Dr. Magdalena Wojtecka

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Universität des Saarlandes
Fachrichtung Germanistik - Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
66123 Saarbrücken
Gebäude A2.2, 3.02

magdalena.wojtecka(at)uni-saarland.de
Tel.: +49 681/302-3712
Fax: +49 681/302-4816

Sprechstunde:
Terminvereinbarung für eine Online-Sprechstunde direkt über MS Teams oder per E-Mail

 

Aufgabenbereiche

  • Universitäre Lehre
  • Erasmus-Koordinatorin der Germanistik
  • Website / Content Management

Schwerpunkte

  • Zweitspracherwerb bei Kindern und Jugendlichen
  • Sprachstandsdiagnose bei einsprachigen und mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen
  • Sprachförderung in der Schule
  • Sprachsensibler (Fach)Unterricht in sprachlich heterogenen Klassen
  • Umgang mit Mehrsprachigkeit im Unterricht

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2021/22

Wintersemester 2021/22

Theoretische Grundlagen (zusammen mit Ch. Reissner)
Mo, 12 – 14 Uhr (Präsenz, Geb. A2.2, Raum 2.16)

Anwendungsperspektiven (zusammen mit Ch. Reissner)
Mo, 14 – 16 Uhr (Präsenz, Geb. A2.2, Raum 2.16)

Übung zur VL
G1: Di, 12 – 14 Uhr (Präsenz, Geb. A2.2, Raum 2.16)
G2: Do, 14 – 16 Uhr (Präsenz, Geb. A2.2, Raum 2.02)

DaZ in allen Fächern I
Do, 12 – 14 Uhr (Präsenz, Geb. A2.2, Raum 2.02)

Sommersemester 2021

Sommersemester 2021

Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern I
Mo, 12 – 14 Uhr, online

Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern II
Mi, 14 – 16 Uhr, online

Sprachförderung in der Grundschule (Seminar)
G1: Mo, 10 – 12 Uhr, online; G2: Mo, 14 – 16 Uhr, online

Sprachförderung in der Grundschule (Übung)
G1: Do, 10 – 12 Uhr, online; G2: Do, 12 – 14 Uhr, online; G3: Do, 14– 16 Uhr, online

Ausgewählte Lehrveranstaltungen
  • Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern
  • Sprachförderung in der Grundschule
  • Deutsch als Zweitsprache – Grundlagen
  • Meilensteine des Spracherwerbs
  • Vielfalt als Kooperations- und Entwicklungsaufgabe inklusiver Schulen
  • Theorien der Diversität und Umgangs mit heterogenen Gruppen
  • Bildungserschwernis erkennen, diagnostizieren und im Bildungsprozess berücksichtigen

Zur Person

Berufliches

Seit 10/2013
Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Seit 09/2017
Referentin in Bereichen Deutsch als Zweitsprache und sprachsensibler (Fach)Unterricht an Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) in Saarbrücken

04/2013 - 09/2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Deutsch als Zweitsprache an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main

01/2011 - 09/2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt MILA "The role of migration background and language impairment in children´s language achievement" (PI: Prof. Dr. P. Schulz, IDeA-Forschungszentrum Frankfurt)

Ausbildung

10/2018
Promotion (Dr. phil.), Acquisition pace and developmental path of early second language learners of German , Goethe-Universität Frankfurt. Gutachterinnen: Prof. Dr. P. Schulz, Prof. Dr. A. Grimm

10/2005 – 07/2010
Magisterstudium der Germanistik (Nebenfächer Anglistik und Rechtswissenschaft) an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main

10/2001 – 07/2004
Studium der Germanistik an der Fremdsprachen-Fachhochschule in Poznan (Polen)

05/2001
Abitur am Mikolaj Kopernik Gymnasium in Puszczykowo (Polen)

Publikationen

Wojtecka, M. (2020). Acquisition pace and developmental path of early second language learners of German. A longitudinal study on acquisition of morphosyntax and semantics. Dissertation Goethe-Universität Frankfurt. Online.

Wojtecka, M. (2019). Does eL2-learners‘ acquisition pace depend on linguistic properties of a phenomenon?. In P. Guijarro-Fuentes & C. Suárez-Gómez (Eds.), Language Acquisition and Development: Proceedings of GALA 2017 (pp. 367-386). Cambridge Scholars Publishing.

Schulz, P., Grimm, A., Schwarze, R., & Wojtecka, M. (2017). Spracherwerb bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache: Chancen und Herausforderungen. In U. Hartmann, M. Hasselhorn, & A. Gold (Hrsg.), Entwicklungsverläufe verstehen - Individuelle Förderung wirksam gestalten. Forschungsergebnisse des Frankfurter IDeA-Zentrums (S. 190–206). Stuttgart: Kohlhammer.

Schwarze, R., Wojtecka, M. Grimm, A. & Schulz, P. (2015). Finiteness and verb placement in early second language learners with SLI. In Hamann, C. and Ruigendijk, E. (Eds.). Language Acquisition and Development: Proceedings of GALA 2013 (pp. 429-445). Cambridge Scholars Publishing.

