Chancengleichheit hat viele Facetten. Hier geht es zu unseren Unterseiten.

Dr. Sybille Jung

Chancengleichheit und Gleichstellung wird an der Universität des Saarlandes als Querschnittsaufgabe verstanden, die verantwortlich von der Hochschulleitung, den Fakultäten und anderen Hochschuleinrichtungen wahrgenommen wird.

Kernaufgabe der Stabsstelle ist die Beratung der Hochschulleitung in den verschiedenen Entscheidungs-, Planungs-, Umsetzungs- und Bewertungsprozessen der Universität zum Thema Gleichstellung und Vielfalt. Der Stabsstelle obliegt zudem die Leitung des audit familiengerechte hochschule.

Die Stabsstelle erarbeitet Vorschläge für Strategien, Instrumente und praktikable Methoden zur Umsetzung von Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit an der Universität des Saarlandes. Überdies entwickelt die Stabsstelle mögliche Konzepte zu gezielten Fragestellungen für das Präsidium, die dann in Abstimmung mit den unterschiedlichen Akteurinnen und -akteuren umgesetzt werden können.

Die Stabsstelle führt ein Projekt (August 2019 - Dezember 2020) mit dem Titel Diversity@UdS durch.

Die Stabsstelle wirkt zudem auf die Etablierung einer gendersensiblen Informationskultur sowie einer familienbewussten Arbeits- und Studiensituation hin. Dazu zählen die Erzeugung statistischer Indikatoren, die Entwicklung bewusstseinsbildender Maßnahmen und Materialien sowie der Transfer von Informationen zu Gender und Diversity innerhalb der Universität.

Bei der Umsetzung konkreter Maßnahmen und Projekte kooperiert die Stabsstelle mit den operativen Akteurinnen und Akteuren. Die Leitung der Stabsstelle hat Dr. Sybille Jung inne.

 

Zur Stabstelle Chancengleichheit gehören das audit familiengerechte hochschule sowie die Kontakstelle Studium und Behinderung.