Dr. Sandra Duhem

Universität des Saarlandes
Frankreichzentrum
Campus A4 2, Raum 2.11.2
66123 Saarbrücken
Tel.: +49 681 302-4854
Fax: +49 681 302-4963
s.duhem(at)mx.uni-saarland.de

 

Akademische Direktorin und Geschäftsführerin des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes

Vita
  • Deutsch-französisch bilingual und bikulturell aufgewachsen in Frankreich, Deutsch-Französisches Abitur in Buc (bei Versailles).
  • Studium der Kunstgeschichte, Romanistik und Germanistik sowie Deutsch als Fremdsprache an der Universität Bonn. Erstes und Zweites Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Französisch für das Lehramt in den Sekundarstufen II und I.
  • Studienbegleitende Tätigkeit als Leiterin von deutsch-französischen Jugendbegegnungen, danach Lehrerin für Deutsch und Französisch in den Sekundarstufen II und I.
  • Parallel dazu langjährige freie Mitarbeit in einem Kunstauktionshaus.
  • Am Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes seit 2000: erst als wissenschaftliche Mitarbeiterin mit der Koordination und seit 2008 als Akademische Oberrätin mit der Geschäftsführung betraut.
  • Promotion in Kunstgeschichte, Universität Bonn (2018).
Auszeichnung
  • Chevalier dans l’Ordre des Palmes Académiques (2011) – ein Orden, der auf Vorschlag des französischen Erziehungsministers verliehen wird.
Forschungsschwerpunkte

Kunsthistorische Dissertation zu Museumsausstellungen der 1960er und 1970er Jahre in Frankreich, in denen Kunst des deutschen Expressionismus präsentiert wurde.

Wissenschaftliche Interessensschwerpunkte:

  • Kulturpolitische, interkulturelle und didaktische Fragen institutioneller Kunstvermittlung und -rezeption
  • Museologie und Ausstellungswesen
  • Deutsch-französischer kultureller und künstlerischer Austausch und transkulturelle Dynamiken
  • Französische und deutsche Kunst der Moderne
  • Expressionismus als kulturelle Ausdrucksform in Europa
  • Kulturelles Erbe, kulturelles Gedächtnis und Kulturtransfer

Mitglied der informellen Forschungsgruppe FLOORPLAN, die sich zu Fragen der Ausstellungs- und Museumspraxis positioniert (www.floorplan-research.com).

Publikationen (in Auswahl)

Monographie

Beiträge

  • mit Gaëlle Crenn: "Un musée d’art pour la Grande Région? Regard transnational sur la Moderne Galerie du Saarlandmuseum“. In: Dietmar Hüser und Hans-Christian Herrmann (Hg.): Macrons neues Frankreich. Hintergründe, Reformansätze und deutsch-französische Perspektiven. Bielefeld: transcript, 2021, S. 283–301.
  • "Kommentar" zu Paul Colin: "Sur l’Expressionnisme (1920)", in: Gauklerfest unterm Galgen. Expressionismus zwischen "nordischer" Moderne und "entarteter" Kunst, hg. von Uwe W. Fleckner und Maike Steinkamp, Berlin u. a.: de Gruyter, 2015, S. 53–60.
  • "Einleitung". Kulturelles Gedächtnis und interkulturelle Rezeption im europäischen Kontext, hg. von Eva Dewes und Sandra Duhem. Berlin: Akademie, 2008, S. XI–XXI.

Herausgeberschaften

  • Mit-Hg.: whose heritage? (floorplan papers; 1). München: autopress, 2017, 252 S.
  • mit Eva Dewes: Kulturelles Gedächtnis und interkulturelle Rezeption im europäischen Kontext. Berlin: Akademie, 2008, 678 S.
  • Mit-Herausgeberin der Publikationsreihe Frankreich-Forum, Jahrbuch des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes (erscheint deutsch-französisch zweisprachig) seit 2017 und 2003-2011.

Vollständige Liste der Publikationen

Interview

"Le franco-allemand a la cote!" Fernsehinterview mit Geschäftsführerin Sandra Duhem

TV8 Moselle Est

Sendung: Grenzenlos, Magazine sans frontières, 25.01.2018

Regie und Interview: Fanny Bragard

Themen: Deutsch-französische Woche 2018 - Elysée-Vertrag - deutsch-französische Studien an der Universität des Saarlandes - Frankreichstrategie des Saarlandes - Aktivitäten des Frankreichzentrums - europäische Identität

Veranstaltungsorganisation
  • internationale Kolloquien
  • interdisziplinäre Vortragsreihen
  • deutsch-französische Podiumsveranstaltungen
  • Afrikanische Filmtage
  • deutsch-französische Lehrerfortbildungen
  • Autorenlesungen
  • Buchvorstellungen
  • deutsch-französische Sommeruniversitäten
  • Transatlantischer Dialog (deutsch-französisch-amerikanische Nachwuchsforscherseminare)
  • französische Bewerbungsseminare für deutsche Studierende und Absolventen
  • grenzüberschreitende Firmenkontaktabende
  • deutsch-französischer Praktikantenaustausch
  • Schülertage an der Universität des Saarlandes für Interessenten aus Frankreich
  • Messestände zur Präsentation deutsch-französischer und frankreichorientierter Studiengänge