Symposium zum Thema „Die Wettbewerbsfähigkeit des Industrie- und Stahlstandorts Europa vor dem Hintergrund der EU-Außenhandelspolitik“

Am 12. März 2018 fand im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ein Symposium zum Thema "Die Wettbewerbsfähigkeit des Industrie- und Stahlstandorts Europa vor dem Hintergrund der EU-Außenhandelspolitik" statt. Nach Grußworten von Anke Rehlinger, Stellvertretende Ministerpräsidentin des Saarlandes und Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr sowie Jo Leinen, Mitglied des Europäischen Parlaments hielt Dr. Frank Hoffmeister, Referatsleiter Handelspolitische Schutzinstrumente der Europäischen Kommission, einen Impulsvortrag zur EU-Außenhandelspolitik. Anschließend entspann sich eine spannende Diskussionsrunde mit Herrn Hoffmeister und Professor Bungenberg, Direktor des Europa-Instituts, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der Universität des Saarlandes, Dr. Günter Luxenburger, Vorstand Vertrieb, Dillinger Hütte sowie Dr. Martin Theuringer, Geschäftsführer der Wirtschaftsvereinigung Stahl. Die Moderation übernahm Jochen Pöttgen, Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn. Abschließend sprach Peter Strobel, Minister für Finanzen und Europa und Minister der Justiz, die Schlussworte.

  

Bundesweites CHE-Ranking 2017/2018
Saarbrücker Rechtswissenschaft in acht Kategorien in der Spitzengruppe [mehr]


Künftige Veranstaltungen

28.03.2019

Jean-Monnet-Symposium: The European Union as Protector and Promoter of Equality

Der Jean-Monnet-Lehrstuhl für Europäische Integration, Antidiskriminierung, Menschenrechte und Vielfalt (Prof. Dr. Thomas Giegerich) veranstaltet vom 28.-30. März 2019 ein internationales und interdisziplinäres Symposium an der Europäischen Akademie Otzenhausen, bei dem der Grundsatz der Gleichstellung als Grundwert der Europäischen Union sowie verschiedene aktuelle Fragen des EU-Antidiskriminierungsrechts näher beleuchtet werden. Nähere Informationen finden Sie hier.