Aktuelles

Europavortrag:
Asiatische Revolutionen im europäischen Diskurs. Europa und der Aufstieg und Fall asiatischer Imperien in der Frühen Neuzeit (PD Dr. Sven Trakulhun, Universität Konstanz)

Ort: Gebäude B3 2, Hörsaal 003
Zeit: Mittwoch, 07. November 2018, 18 Uhr c.t.

Die politische Landkarte Asiens befand sich im 17. und 18, Jahrhundert in unruhiger, krisenhafter Bewegung. Vom Bosporus über Iran, von Nordindien und Südostasien bis nach China durchschritten die asiatischen Monarchien Phasen der staatlichen Umgesaltung und des dynastischen Niedergangs. Europäische Beobachter haben diese Revolutionen sehr genau verfolgt und beschrieben. Im spiegel der Geschichte des "Orients" wollte Europa sich selbst besser erkennen, indem es die eigenen politischen Erfahrungen immer wieder neu mit denen der "Anderen" verglich. Der Vortrag diskutiert die universalhistorische Erfassung Asiens als einen geistigenAneignungsprozess, in dem europäische Revolutionsdiskurse und asiatische Geschichtsschreibung, geschichtsphilosophische Entwicklungsmodelle und Ideologien des Kolonialismus miteinander verwoben waren.

 

 

 

Zuordnung zu den Dozenten zum Beratungsgespräch (FW-BM) im WS 17/18

Bringen Sie zum Beratungsgespräch einen entsprechenden Schein mit ("Beratungsschein" unter "Formulare zum Download")