Ausbildung Chemielaborant*in

Chemielaboranten und -laborantinnen prüfen organische und anorganische Stoffe bzw. Produkte und untersuchen chemische Prozesse. Zudem stellen sie Stoffgemische her und entwickeln bzw. optimieren das Syntheseverfahren von Präparaten. Bei der Analyse von Stoffen wenden sie verschiedene chemische und physikalische Verfahren an. Immunologische, diagnostische oder biotechnische Untersuchungen zählen ebenfalls zu ihren Aufgaben. Die Messungen erledigen sie weitgehend selbstständig. Sie protokollieren Versuchsabläufe und werten diese am Computer aus. Da Chemielaboranten und -laborantinnen oft mit gefährlichen Stoffen arbeiten, halten sie die Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzvorschriften sorgfältig ein.

Welche Bereiche bieten diese Ausbildung an?

Die Ausbildung zur Chemielaborantin bzw. zum Chemielaboranten bieten wir 2023 in Homburg an in der Fachrichtung Anorganische Chemie an.

    Fachrichtung Anorganische und Allgemeine Chemie

    Ihr Arbeitsbereich

    Sie werden an der naturwissenschaftlich-technischen Fakultät ausgebildet. Ausbildender Bereich sind der Lehrstuhl für Allgemeine und Anorganische Chemie sowie der Lehrstuhl für Anorganische Festkörperchemie. Umfassende Informationen zu den Tätigkeiten, Lehr- und Forschungsbereichen der Lehrstühle finden Sie auf deren Websites.

    Ihre Aufgaben

    Während der Ausbildung arbeiten Sie in internationalen Teams im Bereich der synthetischen Anorganischen Chemie mit, verwenden Methoden der instrumentellen Analytik und unterstützen die beiden Lehrstühle. Hier einige konkrete Aufgaben auf einen Blick:

    • Planen und Durchführen von chemischen Experimenten unter Beachtung der Regelungen zur Arbeitssicherheit sowie zum Umwelt- und Gesundheitsschutz
    • Anwendung der Vorschriften zum Umgang mit Gefahrstoffen
    • Bedienung, Pflege und Wartung von Labor- und Messgeräten
    • Synthese von Verbindungen und deren Charakterisierung mit Methoden der instrumentellen Analytik
    • Vorbereitung und Durchführung von experimentalchemischen Vorlesungen
    • Beobachten und Protokollieren von Versuchsabläufen
    • Verwaltung von Chemikalien
    • Erfassen und Bearbeiten von Daten mit Hilfe von EDV-Systemen (Word, Excel, usw.)
    • Auswerten, Dokumentieren und Bewerten von Daten, u.a. mit elektronischer Datenverarbeitungstechnik

    Weitere Informationen zur Ausbildung

    • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
    • Ausbildungsort: Saarbrücken
    • Berufsschule: BBZ Völklingen
    • Weiterführende Informationen zum Ausbildungsberuf finden Sie auf BERUFENET.
    • Sollten Sie weitere Fragen haben, schauen Sie gern in unsere FAQ. Finden Sie dort keine Antwort, melden Sie sich am besten direkt bei der Ansprechperson für Ausbildungsthemen.

    Ihr Kontakt

    Kathrin Henning
    Tel.: 0681 302-2226
    ausbildung(at)uni-saarland.de

    Fragen zum Thema Berufsausbildung?

    Haben Sie Fragen zu Inhalten unserer Seite, dem Bewerbungsprozess oder sonstigen karrierebezogenen Themen? Schauen Sie in unseren FAQ nach oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.