Jean-Monnet-Lehrstuhl

"EU Constitutional Framework for International Dispute Settlement and the Rule of Law"

Mit Jean-Monnet-Lehrstühlen bestätigt die Europäische Kommission herausragende Qualität in Lehre und Forschung zu Europa. Bereits zum dritten Mal kommt die hohe Auszeichnung an die Universität des Saarlandes: Der Co-Direktor des Europa-Instituts Professor Marc Bungenberg erhielt Ende 2021 den Jean-Monnet-Lehrstuhl für internationale Streitschlichtung und Rechtstaatlichkeit. Ziel ist, über Streitschlichtung im Welthandel zu forschen, zu informieren und aufzuzeigen, wie die EU hierdurch auch ihre rechtsstaatlichen Werte exportieren kann. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert. 

Im Fokus der Arbeit des Jean-Monnet-Lehrstuhls steht, zu erforschen, welche Anforderungen die Unionsverfassung an internationale Streitschlichtung stellen muss und wie die Werte der Union über internationale Streitbeilegungs-Mechanismen weitergegeben werden können. Ziel ist dabei auch,  der Öffentlichkeit die Rolle der EU bei der Wertevermittlung durch internationale Streitbeilegung verständlicher zu machen. Hierfür sind zahlreiche Aktionen geplant: Schultage, Workshops für Praktiker, Konferenzen und Buchprojekte. 

Nähere Informationen zum Jean-Monnet-Lehrstuhl finden Sie in der Pressemitteilung der Universität des Saarlandes vom 31. Januar 2022.