Dr. Jens Späth

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Schwerpunkt Lehre und Forschung
  • Süd- und westeuropäische Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert (Italien, Spanien, Frankreich)
  • Verfassungs-, Kultur- und politische Geschichte
  • Geschichte der Arbeiterbewegung

 

 

Vita

2000-2005 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Politischen Wissenschaft, Alten Geschichte und des Öffentlichen Rechts an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der University of Edinburgh (Magister Artium)

 

2009 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München in Neuerer und neuester Geschichte sowie Politikwissenschaft mit der Arbeit "Revolution in Europa 1820-21. Die Verfassung von Cádiz in den Königreichen Spanien, beider Sizilien und Sardinien-Piemont"

 

2009-2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in Rom für den Forschungsbereich Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

 

2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Max Weber Fellow) an der Universität des Saarlandes; Lehrauftrag an Sciences Po, Campus franco-allemand à Nancy

 

Seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere Geschichte und Landesgeschichte

 

 

Stipendien
  • 2002-2003 Jahresstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes
  • 2006 Forschungsstipendium des Deutschen Historischen Instituts in Rom
  • 2006-2009 Graduiertenstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 2014 Forschungsstipendium der Max Weber Stiftung
  • 2016 Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship am Deutschen Historischen Institut in Paris

 

 

Mitgliedschaften
  • Arbeitsgemeinschaft für die Neueste Geschichte Italiens
  • Historischer Verein für Oberbayern
  • Gruppo tedesco dell'Istituto per la Storia del Risorgimento Italiano
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Historischer Verein für die Saargegend
  • German Labour History Association

 

 

Selbstverwaltung Universität des Saarlandes
  • seit 2018 Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät P (Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)
  • seit 2017 stv. Mitglied des BA/MA-Prüfungsausschusses der Philosophischen Fakultät

 

 

Tagungen

"Gespaltener Einheitswille? Das Janusgesicht der Integrationsideologien in Deutschland und Italien im 19. Jahrhundert", Sektion auf dem 52. Deutschen Historikertag, Münster, 26.09.2018

Tagungsbericht:

https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7903

 

“Anti-Fascism as a Transnational Phenomenon: New Perspectives of Research”, Saarbrücken, 13./14.10.2014

Tagungsbericht:

http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5783

 

“A New ‘Generation’ of Democratic Politicians? Models of Political and Social Progress in Germany, France, and Italy between Dictatorship and the Cold War”, Rom, 18./19.04.2012

Tagungsbericht:

www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-4318

 

 

 

Gebäude B 3 1, Raum 3.03

Tel.: +49 (0)681 302-3519

jens.spaeth(at)uni-saarland.de

 

Sprechstunde

Mittwoch, 14-16 Uhr