2018.01.003. (*geteilte Erstautorschaft)
  • Weiershausen, Romana: "'Verstehen werden Sie nicht, und unser Reden wird ins Leere fallen': Elfriede Jelineks Die Schutzbefohlenen und die Anerkennungsthematik im Theater über Flucht". In: Kanz, Christine/Stamm, Ulrike (Hrsg.): Anerkennung und Diversität. Film – Medium – Diskurs. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018, S. 205–217.

2017

  • Mantel, Susanne: "Globale Bewegungsfreiheit als moralischer Default?". In: Zeitschrift für philosophische Literatur 5, 2017, S. 9–20.
  • Nipperdey, Justus: "Die nützlichen Einwanderer. Die Prägung des Hugenottenbildes vor und zu Beginn des Refuges". In: Stephan, Michael u. a. (Hrsg.): Stadt, Region, Migration. Zum Wandel urbaner und regionaler Räume. Ostfildern: Thorbecke, 2017, S. 147–163.

2016

  • Solte-Gresser, Christiane: "Flucht-Geschichten: Erzählen vom Zweiten Weltkrieg bei Irène Némirovsky, Léon Werth und Anna Seghers". In: Leber, Manfred/Singh, Sikander (Hrsg.): Erkundungen über Krieg und Frieden. Literaturwissenschaftliche Ringvorlesungen. Saarbrücken: universaar, 2016, S. 191–222.
Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
  • Jun.-Prof. Dr. Dominik Brodowski (Strafrecht und Strafprozessrecht)
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Tiziana Chiusi (Zivilrecht, Römisches Recht und Europäische Rechtsvergleichung)
  • Prof. Dr. Astrid Fellner (Nordamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft)
  • Prof. Dr. Stefanie Haberzettl (Deutsch als Fremd- und Zweitsprache)
  • Dr. Elisabeth Hahn (Differentielle Psychologie und Psychologische Diagnostik)
  • Prof. Dr. Sabine Hornung (Vor- und Frühgeschichte)
  • Prof. Dr. Udo Lehmann (Sozialethik)
  • Prof. Dr. Hannes Ludyga (Bürgerliches Recht, Immaterialgüterrecht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte)
  • Dr. Susanne Mantel (Praktische Philosophie)
  • Prof. Dr. Markus Messling (Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation)
  • Prof. Dr. Tanja Michael (Klinische Psychologie und Psychotherapie)
  • Prof. Dr. Nine Miedema (Mediävistik)
  • Jun.-Prof. Dr. Jonas Nesselhauf (Europäische Medienkomparatistik)
  • Dr. Justus Nipperdey (Geschichte)
  • Prof. Dr. Patricia Oster-Stierle (Französische Literaturwissenschaft)
  • Dr. Katharina Peetz (Sozialethik)
  • Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann (Romanische Sprachwissenschaft)
  • Prof. Dr. Joachim Rees (Kunstgeschichte)
  • Dr. Christina Reissner (Romanische Sprachwissenschaft)
  • Prof. Dr. Heinrich Schlange-Schöningen (Alte Geschichte)
  • Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser (Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft)
  • Jun.-Prof. Dr. Florian Weber (Europastudien mit Schwerpunkt Westeuropa und Grenzräume)
  • Prof. Dr. Romana Weiershausen (Frankophone Germanistik)

 

Kontakt

Dr. Kristina Höfer
Campus C5 3, Raum 2.23
Tel. 0681 302-70440
kristina.hoefer(at)uni-saarland.de