Promotion

Promotion am Lehrstuhl

Am Lehrstuhl Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft wird eine intensive wissenschaftliche Nachwuchsförderung betrieben. So stellt seit dem WS 2009/10 die Abteilung AVL/Komparatistik einen Großteil aller abgeschlossenen Promotionen der gesamten Fachrichtung Germanistik. Die thematischen Schwerpunkte reichen von Fragestellungen zur vergleichenden Erzähl- und Filmforschung und der Intemedialität über Probleme des Kulturkontakts und des Kulturtransfers bis hin zu theoretisch-methodischen Forschungen im Bereich der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft.

Neben kontinuierlicher  Einzelbetreuung durch die Lehrstuhlinhaberin (und gegebenenfalls durch ihren emeritierten Vorgänger Prof. Manfred Schmeling) und der engen Kooperation mit der Ecole Doctorale Transfrontalière LOGOS der Universität der Großregion (deren wissenschaftlichem Beirat Prof. Christiane Solte-Gresser seit 2010 angehört) bietet ein während des Semesters im 14-tägigen Rhythmus stattfindendes Doktorandenkolloquium die Möglichkeit zur regelmäßigen Präsentation und Diskussion eigener Projekte in unterschiedlichen Stadien der Arbeit sowie zu einer umfassende Vernetzung der Doktorandinnen und Doktoranden untereinander.

 

Sollten Sie an einer Promotion am Lehrstuhl Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft interessiert sein, so senden Sie bitte ein 5 bis 10-seitiges Exposé mit Thema, Relevanz der Fragestellung, theoretischem Rahmen, vorläufiger Gliederung und zu untersuchendem Textkorpus unter Angabe einiger Stichworte zu Ihrer Person an solte(at)mx.uni-saarland.de.

 

Formalia

Verantwortlich für die bürokratischen Aspekte des Doktorandenstudiums an unserer Fachrichtung ist das Promotionssekretariat der Philosophischen Fakultäten. Dort finden Sie ebenfalls die für Sie gültige Studienordnung.

Betreute Dissertationen

Themen bisher am Lehrstuhl betreuter Promotionen finden Sie hier.