Herzlich willkommen auf den Seiten der Professur "Deutsche Literatur des Mittelalters und Deutsche Sprache"

Hildebrandslied, Nibelungenlied, Artusepik, Minnesang: Die germanistische Mediävistik untersucht die deutsche Sprache und Literatur von ihren Anfängen bis ca. 1500 und deren Rezeption bis heute. Sie verbindet Linguistik und Literaturwissenschaft miteinander. Auch kulturwissenschaftliche Methoden spielen eine wichtige Rolle: Zum angemessenen Textverständnis werden auch historische Hintergründe, die mittelalterliche Sachkultur und die Materialität der Texte (Handschriften, Drucke) mit einbezogen. In projektbezogenen Lehrveranstaltungen steht u.a. auch die Vermittlung von germanistisch-mediävistischen Inhalten im Mittelpunkt: In Schulprojekten werden Unterrichtseinheiten geplant und durchgeführt, in Bibliothek und Museum wird mit den Handschriften und Drucken gearbeitet und es werden Ausstellungen konzipiert, für die virtuelle Vermittlung wird in unterschiedlichen Formaten  Wissen vermittelt.