Prof. Dr. Stefanie Haberzettl

Lehrstuhlleitung

Universität des Saarlandes
Fachrichtung Germanistik - Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Gebäude A2.2, 3.03
66123 Saarbrücken

s.haberzettl(at)mx.uni-saarland.de
Tel.: +49 681/302-2937
Fax: +49 681/302-4816

Sprechstunde:
Nach Terminvereinbarung per E-Mail an Barbara Wolf (Sekreteriat)

Sekreteriat
Dr. Barbara Wolf
Gebäude A2.2, 3.01
b.wolf(at)mx.uni-saarland.de
Tel.: +49 681/302-3559
Fax: +49 681/302-4816

 

Schwerpunkte

  • Zweitspracherwerbstheorie
  • Erwerb des Deutschen als Zweitsprache durch Kinder und Jugendliche
  • Prozesse beim Erwerb morphosyntaktischer Strukturen, spracherwerbstypübergreifend
  • Konzeptionelle Schriftlichkeit bei mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen
  • Sprachstandsdiagnose

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2021/22

Forschungskolloquium
Mi, 10 - 12 Uhr (Präsenz, Geb. C5.3, Raum 3.24)

Spracherwerb(stheorien) und Mehrsprachigkeit (VL für den konsekutiven Master und VSLT)
Do, 10 - 12 (Präsenz, Geb. B3.2, Hörsaal 0.03)

Themen und Forschungsgebiete der Zweitspracherwerbsforschung (HS)
Fr, 10 - 12 Uhr (Präsenz, Geb. C5.3, Raum 2.06)

Spracherwerbstheorien und Mehrsprachigkeit - Grundlagen der Zweitspracherwerbsforschung für den Unterricht in mehrsprachigen Klassen (VL für Lehrämter, Zertifikat 2015 und 2019; Weiterbildungsmaster)
Fr, 14 - 16 Uhr (Präsenz, Geb. A2.2, Hörsaal 2.02)

Sommersemester 2021

Vorlesung Spracherwerbstheorien und Mehrsprachigkeit - Grundlagen der Zweitspracherwerbsforschung für den Unterricht in mehrsprachigen Klassen (Lehrämter, Zertifikat 2015 und 2019; Weiterbildungsmaster)
Fr, 16.04. - 23.07. 2021, 14 - 16 Uhr

Forschungskolloquium
Do,15.04. - 22.07.2021, 12 - 14 Uhr

Zur Person

Berufliches

Seit April 2011
Professorin für DaF/DaZ an der Universität des Saarlandes

2008-2011
Professur für DaF an der Universität Oldenburg

2003-2008
Juniorprofessur für DaF an der Universität Bremen

Einen ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier.

Ausbildung

Seit April 2011
Professorin für DaF/DaZ an der Universität des Saarlandes

2008-2011
Professur für DaF an der Universität Oldenburg

2003-2008
Juniorprofessur für DaF an der Universität Bremen

2001
Promotion mit einer Arbeit zum Erwerb der deutschen Syntax durch Kinder mit russischer und türkischer Muttersprache

1994- 2000
wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Potsdam, 2000-2003 im DFG-Projekt „Grammatikalisierung im Erwerb des Deutschen als Zweitsprache“

1994
Staatsexamen für Deutsch und Französisch

1989
Licence Lettres Modernes

Studium der Germanistik, Romanistik und Musikwissenschaften an den Universitäten München, Erlangen, Rennes (Frankreich) und Augsburg

Einen ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier.

 

Publikationen (Auswahl)

Publikationsliste zum Download.