Dr. Barbara Wolf

Sekretärin und Lehrbeauftragte

Universität des Saarlandes
Fachrichtung Germanistik - Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Gebäude A2.2, 3.01
66123 Saarbrücken

 b.wolf(at)mx.uni-saarland.de
Tel.: +49 681/302-3559

Sprechstunde:
Bis auf Weiteres ist das Sekretariat nur montags zwischen 9 und 12 Uhr geöffnet. Bei dringenden Anliegen schreiben Sie bitte eine E-Mail.

 

Aufgabenbereiche

  • Sekretariat
  • Lehrbeautragte
  • Schreibberatung ('Wissenschaftliches Schreiben auf Deutsch')

Schwerpunkte

Projektkoordination "Wissenschaftliches Schreiben"  https://www.uni-saarland.de/projekt/schreiben.html

 

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2022/23
  • Wissenschaftlicher Schreibstil und grammatische Strukturen (S)
    Mo, 16 - 18 Uhr, ab dem 31.10 (Präsenz, Geb. A2.2, Raum 1.20.2)
  • Eintauchen statt ertrinken. Mit cleveren Lesestrategienauf dem Meer der Fachliteratur sicher navigieren. Lese-/Schreibzirkel zu DaF/DaZ-(grundlagen-)texten
    Termin wird demnächst bekannt gegeben (voraussichtlich online)
  • Schreibberatung für alle FR
Sommersemester 2022

Eintauchen statt ertrinken. Mit cleveren Lesestrategien auf dem Meer der Fachliteratur sicher navigieren. Lese-/Schreibzirkel zu DaF/DaZ-(Grundlagen-)Texten
Di, 14 - 16 Uhr, Drei Termine: 26.04.2022, 10.05.2022, 17.05.2022; A2.2, Raum 2.03

Kompaktkurs: Wissenschaftliches Schreiben und Schreibberatung
Di, 14 - 16 Uhr, 24.05.2022 - 26.07.2022; A2.2, Raum 2.03

Individuelle Schreibberatung für Studierende DaF/DaZ

Individuelle Schreibberatung für alle FR

Zur Person

Berufliches

Seit 2020
Koordination des Projekts WiSchD (Wissenschaftliches Schreiben auf Deutsch an der Univ. des Saarlandes

Seit 2018
Sekretariat am Lehrstuhl für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 

Seit 2008
Kurse und Schreibberatung zum wissenschaftlichen Schreiben für alle Fächer (UdS, TU Kaiserslautern, Univ. Trier)

2013-2015

Dozentin für Wissenschaftliches Schreiben und Schreibberatung an der HTW, Saarbrücken (Fachbereich „Pädagogik des Kindes“)

2007-2020
Dozentin für Deutsch als Fremdsprache (UdS, TU Kaiserslautern)

2014-2017

Dozentin für Sprachkurse DSH (ISZ Saar: Internationales Studierendenzentrum, vormals Studienkolleg)

2009-2014

Lehrbeauftragte und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Wissenschaftliches Schreiben“ am Lehrstuhl  Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

2006-2013
Dozentin für deutsche Linguistik und Phonetik an der Schule für Logopädie (Univ.klinikum Homburg)

2006-2009
Korrektorin beim Verlag Artemis & Winkler (Patmus-Verlagsgruppe)

2003/2004
freie Mitarbeit beim SWR (Features zur französischen Kulturgeschichte des 18. Jh.)

1991-2008
Mitarbeit an DFG-Projekten (Fachbereich Romanische Sprachwissenschaft der Univ. Regensburg, Jena und Saarbrücken)

  • Transkription und Mitherausgabe (mit G. Ernst) der Textes français privés des XVIIe et XVIIIe siécles (CD-ROM, 2001-05)¸ Auslandsaufenthalte zu Forschungszwecken in Frankreich (Paris und Blois); 
  • Mitarbeit an der Edition des Internationalen Handbuchs zur Romanischen Sprachgeschichte (HSK RSG, 3 vol., 2003-08)

1988-1994
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft (Univ. Regensburg)

Aufbau und Organisation der Studienbegleitenden Fremdsprachenausbildung  (SFA, Univ. Regensburg) 

Lehrbeauftragte im Fach Ältere Deutsche Philologie (Univ. Bayreuth)

1985-87
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft (Univ. Regensburg)

Ausbildung

2006-09
Aufbaustudium DaF (UdS)

11/2006-01/07
Praktikum DaF am Studienkolleg der Universität des Saarlandes

1991-94
Promotion (Ältere Deutsche Philologie)

1981-87
Studium der Germanistik und Romanistik (M.A.; Univ. Regensburg)

Publikationen

(mit Ernst, G. / Stein, P.) (Hgg.): Beiträge zur rumänischen Sprache im 19. Jahrhundert: Akten des Kolloquiumsš 'Die rumänische Sprache im 19. Jahrhundert' (Regensburg 26.-28. April 1990), Tübingen, 1992.

Oeuvre-Zusammensetzungen bei den Minnesängern des 13. Jahrhunderts, Diss., Göppingen, 1995.

Unsägliches und Unsagbares. Zur Versprachlichung von Geschlechterbeziehungen bei Nicolas-Edme rétif de la Bretonne (1734-1806) und Jacques-Louis Ménétra (1738-1803?), in: Heinemann, S. / Bernhard, G. / Kattenbusch, D. (Hgg.): Roma et Romania. FS Gerhard Ernst zum 65. Geburtstag, Tübingen, 2002, 407-427. 

Ade, Herr Privatier. Romanisches im Bairischen, in: Bernhard, G. / Kattenbusch, D. (Hgg.): Namen und Wörter: Freundschaftsgabe für Josef Felixberger zum 65. Geburtstag, Regensburg, 2003, 197-221. 

Es ist am Manne, die Frau zu ernähren. Ein Ehekrieg im späten Ancien Régime: der Pariser Putzmacher Montjean erhebt Anklage gegen seine untreue Gattin, SWR 2, RadioArt, Feature am Sonntag, 2004.

(mit Ernst, G.) (Hgg.): Textes français privés des XVIIe et XVIIIe siècles. Édition électronique. CD-ROM. Tübingen, 2005.

Romanische Sprachen als Verkehrssprachen: Neuzeit / Les langues romanes comme langues véhiculaires: l'époque moderne, in: Ernst, G. et al. (Hgg.): Romanische Sprachgeschichte (Reihe HSK) 23/3 (2008), 1318-1339.