Perspektiven: Jobs und Karriere

Vom Studium ins Arbeitsleben

Gute Jobchancen für unsere Absolventinnen und Absolventen sind uns ein wichtiges Anliegen. Wir haben die Studiengänge so konzipiert, dass Sie sich frühzeitig auf dem Arbeitsmarkt orientieren und quaifizieren können. Dazu gehören folgende Elemente:

  • fachliche Qualifizierung in einer Ausrichtung
  • individuelle Qualifizierung im Wahlpflichtbereich
  • Auslandsaufenthalt
  • Berufspraktikum
  • enge Betreuung und Beratung durch die Lehrenden sowie durch die Studienkoordination und die Fachkoordinator:innen der Ausrichtungen

Allerdings: einen klar umrissenen Job haben Sie nach Ende des Studiums nicht. Dennoch stehen Ihnen viele Arbeitsfelder offen. Die Universität des Saarlandes bietet vielfältige Unterstützung auf dem Weg vom Studium ins Arbeitsleben. Dazu gehören: Qualifizierung und Beratung über das Career Center, Praktikumsbörse, Existenzgründungsberatung, Alumni-Netzwerk, Karrieremesse NEXT, praxisnahes Wissen im Bachelor Optionalbereich, regelmäßige Vorträge und Veranstaltungen mit Menschen, die in Europa-Zusammenhängen arbeiten (Verbindungsbüro Europäisches Parlament, Diskussion mit MEPs, Europa-Diskurse, Europa-Konferenz, ...),...

Hier finden Sie zwei O-Töne von Studierenden, die an der Universität des Saarlandes ein internationales Studium absolviert haben:

Zitate Alumni

Berufliche Perspektiven

Europawissenschaften ist ein vielseitiges Fach mit vielen Wahlmöglichkeiten und damit auch mit individuellen Wegen ins Arbeitsleben. Der Bachelor-Abschluss ist die erste Qualifikationsstufe an der Universität, im anschließenden Masterstudium können Sie Ihr Profil weiter schärfen und ausbauen. Mit dem Bachelorabschluss Europawissenschaften und auch mit einem weiterführenden Masterabschluss bieten sich den Absolventinnen und Absolventen berufliche Möglichkeiten in verschiedenen Arbeitsbereichen. Marketing, Kommunikation, Journalismus und Öffentlichkeitarbeit sowie das Management und die Koordination von Projekten und Events sind Bereiche in denen viele Absolvent:innen unterkommen.

Hier ein paar Beispiele:

  • Europäische Entwicklung und Europäische Zusammenarbeit (z.B. Ministerium, Landtag, Botschaften,...)
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit (z.B. Interreg-Projekte, Handelskammern, Geschäftsstelle UniGR, ...)
  • Projektentwicklung und Projektmanagement (z.B. EU-Projekte wie beispielsweise die Biosphäre Bliesgau, ....)
  • NGOs (z.B. Nabu, Naturschutzring, ...)
  • Regionalmanagement, Regionalentwicklung, Tourismus, Wirtschaftsförderung (z.B. Bliesgau, Groß-Region-SaarLorLuxe, ..)
  • Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, Marketing (z.B. SR, Post Luxemburg, Pressestellen, ...)
  • Events (z.B. Festival Perspectives,....)
  • Bildung und Weiterbildung (z.B. Volkshochschule, Stiftung Demokratie, ....)
  • Politische Bildung (z.B. Europäische Akademie Otzenhausen, Verbindungsbüro Europäisches Parlament, ...)
  • Jugendarbeit (z.B. Deutsch-Französisches Jugendwerk, ...)
  • Personalentwicklung und Beratung (z.B. Arbeitsagentur, ...)
  • Institutionen zur Völkerverständigung (z.B. Villa Vigoni,...)
  • Museen (z.B. Zeitungsmuseum Wadgassen, Künstlerhaus Saarbrücken, ....)
  • Verwaltung, Dokumentation

Masterstudium

Ein Bachelor-Abschluss ist ein erster qualifizierender Abschluss, der für ein weiterführendes Masterstudium an der Universität des Saarlandes, im Inland und im Ausland qualifiziert. Direkter Anschluss an den Bachelor  Europawissenschaften ist an der Universität des Saarlandes in einigen interdisziplinären Masterstudiengängen oder in den Fachdisziplinen gewährleistet.

    Career Center der Universität des Saarlandes

    Das Career Center der Universität des Saarlandes ist Anlaufstelle für alle Fragen zu den Themen Bewerbung und praxisnahe Gestaltung des Studiums. Studierende finden im Karriereportal Praktikums- sowie Werkstudierendenstellen und auch Stellen zum Berufseinstieg.

    Bei der jährlichen großen Campusmesse next können sich Studierende und Ausstellende in lockerer Atmosphäre austauschen und kennenlernen. Darüber hinaus gibt es jedes Semester ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen rund um den Berufseinstieg in Kooperation mit Unternehmen und weiteren Partnern. 

    Auf den Webseiten stellt das Career Center umfangreiche Informationen zur Verfügung. Es bietet Einzelfallberatungen an, insbesondere für internationale Studierende, die sich auf dem deutschen Arbeitsmarkt orientieren möchten.

    Alle Angebote des Career Centers sind kostenfrei! 

    Kontakt: career(at)uni-saarland.de
    www.facebook.com/saaruni.careercenter
    www.instagram.com/saaruni.careercenter

    Career Center

    Agentur für Arbeit: EURES – Arbeiten in der Grenzregion oder im Ausland

    Wenn Sie in einer Grenzregion zu Deutschland leben und arbeiten möchten, unterstützt Sie EURES (European Employment Services), ein EU-weites Netzwerk, in dem u.a. öffentliche Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände zusammenarbeiten. EURES unterstützt auch bei der Jobsuche oder bei der Vermittlung von Praktika in der Großregion SaarLorLux oder europaweit.

    EURES Beratung für Studierende


     

    Kontakt und Informationen

    CEUS | Cluster für Europaforschung
    Studienkoordination Europawissenschaften
    Elisabeth Marx, M. A.
    Campus C5 3, Zi. 2.14
    66123 Saarbrücken

    Telefon: +49 (0)681 302 70438
    E-Mail: europastudium(at)uni-saarland.de
    www.uni-saarland.de/ceus

    Studienfachberatung

    Fachberatung Europawissenschaften: Geographien EuropasDr. Ines Funk

    Fachberatung Europawissenschaften: Neu-Zeit-GeschichteCarsten Geimer

    Fachberatung Europawissenschaften: Vergleichende LiteraturwissenschaftDr. Claudia Schmitt

    Zentrale Studienberatung der Universität des SaarlandesAnsprechpartner: Peter Hell, M. A.