Konferenz "Current Developments in International Economic Law"

Am Freitag, 20. April, fand am Europa-Institut die Konferenz "Current Developments in International Economic Law | International Conference | In Memoriam Professor Werner Meng" am Europa-Institut statt. Nach Grußworten durch den Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Prof. Dr. Roland Michael Beckmann sowie der beiden Direktoren des Europa-Instituts Prof. Dr. Marc Bungenberg und Prof. Dr. Thomas Giegerich, blickte Prof. Dr. Torsten Stein auf das Leben des im Juli 2016 verstorbenen ehemaligen Direktors des Europa-Instituts Prof. Dr. Werner Meng zurück, zu dessen Ehren das Kolloquium stattfand.

In den nachfolgenden drei Panels wurden Themen diskutiert wie "Freedom of Exporting in Germany - At the Discretion of Courts and Export Agency BAFA?" (PD Dr. Harald Hohmann, Hohmann Rechtsanwälte) oder "Legal Issues of the Representation of the Euro-area in the IMF" (Prof. Dr. Maria Meng-Papantoni, Panteion University of Athens) sowie "The Day After: Market Access to the Single Market in Times of Brexit, Equivalence and Extraterritoriality (Prof. Dr. Michael Hahn LL.M., University of Bern),  "Between Member-Driven WTO Governance and Constitutional Justice: Judicial Dilemmas in WTO Dispute Settlement (Prof. Dr. Ernst-Ulrich Petersmann, European University Institute Florence),  "The Changing Structure of International Trade Regulation" (Prof. Dr. Thomas Cottier LL.M., University of Bern) und "EU Trade Policy 2020" (Prof. Dr. Christian Tietje LL.M).

Nach jedem Panel wurde angeregt zwischen den zahlreichen Teilnehmern und Panelisten diskutiert.

  

Bundesweites CHE-Ranking 2017/2018
Saarbrücker Rechtswissenschaft in acht Kategorien in der Spitzengruppe [mehr]


Künftige Veranstaltungen

10.01.2019

Urheberrecht für die digitale Welt: Wie steht es um die Urheberrechtsreform in Brüssel; und was kann der deutsche Gesetzgeber tun?

Zu diesem Thema referiert Matthias Schmid, Referatsleiter Urheberrecht im Bundesmininsterium der Justiz und für Verbraucherschutz, Berlin, im Rahmen des Informations- und Medienrechtlichen Kolloquiums Saarbrücken (IMK) am Donnerstag, 10. Januar 2019, 18 Uhr c.t. Mehr Informationen finden sich hier.