Mein guter Auftritt nach außen: Presse und Web

Wie kann ich meine eigene Webseite erstellen?

Lehrstuhlinhaber/innen können innerhalb des Webauftritts der UdS eigene Internetseiten erhalten. Webseiten, die bereits auf einem anderen Server bestehen (z.B. an einer früheren Uni), können in das Typo3-System der UdS umziehen.

Für die Bearbeitung Ihrer Webseiten benötigen Sie einen Typo3-Zugang, den Sie über das Formular beantragen können. Sofern Sie keine Typo3-Kenntnisse besitzen, müssen Sie an einer Schulung teilnehmen. Das Zentrum für lebenslanges Lernen (ZelL) bietet kostenfreie Schulungen an.

Das Webteam richtet Ihnen die Seiten ein, hilft auf Wunsch beim Aufbau und berät zu Inhalt und Gestaltung. Außerdem unterstützt Sie das Webteam bei Fragen und Problemen. Tipps für die alltägliche Arbeit mit Typo3 finden Sie im Typo3-Handbuch.

Was muss ich tun, um an der UdS gefunden zu werden?

Damit Ihre Kontaktdaten im Personenverzeichnis der UdS gefunden werden können, müssen sie in LSF eingetragen werden. Dies wird von eigens dazu bestimmten Redakteuren für Sie erledigt. Wenden Sie sich hierfür bitte an die für Sie zuständige Fachrichtung. In die Übersicht über die Professuren werden Sie automatisch vom Webteam aufgenommen.

Wer kommuniziert meine Forschungsergebnisse nach außen?

Die Pressestelle der Universität ermuntert alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, herausragende Forschungsergebnisse, Forschungsprojekte von öffentlichem Interesse sowie weitere interessante Entwicklungen mitzuteilen. Die Kolleginnen und Kollegen der Pressestelle können diese auf der Universitäts-Webseite veröffentlichen, eine Pressemitteilung verfassen, die zielgenau an verschiedene, umfangreiche Medienverteiler geschickt wird, oder einen Text für das Online-Magazin „campus“ der Universität verfassen. Wollen Sie zum Beispiel einen neuen Studiengang vorstellen, haben Sie eine Untersuchung mit interessanten Ergebnissen für die allgemeine Öffentlichkeit geleitet, sind Sie eine wichtige Kooperation eingegangen, oder haben Sie eine signifikante Förderung erhalten, zögern Sie nicht, sich bei der Pressestelle zu melden. Die Kolleginnen und Kollegen dort stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Sie können sich ebenfalls bei der Pressestelle melden, wenn Sie als Experte zu einer Thematik aufgenommen werden wollen. Dann werden Sie in einer Expertenliste geführt und können von der medialen Presse kontaktiert werden, wenn eine Befragung zu diesem Thema im Interesse der Öffentlichkeit steht.

Haben Sie Fragen, Anregungen, Kommentare, Wünsche? Kontaktieren Sie uns!

neuberufen[at]uni-saarland.de