Aktuelles

Aktuelles

Hier werden aktuelle Ereignisse, Gastvorträge, Verschiebung von Sprechstunden usw. angekündigt.

Vortrag am IAI in Berlin

Am 7. Oktober 2019 spricht Dr. Julia Montemayor am Iberoamerikanischen Institut in Berlin im Rahmen der Vortragsreihe “Indigenous Languages: Linguistic Fieldwork and Community Engagement”.

In ihrem Vortrag beschäftigt sie sich mit der Community-basierten Erforschung von Sprachen in Mexiko und gibt Einblicke in die sprecherzentrierte Konzeption ihrer Feldforschungsarbeit.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Kolloquium für fortgeschrittene Studierende und ExamenskandidatInnen im WS 19/20

Am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft von Prof. Polzin-Haumann wird im WS 19/20 ein Examenskolloquium für fortgeschrittene Studierende und ExamenskandidatInnen angeboten. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Sprechstunden von Prof. Polzin-Haumann in der vorlesungsfreien Zeit

Folgende Sprechstundentermine werden während der vorlesungsfreien Zeit von Prof. Polzin-Haumann angeboten:

Dienstag, 27.08.2019, 8:30-9:30 h
Mittwoch, 11.09.2019, 9:30-10:30 h
Freitag, 20.09.2019, 16:00-17:00 h
und n.V.

Die nächste Sprechstunde findet dann wieder im Semester am Dienstag, 22.10.2019, von 8:30-9:30 h statt.

Bitte tragen Sie sich wie gewohnt in die an Zimmer 222 ausgehängten Listen ein.

(10.09.2019)

Vortrag in Bonn

Am 13. Juni 2019 hielt Dr. Julia Montemayor im Rahmen der Konferenz "Las Américas 2019. Futuro hoy/ayer/mañana -  Visiones de futuro(s) en las Américas" in Bonn einen Vortrag zu sprachaktivistischen Initiativen zum Schutz indigener Sprachen. Der Titel ihres Vortrags lautete: Revitalización via Instagram? Observaciones acerca de iniciativas de activismo digital para el fortalecimiento de las lenguas originarias.

Die Veranstaltung war Teil des Programms zum UNESCO International Year of Indigenous Languages.


Weitere Informationen unter:
https://www.americas2019.uni-bonn.de/inicio
https://en.iyil2019.org/events/voces-del-futuro-nuevos-espacios-y-desafios-para-las-lenguas-indigenas-de-las-americas/

Auftaktveranstaltung zu AUF-/EU-gefördertem Projekt PERFORM

Vom 16.-19. April 2019 fand die Auftaktveranstaltung zu dem AUF-/EU-geförderten Projekt PERFORM (Professionnalisation des enseignants et renforcement de capacités des formateurs à Madagascar) in Antananarivo statt. Ziel des Projektes ist  die Qualifizierung von LehrerInnen im Sekundarbereich (allgemein und technisch).

Als Vertreterinnen der Universität des Saarlandes nahmen Prof. Claudia Polzin-Haumann und Dr. Christina Reissner teil.

Weitere Projektpartner sind:

UNIVERSITE D'ANTSIRANANA
UNIVERSITE DE FIANARANTSOA
UNIVERSITE DE TOLIARA
UNIVERSITE D'ANTANANARIVO
UNIVERSITE LIBRE DE BRUXELLES
UNIVERSITE DE LA REUNION
AGENCE UNIVERSITAIRE DE LA FRANCOPHONIE (AUF)

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Gelungene Premiere des grenzüberschreitenden Sprachenlehrertags

Am 23. März fand in den Räumen des Lycée de la Communication in Metz unter dem Titel „Nachbarsprache und Mehrsprachigkeit“ der erste grenzüberschreitende Sprachenlehrertag statt. Die Veranstaltung wurde von zahlreichen Partnern aus der Großregion organisiert, zu denen auch die Lehrstühle von Prof. Dr. Patricia Oster-Stierle und Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann aus der Saarbrücker Romanistik gehören.

In einer Zusammenführung des Französisch- lehrertags an der Universität des Saarlandes mit dem Deutschlehrertag der Region Grand Est konnte der Sprachenlehrertag an den langjährigen Erfolg beider Formate anknüpfen: Mehr als 230 deutsche und französische Lehrkräfte haben an der Veranstaltung teilgenommen und sich in insgesamt 46 Ateliers mit den verschiedenen Facetten des Rahmenthemas auseinander gesetzt. Ein Ort des Austauschs und der Begegnung war auch die sehr gut besuchte Ausstellung von Verlagen und Institutionen im Foyer. Außerdem waren zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus dem kulturellen und politischen Leben beider Länder beim grenzüberschreitenden Sprachenlehrertag zu Gast – ihre Anwesenheit und Grußworte zeugen von dem großen Interesse an der Veranstaltung in der Großregion.

Unser herzlicher Dank gilt allen, die zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben!

 

Spachenkonzept 2019

Am 28. Januar 2019 überreichten Frau Prof. Dr. Polzin-Haumann, Frau Dr. Reissner und Herr Joachim Mohr Bildungsminister Ulrich Commerçon das Sprachenkonzept Saarland 2019. Das Ministerium hatte die Untersuchung 2016 beim Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft in Auftrag gegeben. Das neue Sprachenkonzept beschreibt detailliert die Grundlagen und den aktuellen Sachstand des Sprachenlernens und liefert konkrete Vorschläge u.a. zur Umsetzung der Frankreichstrategie, zur Integration von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund und zum Einsatz digital unterstützter Arbeitsweisen beim Sprachenlernen.

Hier finden Sie Links zur Berichterstattung im SR:

SR Rundfunk

SR Fernsehen

 Hier können Sie das Sprachenkonzept 2019 herunterladen.

(04.02.2019)

 

III jornada hispánica - Nachlese

Am 07.12.2018 fand zum dritten Mal die jornada hispánica an der Universität des Saarlandes statt.

Wir danken allen, die an der erfolgreichen Gestaltung der Veranstaltung mitgewirkt haben!

 

Dr. Julia Montemayor Gracia erhält Dr.-Eduard-Martin-Preis 2018

Dr. Julia Montemayor Gracia erhält für ihre Dissertation zum Thema: "Indigene Sprachen in Mexiko. Eine sprecherzentrierte Studie zur Vitalität des yukatekischen Maya" den diesjährigen Dr.-Eduard-Martin-Preis.

Die feierliche Preisverleihung fand am Dienstag, 23.10.2018 an der UdS statt.

Hintergrund:
Dr.-Eduard-Martin-Preis

Die Auszeichnung für die besten Doktorarbeiten wird seit 1963 von der Universitätsgesellschaft des Saarlandes vergeben, seit 1976 trägt der Preis den Namen des Ehrensenators und langjährigen Präsidenten der Freunde-Vereinigung der Universität, Dr. Eduard Martin.

(30.04.2018)

 

Umzug der Fachrichtung Romanistik

Wir sind umgezogen!

Unsere neuen Räumlichkeiten befinden sich im Erdgeschoss des Gebäudes A 5.3 in den Räumen 0.12, 0.13, 0.14 und 0.15.

 

T E R M I N E

22.01.2020

13. Französischlehrertag
an der UdS

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.