Seminar

Current Challenges in European and International Economic Law: International Dispute Settlement and the Rule of Law

Im Sommersemester 2022 wird Prof. Bungenberg ein Seminar mit dem Titel "Current Challenges in European and International Economic Law: International Dispute Settlement and the Rule of Law". Seminarthemen können vom 17. bis 21. Januar 2022 (bis 9 Uhr) per E-Mail an Bianca Böhme (boehme@europainstitut.de) reserviert werden.

Wenn Sie an der Teilnahme an diesem Seminar interessiert sind, geben Sie bitte Ihre erste, zweite und dritte Präferenz für die in der nachstehenden Liste aufgeführten Themen an. Die maximale Teilnehmerzahl für das Seminar beträgt 15 Personen. Bei der Auswahl der Teilnehmer werden Studierende der Module 3 und 4 bevorzugt. Eine Online-Teilnahme am Seminar ist nicht möglich.

Prof. Bungenberg wird am 7. Februar 2022 eine Einführungsveranstaltung in Raum 1.17 (zweiter Stock des Europa-Instituts) halten. In dieser Sitzung wird Prof. Bungenberg in das Thema einführen, die Themenvergabe bestätigen und weitere Informationen zum Ablauf des Seminars geben.

Die Seminararbeit muss alle von der Leitung des LL.M.-Programms vorgegebenen Formalitäten erfüllen. Der Termin für die Einreichung der Seminararbeit ist der 22. April 2022 um 9 Uhr. Das Seminar selbst findet voraussichtlich vom 1. bis 5. Mai 2022 auf der Fraueninsel im Chiemsee (in Bayern, Deutschland) statt. Der Großteil der Kosten (Bahntickets, Unterkunft und Vollpension) wird vom Lehrstuhl von Prof. Dr. Marc Bungenberg übernommen. Von den Studierenden wird eine Eigenbeteiligung von maximal 50-100 € erwartet.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie in der Einführungsveranstaltung und per E-Mail, sobald Sie sich als Teilnehmer für das Seminar eingeschrieben haben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Liste der Themen

1) Auswirkungen von Korruption auf internationale Investitionsschiedsverfahren

2) "Double hatting" in der Investor-Staat-Streitbeilegung

3) Verhaltenskodex für Adjudikatoren in der internationalen Investitionsschiedsgerichtsbarkeit

4) Konsistenz und Vorhersehbarkeit in der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit durch eine Berufungsinstanz?

5) Internationale Investitionsschiedsverfahren und demokratische Legitimität

6) Zugang zu internationalen Investitionsschiedsverfahren für kleine und mittlere Unternehmen

7) Stärkung der sozialen Verantwortung von Unternehmen durch Investitionsvereinbarungen

8) Forum Shopping in der internationalen Investitionsschiedsgerichtsbarkeit

9) Finanzierung der Prozesskosten und Zugang zu Investitionsschiedsverfahren

10) Die Reform von Investitionsverträgen. Führt mehr Präzision zu mehr Berechenbarkeit?

11) Leichtfertige Klagen in Investitionsschiedsverfahren

12) Externe Autonomie des EU-Rechts und internationale Streitbeilegung

13) Das digitale Zeitalter - Auswirkungen auf die internationale Schiedsgerichtsbarkeit

14) Die Kontrolle der Staaten über die Auslegung von Investitionsverträgen

15) COVID 19 und seine Auswirkungen auf das Investitionsrecht und die Schiedsgerichtsbarkeit

16) Bestehende Investitionsschutzstandards im EU-Recht

17) Internationale/EU-Sanktionen und Investitionsrecht

18) Investitionsschiedsgerichtsbarkeit und Klimawandel

19) Konsolidierung von Parallelverfahren in der internationalen Investitionsschiedsgerichtsbarkeit