EnSeLa

Teilnehmer*innen für Studie gesucht

EnSeLa - Analyse der Entwicklungsverläufe selbständiger Lernprozesse in akademischen Übergangsphasen

Selbständiges Lernen beeinflusst die schulischen Leistungen in allen Altersbereichen und stellt daher eine wichtige Kompetenz für lebenslanges Lernen dar. Vor dem Hintergrund der aktuell andauernden Coronakrise und dem damit einhergehenden Homeschooling kommt dem selbständigen Lernen eine noch größere Bedeutung zu. Auch im Bereich akademischer Übergangsphasen wird dem selbständigen Lernen eine große Relevanz zugeschrieben. Vor allem die Wechsel von Grundschule zu weiterführender Schule und von Sekundarstufe zu Hochschule stellen kritische akademische Übergangsphasen dar, die neben mehr Raum für Selbstbestimmung mit Stress einhergehen können.
Bisher liegen wenig Forschungsergebnisse zu diesen Übergangsphasen und ihren Auswirkungen auf das Lernverhalten vor. Vor diesem Hintergrund besteht die Zielsetzung unserer Studie darin, die Entwicklung selbständigen Lernens in kritischen akademischen Übergangsphasen (Grundschule – Sekundarstufe I, Sekundarstufe II – Hochschule) zu untersuchen. Die Anforderungen an selbstständiges Lernen nehmen im Verlauf der Beschulung kontinuierlich zu und sind im Übergang von weniger zu stärker autonomen Lernumgebungen am drastischsten.

Wir sind derzeit auf der Suche nach Grundschüler*innen (4. Klasse) sowie Abiturient*innen, die gerne an unserer DFG-geförderten Studie teilnehmen wollen. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter ilearn(at)web.de mit Namen und Klassenstufe an.

Bei Fragen oder für weitere Infos wenden Sie sich bitte an die Projektleitung, Dr. Laura Dörrenbächer-Ulrich                                     (laura.doerrenbaecher(at)uni-saarland.de).

Untenstehend finden Sie entsprechende Flyer und Infoschreiben.

Flyer Grundschüler*innen

Infoschreiben Erziehungsberechtige Grundschüler*innen

 

Flyer Abiturient*innen

Infoschreiben Abiturient*innen