Wojtecka, M., Schwarze, R., Grimm, A. & Schulz, P. (2013). Finiteness and veb placement in German: A challenge for early second language learners? In J. C. Amaro, T. Judy, and D. Pascual y Cabo (Eds.), Proceedings of the 12th Generative Approaches to Second Language Acquisition Conference (GASLA 2013) (pp. 211-221). Somerville, MA: Cascadilla Proceedings Project.

Wojtecka, M., Koch, C., Grimm, A. & Schulz, P (2013). What is easier to understand than true negatives? Acquisition of sentence negation in German. In S. Stavrakaki, M. Lalioti and P. Konstantinopoulou (eds.), Advances in Language Acquisition. Proceedings of GALA 2009 (pp. 251-259). Cambridge: Cambridge Scholar Publishing.

Wojtecka, M., Koch, C., Grimm, A. & Schulz, P. (2011). Production and comprehension of sentence negation in child German. In A. Grimm, A. Müller, C. Hamann & E. Ruigendijk (Eds.), Production and comprehension asymmetries in child language. SOLA Studies on Language Acquisition 43 (pp. 217-245). Berlin/Boston: De Gruyter.

 

Wissenstransfer

„Das Feldermodell als Tool für die Analyse der deutschen Sätze“, Webinar, LPM, Saarbrücken, November 2020.

„Stolpersteine im DaZ-Erwerb“, Webinar, LPM, Saarbrücken, Oktober 2020.

„Basiswissen Deutsch als Zweitsprache”, Fortbildung im Rahmen der FLOSS-Reihe (Bildungsoffensive Sprachförderung für junge Flüchtlinge und Seiteneinsteiger/innen), LPM, Saarbrücken, September 2018.

„Sprachsensibler Sachunterricht”, Fortbildung im Rahmen der FLOSS-Reihe (Bildungsoffensive Sprachförderung für junge Flüchtlinge und Seiteneinsteiger/innen), LPM, Saarbrücken, Februar 2018.

„Basiswissen Deutsch als Zweitsprache”, Fortbildung im Rahmen der FLOSS-Reihe (Bildungsoffensive Sprachförderung für junge Flüchtlinge und Seiteneinsteiger/innen), LPM, Saarbrücken, September 2017.

Mitorganisation der Lehramtsinitiative im Vorfeld der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) zum Thema „Neuzugewanderte Schülerinnen und Schüler sprachsensibel unterrichten und fördern“, Universität des Saarlandes, März 2017.

„Sprachstandsdiagnose von mehrsprachigen Kindern am Beispiel von LiSe-DaZ“, Workshop, Universität Osnabrück, Dezember 2016.

Vorträge und Konferenzbeiträge

Wojtecka, M. (2019, September). Acquisition of subordinate clauses in early second language learners of German. Does the complementizer make a difference? Poster präsentiert auf Generative Approaches to Language Acquisition (GALA), Mailand, Italy.

Wojtecka, M. (2017, September). Does eL2 learners’ acquisition pace depend on linguistic properties of a phenomenon? Poster präsentiert auf Generative Approaches to Language Acquisition (GALA), Palma, Spain.

Wojtecka, M. (2017, Mai). Erwerbsgeschwindigkeit von Verstehensfähikeiten in frühen Zweitsprachlernern des Deutschen. Internationale wissenschaftliche Tagung des Verbandes Polnischer Germanisten, Katowice, Poland. [eingelanden]

Wojtecka, M. (2016, Juni). Zum Erwerb der rezeptiven Fähigkeiten der DaZ-Lerner im Kindergartenalter. Linguistischer Nachwuchsworkshop LiNaWo, Warszawa, Poland.

Wojtecka, M., Schwarze, R. & Schulz, P. (2013, September). Missing finiteness and verb placement in early second learners of German: A problem for typical development or only for SLI? Generative Approaches to Language Acquisition (GALA), Oldenburg, Deutschland.

Wojtecka, M., Schwarze, R., Grimm, A. & Schulz, P. (2013, April). Finiteness and verb placement in German: a challenge for early second language learners or an indicator of SLI in eL2? GASLA 12 (Generative Approaches to Second Language Acquisition), Florida, USA.

Schwarze, R., Wojtecka, M., Grimm, A. & Schulz, P. (2013, März). Subject-Verb-Agreement in Early Second Language Learners with and without SLI: Evidence from Elicited Production in German. 35. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS), Potsdam, Deutschland.

Grimm, A., Wojtecka, M. & Schulz, P. (2013, Februar). eL2 learners’abilities across linguistic subdomains and implications for the risk of misdiagnosis. COST Action IS0804 Meeting, Language Impairment in a Multilingual Society, Lisbon, Portugal.

