Lehrveranstaltungen der Fachdidaktik Geschichte im Sommersemester 2022

Wichtige Hinweise: Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen erfolgt immer über das Onlinevorlesungsverzeichnis (LSF), die Anmeldung zu den Praktika über das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL).

Zum LSF                                   Zum ZfL

Nach derzeitigem Stand (3.3.2022) findet das Sommersemester 2022 in Präsenz statt. Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsvorgaben der Universität! 

Anwendungswissen-Fachdidaktisches Grundlagenmodul 1 (AW-FGM 1)

Übung zum semesterbegleitenden Praktikum

Blockveranstaltung
Kursdauer: 08.04.2022 bis 25.07.2022
Termine:
Freitag 08.04.22: 16:15-19:45 Uhr
Mittwoch 20.04.22 (Schulferien): 8:15-14:00 Uhr
Freitag 06.05.22: 16:15-17:45 Uhr
Freitag 20.05.22: 16:15-17:45 Uhr
Mittwoch 08.06.22 (Schulferien): 8:15-14:00 Uhr
Freitag 24.06.22: 16:15-17:45 Uhr
Freitag 08.07.22: 16:15-17:45 Uhr
Montag 25.07.22: 10:15-14:00 Uhr

Modus: Präsenz
Ort: wird noch bekannt gegeben
Dozentin: Rûken Tosun

In der Übung, die das fachdidaktische Praktikum begleitet, werden Theorie- und Handlungswissen vermittelt. Diskutiert werden Theorieprobleme anhand wissenschaftlicher Forschungsliteratur, etwa Fragen der Geschichtskultur, des Geschichtsbewusstseins sowie Forschungsergebnisse und -aufgaben der Fachdidaktik Geschichte. Hinzu kommen Informationen, exemplarische Übungen und Auswertungen zur Didaktisierung fachlicher Inhalte. Methoden, Planung und Analyse von Geschichtsunterricht sind weitere Schwerpunkte, ebenso wie die Auswertung der im Praktikum gewonnenen Erfahrungen, auch in Bezug auf die Berufsorientierung.

Literaturhinweise: Hilke Günther-Arndt (Hg.), Geschichtsmethodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II, Berlin 2007. Michael Sauer, Geschichte unterrichten. Eine Einführung in die Didaktik und Methodik, Seelze-Velber 2008.

Anwendungswissen-Fachdidaktisches Grundlagenmodul 2 (AW-FGM 2)

Übung: Vor- und Nachbereitung des fachdidaktischen Blockpraktikums der Fächer Geschichte und Gesellschaftswissenschaften

Dienstags, 14:00 bis 16:00 Uhr
Kursdauer: 12.04.2022 bis 19.07.2022
Modus: Präsenz
Ort: Gebäude B3 1 - SEMINARRAUM 3.18
Dozentin: Dr. Eva Kell

Das Fach Geschichte wird an den weiterführenden Schulen des Saarlandes teils als Fachunterricht, teils im Verbund als „Gesellschaftswissenschaften“ unterrichtet. Auch zukünftige Gymnasiallehrerund -lehrerinnen werde in Gemeinschaftsschulen mit gymnasialer Oberstufe die entsprechenden Anforderungen erfüllen müssen, allerdings werden sie ihre Schulpraktika noch an Gymnasien absolvieren. In der Übung wird der fachdidaktische Zugang zu beiden Fächern thematisiert und reflektiert und es werden praktische Übungen zur Unterrichtsplanung durchgeführt.

Literaturhinweise: Hans-Jürgen Pandel, Geschichtsunterricht in den unterschiedlichen Schulformen (insbesondere Sekundarstufe I), in: Michele Baricelli, Martin Lücke (Hg.), Handbuch Praxis des Geschichtsunterrichts, Band 1, Schwalbach/Ts. 2012, S. 167-175. Ders., Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe II, in: ebd., S. 176-188.

Anwendungswissen-Fachdidaktisches Aufbaumodul 1 (AW-FAM)

TM 1 Formen historischen Lernens 1: Schule
Quellen und Darstellungen, Theorie und Praxis. Bilder im Geschichtsunterricht

Freitags, 10:00 bis 12:00 Uhr 
Kursdauer: 15.04.2021 bis 22.07.2022 
Modus: Präsenz
Ort: Gebäude B3 1 - SEMINARRAUM 3.19 
Dozentin: Dr. Fabian Trinkaus

Optische Impulse beeinflussen und gestalten unseren Alltag. Bei der schnellen Rezeption und Verarbeitung bildlicher Eindrücke handelt es sich um eine zentrale Kulturtechnik, die entsprechend im schulischen Kontext eingeübt werden muss. Eine wichtige Rolle kommt dabei dem Geschichtsunterricht zu, liefern doch bildliche Quellen wichtige Informationen über Politik, Gesellschaft und Mentalitäten früherer Epochen. Zugleich dienen bildliche Mittel Historikern immer wieder dazu, Geschichte darzustellen. Im Seminar sollen Einsatzfelder und methodische Optionen von Bildern im Geschichtsunterricht zunächst theoretisch reflektiert werden, ehe auch unterrichtspraktische Aspekte hinreichend Berücksichtigung finden sollen.

