Das Projekt

Studentische Gesundheitsförderung an der UdS

Am 1. Februar 2021 fiel der Startschuss für unser, durch die Techniker Krankenkasse gefördertes, Initiativprojekt zur Studentischen Gesundheitsförderung an der Universität des Saarlandes!

Ihr kennt es sicherlich auch: Das Studium ist meist mit vielen Unsicherheiten verbunden, wie z. B. dem Auszug aus dem Elternhaus, dem Übergang zwischen Studium und Beruf sowie der Identitätsfindung als Erwachsener. Hinzu kommt ein gestiegener Leistungsdruck durch die Modularisierung der Studiengänge. Auch die aktuelle Pandemiesituation stellt Studierende vor große bio-psycho-soziale Herausforderungen.

Genau hier setzt unser Projekt an: Um euch fit und gesund durchs Studium zu bringen und euch auf das spätere Berufsleben adäquat vorzubereiten, werden ab dem Sommersemester 2021 im Rahmen des Projektes fit4more – gesund studieren bis dato bestehende Einzelaktivitäten unterschiedlicher Akteure der UdS gebündelt, systematisch und bedarfsgerecht erweitert und in den Lebensalltag der Studierenden integriert.  

Ziele des Projektes sind der Aufbau nachhaltiger Gesundheitskompetenzen sowohl für die Zeit des Studiums aber auch für das spätere Berufsleben sowie mittelfristig die Konzeptionierung und Einführung eines studienbegleitenden Gesundheitszertifikates. Die Themen Bewegung, Ernährung, psychische Gesundheit und Zusatzqualifikationen stehen dabei im Fokus.  Auf Grundlage eurer Umfrageergebnisse fließen auch Themen wie bspw. der Umgang mit Prüfungsangst oder gesundem Schlaf in das Angebot mit ein. Das Vorhaben wird zudem durch die Medizinische Fakultät der UdS, Bereich Medizinische Psychologie, wissenschaftlich evaluiert.

Ziel ist es, eine gesunde Arbeits-, Lebens- und Lernumgebung für euch zu schaffen.

Kontakt

Hochschulsportzentrum

Dr. Simone Flick 
+49 (0)681/302-57574

Projektkoordination
fit4more - gesund studieren

Kooperationspartner

Mit freundlicher Unterstützung der
Techniker Krankenkasse
 

 

 

Hochschulsport-App