Prof. Dr. Marc Bungenberg LL.M. zu europäischem Antidumping gegenüber China

Prof. Dr. Marc Bungenberg LL.M.

Der Experte für Europäisches und internationales Wirtschaftsrecht, Prof. Dr. Marc Bungenberg, äußerte sich in einem Artikel der Saarbrücker Zeitung vom 10. September 2017 zu Rechtsfragen in Zusammenhang von Antidumping-Zöllen gegen Billigstahl-Importe aus China. Der Co-Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes erläuterte, dass die EU China die Anerkennung als Marktwirtschaft verweigerte, mit der Folge einer Klage Chinas vor der WTO. Bungenberg betont, dass der EU hierdurch keineswegs betreffend weiterer Antidumpingmaßnahmen die Hände gebunden würden, es werde zudem schon an einer Reform des europäischen Anti-Dumpingrechts gearbeitet. Auch die Haltung der USA bezieht der Fachmann in seine Überlegungen ein.

 

Zum vollständigen Online-Artikel geht es hier.

  

Bundesweites CHE-Ranking 2017/2018
Saarbrücker Rechtswissenschaft in acht Kategorien in der Spitzengruppe [mehr]


Künftige Veranstaltungen

10.01.2019

Urheberrecht für die digitale Welt: Wie steht es um die Urheberrechtsreform in Brüssel; und was kann der deutsche Gesetzgeber tun?

Zu diesem Thema referiert Matthias Schmid, Referatsleiter Urheberrecht im Bundesmininsterium der Justiz und für Verbraucherschutz, Berlin, im Rahmen des Informations- und Medienrechtlichen Kolloquiums Saarbrücken (IMK) am Donnerstag, 10. Januar 2019, 18 Uhr c.t. Mehr Informationen finden sich hier.