Literaturhinweise: Hans Jürgen Pandel: Bildinterpretation I. Die Bildquelle im Geschichtsunterricht, Schwalbach/Ts.  ³2015. Sauer, Michael: Bilder im Geschichtsunterricht. Typen, Interpretationsmethoden, Unterrichtsverfahren, Seelze 52016.

Voraussetzung ist das erfolgreiche Absolvieren des fachdidaktischen Grundlagenmoduls I (semesterbegleitendes Praktikum).

TM 2 Formen historischen Lernens 2: außerschulischer Bereich
"Das Geheimnis der Fürstin". Actionbound im Europäischen Kulturpark

Blockveranstaltung, Termine werden noch bekannt gegeben
Erste Sitzung: Freitags, 08.04.2022, 10:00 bis 12:00 Uhr

Kursdauer: 08.04.2022 bis 22.07.2022
Modus: Präsenz
Ort: Gebäude B3 1 - SEMINARRAUM 3.19
Dozentin: Christine van Hoof

In Teams und unterstützt von der Lernwerkstatt werden Studierende das didaktische Konzept eines Actionbounds für die Erkundung des Kulturparks entwickeln.  
Im Rahmen einer fachdidaktischen Lehrveranstaltung im Sommersemester 2022 werden in Projektarbeit einerseits fachwissenschaftlich fundierte und geschichtsdidaktisch aufbereitete Drehbücher für die im Actionbound hinterlegten Videos entwickelt, andererseits erarbeiten die Studierenden den ”roten Faden”, dem das Actionbound von Station zu Station folgt.  
Dabei richtet sich die Lehrveranstaltung auch explizit an Studierende der Alten Geschichte, Vor- und Frühgeschichte und Archäologie sowie der historisch orientierten Kulturwissenschaften. Die gemeinsame Expertise im Feld der Geschichtsvermittlung sowie die unterschiedlichen Ausrichtungen der Studierenden ermöglichen die Entwicklung eines Actionsbounds, das sowohl von Schulklassen als auch von individuellen Besucher*innen genutzt werden kann.  
In einem ersten Schritt erschließen die multiprofessionellen Teams fachwissenschaftlich die Funde und Befunde, die im Actionbound integriert sein sollen und bereiten sie  zielgruppenspezifisch auf. Anschließend entwickeln die Studierenden dazu einen Plot, der den Verlauf des Actionbounds bestimmt. 
Ziel ist es, einerseits spielerisch und anschaulich die Funde ”zum Leben zu erwecken”, andererseits den Actionboundnutzer*innen Wissen über das historische Umfeld des Kulturparks und die dazu vor Ort in den Museen präsentierten Ausstellungsstücke zu vermitteln. 

Ergänzend zur Veranstaltung betreut die Lernwerkstatt Gudig – ”Geschichtsunterricht digital”  (C 5.3 E 23) die Projektarbeit. 

Literaturhinweise: Actionbound

Bemerkungen: Das Seminar findet in mehreren Blöcken statt, die in der ersten Sitzung bekanntgegeben werden! Die erste Sitzung findet am 08.04.2022, von 10-12:00 Uhr statt. Der Raum wird noch bekannt gegeben. 
Begleitend zum Seminar findet jeden Freitag von 9-14:00 Uhr die Lernwerkstatt GUdig statt, deren Nutzung fakultativ ist. 
Dieses Seminar wird zugleich im Rahmen des MoDiSaar-Zertifikates angeboten. Wenn Sie dieses Seminar im Rahmen Ihres regulären Lehramtsstudiums verbuchen, kann dieses NICHT mehr in das Zertifikat eingebracht werden und Sie müssten sich innerhalb des Zertifikates für alternative Lehrveranstaltungen entscheiden!

Voraussetzung ist das erfolgreiche Absolvieren des fachdidaktischen Grundlagenmoduls I (semesterbegleitendes Praktikum).

TM 3 Geschichtsvermittlung
Klausuren, Tests und Arbeitsblätter für den Geschichtsunterricht

Dienstags, 16:00 bis 18:00 Uhr
Kursdauer: 12.04.2021 bis 19.07.2022
Modus: Präsenz
Ort: vorläufig Gebäude B3 1 - SEMINARRAUM 3.18
Dozentin: Dr. Eva Kell

Ziel der Übung ist es, jeweils ein Arbeitsblatt und eine Prüfung zu erstellen, die den schulischen und fachlichen Anforderungen genügen, sowie Prüfungsformate (z.B. Abiturprüfungen, Probeklausuren, Tests in Arbeitsbüchern und im Internet) anhand didaktischer Kriterien kritisch zu überprüfen.

Literatur: 
Hartmann Wunderer, Tests, Klausuren, in: Ulrich Mayer, Hans-Jürgen Pandel, Gerhard Schneider (Hg.), Handbuch Methoden im Geschichtsunterricht,  Schwalbach/Ts. 2007, S.675-686.
Manuel Köster, Aufgabenkultur im Geschichtsunterricht, Schwalbach/Ts. 2017.
Peter Adamski, Historisches lernen Diagnostizieren, Schwalbach/Ts. 2019.