Wintersemester 2023/2024

1. Studienjahr

VeranstaltungDozent

Aushang

am:

DatumUhrzeitHörsaal
Bürgerliches Vermögensrecht I

Univ.-Prof. Dr. Borges

 

Mo05.02.202414 - 16 Uhr

AudiMax + 0.19

Arbeitsgemeinschaft im Bürgerl. Vermögensrecht I

Univ.-Prof. Dr. Borges

 

Die06.02.202412 - 14 UhrAudimax + 0.19
Einführung in das juristische Denken und Arbeiten

Univ.-Prof. Dr. Beckmann

 Do08.02.202414 - 16 UhrAudimax + 0.19
Strafrecht IUniv.-Prof. Dr. Oğlakcioğlu Die13.02.20249 - 11 UhrAudimax + 0.19
Arbeitsgemeinschaft im Strafrecht

Univ.-Prof.  Dr. Oğlakcioğlu      

 

 

Mi14.02.20249 - 11 UhrAudimax + 0.19
Staatsrecht I (Staatsgrundlagen, Staatsorgansiation)

Univ.-Prof.   Dr. Marsch

 Fr16.02.2024 9 - 11 UhrAudimax + 0.19

2. Studienjahr

VeranstaltungDozent

Aushang

am:

 

DatumUhrzeitHörsaal
Rechts- und Verfassungsgeschichte I

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Chiusi

 

 Mo05.02.202416:30 - 18:30 UhrAudiMax
Schuldrecht

Univ.-Prof. Dr. Linardatos/Univ.Prof. Dr. Ludyga

 

 

Fr09.02.202412 - 14 Uhr

Audimax + 0.19

 

Strafrecht III

Univ.-Prof. Dr. Mansdörfer

 Die13.02.202415 - 17 Uhr

AudiMax

 

Allgemeines Verwaltungsrecht

Univ.-Prof. Dr. Guckelberger

 Mi14.02.202415 - 17 Uhr

AudiMax

 

Europarecht

Univ.-Prof. Dr. Giegerich

 

Fr16.02.202415 - 17 Uhr

AudiMax

 

3. Studienjahr

  VeranstaltungDozent

Aushang

am:

 

DatumUhrzeitHörsaal
Handelsrecht

Univ.-Prof. Dr. Matusche-Beckmann

 Mi07.02.202414 - 16 UhrAudimax
Besonderes Verwaltungsrecht II (Baurecht)

Olaf Schaumlöffel

 

 

Do08.02.20249 - 11 UhrAudimax
Besonderes Verwaltungsrecht I (Polizei- und Orndungsrecht, Kommunalrecht)

Univ.-Prof. Dr. Guckelberger/Prof. Dr. Meyer

 Fr09.02.202415 - 17 UhrAudimax
Rechtsvergleichung

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Chiusi

 Do15.02.20249 - 11 UhrAudimax
Strafrecht IV

Prof. Dr. Britz

 

Die13.02.202412 - 14 Uhr0.19
VerwaltungsprozessrechtDr. Özfirat Mi14.02.202412 - 14 Uhr0.19
Zivilprozessrecht

Thomas Weiten

 

Fr16.02.202412 - 14 Uhr0.19

 



Bitte beachten Sie:

  • Die Zulassung zu den Wiederholungsklausuren wegen krankheitsbedingter Nichtteilnahme an den Leistungskontrollklausuren ist nur durch Vorlage eines amtsärztlichen Attests möglich. Eine normale Krankmeldung/Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung reicht nicht aus.
  • § 2a Abs. 2 JAO ist so zu verstehen, dass die Wiederholung einer Leistungskontrollklausur nur möglich ist, wenn zuvor der erste Versuch erfolglos war, wobei die Teilnahme daran durch Abgabe des (evtl. auch leeren) Klausurbogens nachgewiesen sein muss. Dies ergibt sich aus dem Wort „wiederholen“, das einen erstmaligen – erfolglosen – Versuch voraussetzt. Die Verhinderungsregelung in Abs. 1 bezieht sich nur auf die regelmäßigen Leistungskontrollen am Ende einer Lehrveranstaltung und nicht auf die Wiederholungsklausuren oder Nachklausuren. Die Chance der Nachholung wegen Verhinderung besteht deshalb nur in einer Teilnahme an den Nachklausuren, wenn man die normale Leistungskontrolle versäumt hat.

Hinweis zum organisatorischen Ablauf der Ergebnisbekanntgabe:
Die Lehrstühle erfassen die Ergebnisse in einer Liste. Ist die Erfassung abgeschlossen, so übermitteln die Lehrstühle dem Juristischen Prüfungsamt diese Liste. Erst jetzt können die Ergebnisse offiziell vom Juristischen Prüfungsamt bekannt gemacht werden. Da viele Studierende ihre Klausur am Lehrstuhl des Klausurerstellers nicht mehr abholen, sind einige Lehrstühle dazu übergegangen, die Klausuren bereits herauszugeben, obwohl die Listen noch nicht an das Juristische Prüfungsamt übergeben wurden.