Schulz, P., Grimm, A., Schwarze, R. & Wojtecka, M. (2013, Januar). Projekt MILA: Ziele und Ergebnisse. Paper präsentiert in Special Interest Group Neurokognition (IDeA), Frankfurt, Germany. [eingeladen]

Schulz, P. & Wojtecka, M. (2012, September). Acquisition of exhaustivity in German: A comparison of different acquisition types. COST Action IS0804 Meeting, Language Impairment in a Multilingual Society, Padua, Italy.

Hazndar, B., Schulz, P. & Wojtecka, M. (2012, Mai). Exhaustive wh-questions across acquisition types: Comparing Turkish and German in monolongual and eL2-children. COST Action IS0804 Meeting, Language Impairment in a multilingual Society, Berlin.

Schulz, P., Grimm, A., Wojtecka, M. & Schwarze, R. (2012, Februar). Indicators of SLI in eL2 acquisition – same or different than for monolinguals? Poster präsentiert auf IDeA Bilanzworkshop, Frankfurt.

Grimm, A., Schwarze, R., Wojtecka, M. & Schulz, P. (2012, Januar). Language assessment in preschool age. LiMA Workshop, Hamburg. [eingeladen]

Grimm, A., Schwarze, R., Wojtecka, M. & P. Schulz (2011, November). Predictors of SLI in eL2 acquisition – same or different than for monolinguals? Poster präsentiert auf COST-Meeting, Malta, St. Paul's Bay

Magdalena Wojtecka, Corinna Koch, Angela Grimm & Petra Schulz. (2011, September): What is easier to understand than true negatives? Acquisition of sentential negation in German. Poster präsentiert auf Generative Approaches to Language Acquisition (GALA), Thesaloniki, Griechenland.

Schwarze, R., Grimm, A., Wojtecka, M. & Schulz, P. (2011, Juli): Kindliche Mehrsprachigkeit und Sprachentwicklungsstörungen. Erste Ergebnisse aus MILA. HNO-Klinik, Mainz.

Schwarze, R., Ritter, A., Grimm, A., Wojtecka, M., Voet Cornelli, B. & Schulz, P. (2011, Juni): Indikatoren für Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern mit Deutsch als frühe Zweitsprache. 40. Jahreskongress des dbl, Karlsruhe.

Wojtecka, M. & Schulz, P. (2011, Mai): Exhaustive wh-questions in eL2 TD and SLI children. COST Action IS0804 Meeting, Language Impairment in a multilingual Society, Eskişehir, Türkei.

Schwarze, R., Ritter, A., Grimm, A., Wojtecka, M., Voet Cornelli, B. & Schulz, P. (2011, Mai): Das Projekt MILA - Zwischen frühem Zweitspracherwerb und Sprachentwicklungsstörungen. 26. Arbeitstagung „Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen”, Rauischholzhausen.

Schwarze, R., Grimm, A., Wojtecka, M. Ritter, A., Voet Cornelli, B. & Schulz, P. (2011, Januar): Indikatoren für Sprachentwicklungsstörungen im frühen Zweitspracherwerb. Poster präsentiert auf 12. wissenschaftlichem dbs-Symposium, München.

Grimm, A., Wojtecka, M., Ritter, A. & Schulz, P. (2010, November). Comprehension of exhaustive whquestions in eL2 and L1 learners of German – cross-linguistically uniform or language-specific acquisition? Poster präsentiert auf  Boston University Conference on Language Development (BUCLD), Boston, USA.

Grimm, A., Wojtecka, M., Kleissendorf, B., Schulz, P. (2010, Oktober). Are there Age of Onset effects in the eL2 acquisition of morphosyntax in German preschoolers? Multilingual Individualsand Multilingual Societies (MIMS), Hamburg.

Schulz, P., Wojtecka, M., Blume, A. & Schuler, R. (2010, September). Comprehension of exhaustive wh-questions in SLI children –Evidence for a semantic deficit or delay. Generative Approaches to Language Acquisition North America (GALANA), Toronto, Canada.

Wojtecka, M. Schulz, P., Schuler, R. & Blume, A. (2010, Juni). Comprehension of exhaustive wh-questions in SLI children: Evidence for a deficit in semantics? Poster präsentiert auf Child Language Seminar (CLS), London, Großbritannien.

Wojtecka, M. & Schulz, P. (2010, Januar). Do 5-year-olds understand exhaustive wh-questions? Evidence from German. Poster präsentiert auf „Let the children speak. Learning of Critical Language Skills across 25 Languages“, final conference of the COST A33 action. London, Großbritanien.

Wojtecka, M. & Schulz, P. (2008, Oktober). Comprehension of simple, paired, and triple exhaustive wh-questions: Results from German. COST A 33 Meeting, Crosslinguistically Robust Stages of Children’s Linguistic Performance, Aalborg, Dänemark.

Mitgliedschaften

Seit 2021
Symposion Deutschdidaktik (SDD)

Seit 2011
Working Group Member COST Action IS0804: Language Impairment in a Multilingual Society (WGI: Syntax and Interfaces with Morphology and Semantics)

2010 - 2013
Forschungszentrum IDeA (Centre for Research on individual Development and Adaptive Education of Children at Risk), Frankfurt am Main