Krankenversicherung (ohne Arbeitsvertrag)

Krankenversicherung

für Studierende, Doktoranden und Gastwissenschaftler ohne Arbeitsvertrag

Während Ihres Aufenthalts in Deutschland benötigen Sie eine Krankenversicherung. Wenn Sie einen Arbeitsvertrag an der Universität des Saarlandes haben, sind Sie automatisch in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert [mehr Informationen]. Ohne Arbeitsvertrag müssen Sie sich selbst versichern. Als Student müssen Sie den Nachweis über die Krankenversicherung Ihrer Immatrikulation beilegen.

EU-Bürger

Wenn Sie aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union kommen und sich eine europäische Versicherungskarte (European Health Insurance Card, EHIC) oder eine Ersatzbescheinigung Ihrer Krankenkasse haben ausstellen lassen, müssen Sie keine zusätzliche deutsche Versicherung abschließen, denn diese Karte gilt für die medizinische Versorgung innerhalb der gesamten EU.

Studierende von außerhalb der EU

Studierende aus Ländern außerhalb der EU müssen sich bei einer Krankenkasse in Deutschland zum Studententarif versichern lassen.

Diesen Studententarif gibt es unter anderem bei den drei gesetzlichen Krankenkassen auf dem Campus.

Studierende im Deutschkurs und Studienkolleg

Wenn Sie im Deutschkurs oder im Studienkolleg eingeschrieben sind, können Sie sich in der Regel noch nicht bei einer studentischen gesetzlichen Krankenkasse versichern. Sie müssen sich entweder privat versichern oder eine freiwillige gesetzliche Versicherung abschließen. Sollten Sie Hilfe bei der Suche nach einer Versicherung benötigen, kontaktieren Sie bitte das Welcome Center.

Gastwissenschaftler und Besucher

Gastwissenschaftler ohne Arbeitsvertrag, die sich über ein Stipendium oder eigene Mittel finanzieren, sind Sie von der Sozialversicherungspflicht mit Ausnahme der Krankenversicherung befreit. Sie müssen sich privat krankenversichern.

Sollten Sie in Ihrem Heimatland bereits für den Aufenthalt gültige Krankenversicherung haben, dann prüfen Sie ob diese Arzt- und Krankenhauskosten während Ihres Aufenthaltes in Deutschland deckt. Bitte lassen Sie sich dies von Ihrer Versicherung schriftlich bestätigen (mindestens Englisch).

Falls der Versicherungsschutz nicht ausreichend ist, müssen Sie eine zusätzliche private Versicherung abschließen. Sie können dies im Ausland tun, wir empfehlen aber dies in Deutschland zu tun, um eine Sicherstellung der Leistung zu gewährleisten. Sollten Sie ein Stipendium erhalten, können Sie auch beim Stipendiengeber prüfen, ob dieser eine Krankenversicherung anbietet.

Bei den privaten Krankenversicherungen werden die Beiträge anhand verschiedener Faktoren berechnet: Alter, Vertragslänge, Geschlecht usw. Oftmals gibt es verschiedene Tarife (Basic oder Premium) und die günstigeren Tarife schließen viele Leistungen aus. Bitte informieren Sie sich gut über die verschiedenen Tarife und wählen Sie im Zweifel den etwas teureren Tarif der mehr abdeckt.

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Abschluss dieser privaten Krankenversicherung in der Regel erst ein deutsches Bankkonto benötigen.

Wir stellen Ihnen hier ein Dokument bereit mit verschiedenen privaten Versicherungsanbietern, die uns bekannt sind: Informationen zur privaten Krankenversicherung für Gastwissenschaftler

Wenn Sie sich für eine private Versicherung interessieren, können Sie sich auch hier noch weiter das deutsche Krankenversicherungs-System informieren.

Kontakt

Campus Saarbrücken
Gebäude A4 4
Tel.: +49 681 302-71128
welcome(at)uni-saarland.de

Öffnungszeiten: täglich,
09:30-12:30 und 13:30-15:00 Uhr