OER - Was ist das eigentlich?

Die Abkürzung OER steht für Open Educational Ressources, ein Sammelbegriff für alle Lehr-Lern-Materialien, die unter einer offenen Lizenz stehen.

Der Vorteil von OER besteht in den „5 Freiheiten“, die solche Materialien bieten und die das Arbeiten im Bildungsbereich erleichtern können.

 

Kurz gesagt basieren OER auf diesen zwei Grundideen:

1. Kollaboration und Kooperation bei der Erstellung von Bildungsmaterialien.  

2. Du musst das Rad nicht immer neu erfinden!

OER folgen in Anlehnung an die CC-Lizenzen dem Leitspruch „Reuse and Remix“, d.h. man sucht einen bereits bestehenden Inhalt, ein Arbeitsblatt, eine Graphik usw., die entsprechend für eine Weiterbenutzung lizenziert ist (mehr dazu hier) und passt das Material an die eigenen Bedürfnisse an. So entsteht ein neues Werk, das man gewöhnlich wieder unter eine OER-taugliche Lizenz stellt und somit für andere zum Remixen und Weiterbenutzen zur Verfügung stellt.

OER finden

Eine kuratierte und ständig von den Kollegen von OERinfo erweiterte Liste mit OER-Materialien für den Einsatz in der Schule gibt's hier.
 

Außerdem lohnt es sich, das Suchtool "OERHoernchen" auszuprobieren. Das Projekt ist eine private Initiative von Matthias Andrasch, der damit einen Beitrag zu zeitgemäßer Bildung leisten möchte.

Dennoch ist Voricht geboten, Urheberecht ist eine knifflige Angelegenheit. Daher unbedingt immer nochmal gründlich prüfen, ob der gefundene Inhalt wirklich verwendet werden darf. Auch die OER-Suchmaschinen machen manchmal Fehler und geben Material aus, das womöglich gar nicht weiterverwendet und -verändert werden darf.

OER speziell für den Geschichtsunterricht sind im GUdig-Werkzeugkasten gesammelt. 

Mehr zu OER

Die deutschsprachige Anlaufstelle für alles rund um OER ist die Webseite OERinfo. Hier gibt's auch Informationen zu Weiterbildungen und Workshops rund um freie Bildungsmaterialien. 

Auch die Kollegen von Digitale Bildung Saarland haben Informationsmaterial zu OER vorbereitet und eine Handreichung erstellt. 

Dieser Text steht unter der CC BY SA 3.0 DE-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Linda Hammann für GUdig