Wohin wende ich mich zum Thema Gleichstellung und Familie und Beruf?

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich mit dem Thema Gleichstellung, Geschlechtergerechtigkeit und Dual Career zu tun habe?

Um das Thema Gleichstellung, Geschlechtergerechtigkeit und Dual Career kümmert sich an der UdS die hauptamtliche zentrale Gleichstellungsbeauftragte, an die Sie sich in diesen Belangen wenden können. Auch wenn Sie eine Stelle ausschreiben möchten, muss die Gleichstellungsbeauftragte frühzeitig informiert und involviert werden (hierzu mehr auf unserer Seite zur Personaleinstellung) - beachten Sie auch den Gleichstellungsplander UdS sowie die zusätzlich hilfreiche Handreichung. Das Gleichstellungsbüro initiiert und verantwortet spezielle Programme für Frauen wie das „Exzellenzprogramm für Wissenschaftlerinnen“, das Förderprogramm für Juniorprofessorinnen „Young Female Scientists Go Future“ oder Coaching-Programme.

Ich brauche Unterstützung bei der Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf. Wer hilft mir bei Kinderbetreuung und Pflegeverantwortung?

Die UdS ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir kümmern uns darum, dass Familie und Beruf für Sie vereinbar ist und unterstützen überall, wo es möglich ist, so dass Sie die Balance zwischen Arbeit und Familienverantwortung realisieren können. Für alle Fragen, die mit Ihrer Familie zusammenhängen, ist die Stabsstelle Chancengleichheit mit dem Familienbüro audit familiengerechte hochschule die richtige Anlaufstelle. Hier finden Sie Informationen zur Auswahl der richtigen Kinderbetreuung, zum Mutterschutz, der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf, neuesten Fördermöglichkeiten und vielem mehr.

Was muss ich tun, wenn mir grenzüberschreitendes / diskriminierendes Verhalten am Arbeitsplatz begegnet?

Wenn Ihnen grenzüberschreitendes Verhalten oder sexualisierte Diskriminierung und Gewalt begegnet, so wenden Sie sich vertrauensvoll an das Gleichstellungsbüro der UdS.

Insgesamt sind der UdS die Themen Gleichberechtigung, Chancengleichheit, Anti-Diskriminierung, und Diversität ein wichtiges Anliegen. Die UdS versteht sich als eine gender- und diversitätssensible Hochschule, die der Vielfältigkeit ihrer Hochschulangehörigen gerecht wird und eine offene Hochschulstruktur lebt. Wann auch immer Sie das Gefühl haben, dass jemand sich entgegen dieser Grundsätze verhält, ist es Ihr Recht und Ihre Pflicht als Mitglied der Universität, darauf aufmerksam zu machen und – wenn nötig – die richtige Person zur Klärung einzuschalten.

Haben Sie Fragen, Anregungen, Kommentare, Wünsche? Kontaktieren Sie uns!

neuberufen[at]uni-saarland.de