Band 2: Kultur übersetzen

VICE VERSA Band 2

 

 

Kultur übersetzen. Zur Wissenschaft des Übersetzens im deutsch-französischen Dialog/Traduire la culture. Le dialogue franco-allemand et la traduction

 

Hg. von Alberto Gil und Manfred Schmeling. Berlin: Akademie Verlag, 2009 (VICE VERSA. Deutsch-französische Kulturstudien 2). XII, 273 S. - 33 Abb. - Gebunden, 59,80 €.

 

ISBN: 978-3-05-004340-1

 

Der zweite Band der Reihe „VICE VERSA. Deutsch-französische Kulturstudien“, Kultur übersetzen, beschäftigt sich mit der Frage des Kulturtransfers aus übersetzungswissenschaftlicher Perspektive. Der Übersetzer befindet sich im Spannungsfeld nicht nur zwischen den Sprachen, sondern auch zwischen den Kulturen. Wie im Falle des kulturellen Gedächtnisses gilt es auch hier, sich der Frage nach der kulturellen Dimension von Übersetzung sowohl epochen- als auch fachübergreifend anzunähern, wobei das Erkenntnisinteresse sämtliche Textsorten umfasst. So wird hier die Translationswissenschaft in ihrer Verschränkung mit einzelnen kulturwissenschaftlichen Disziplinen (Kunstgeschichte, Philosophie, Literatur- und Sprachwissenschaft, Rhetorik, Musikwissenschaft etc.) betrachtet, um die besondere Rolle der Übersetzungen bei der Überschreitung kultureller Grenzen ausgehend von theoretisch-philosophischen, historischen und textsortenspezifischen Fragestellungen zu untersuchen.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort der Herausgeber

Alberto Gil und Manfred Schmeling

 

Manfred Schmeling: Georges-Arthur Goldschmidt – Eine Würdigung

 

Georges-Arthur Goldschmidt: Wie Grün Rot werden soll oder Die Metamorphose des Übersetzens

 

Theoretisch-philosophische Fragestellungen

 

Jörn Albrecht: Heidegger auf Französisch – die 'Poststrukturalisten' auf Deutsch. Ein Fall von 'verschränktem' Kulturtransfer

 

Hervé Pasqua: Traduction et déconstruction

 

Pierre Deshusses und Irène Kuhn: Der Übersetzer: ein Seiltänzer über dem Abgrund der Sprachen

 

Historische Schwerpunkte

 

Ursula Wienen: Jean-Jacques Rousseaus Briefe über die Botanik im Spiegel ihrer deutschen Übersetzungen. Ein Beitrag zur kulturellen Prägung der Fachübersetzung

 

Fritz Nies: Vernetzung und Affinitäten. Deutsche Autoren in französischer Sprache, (teils lange) vor der Romantik

 

Lieven D'hulst: La culture allemande en France au début du XIXe siècle: analyse statistique des livres traduits entre 1810 et 1840

 

Hans-Jürgen Lüsebrink: "Lost in Translation" – Übersetzung und Exilerfahrung bei Eva Hoffman (Polen/Kanada/USA) und Jacques Poulain (Québec, Kanada)

 

Textsortenspezifisches Übersetzen

 

Georgette Stefani-Meyer: Fonction et statut de la traduction dans le Journal des savants entre 1665 et 1714

 

Alberto Gil: Traduire la Rhétorique. Rainer Maria Rilke als Übersetzer des sermon L'Amour de Madeleine

 

Jean-Claude Lejosne und Pierre Dimon: Problèmes de traduction (dans le couple français-allemand) de l'interculturalité dans l'expression du droit et la réflexion sur l'éthique: ambiguïté et désambiguïsation dans des domaines 'sensibles'

 

Michael Schreiber: Rhetorische Fragen in politischen Reden. Textsortenspezifik und Übersetzung

 

Formen medialen Transfers: Neue Medien/Intermedialität

 

Vahram Atayan: Elektronische Übersetzungsbibliografien als translationswissenschaftliches Werkzeug: Eine exemplarische Studie anhand von thematischen Häufungen und funktionalen Elementen zu den Titeln von Übersetzungen Französisch-Deutsch aus dem 16.–17. Jahrhundert

 

Rainer Schmusch: "La vie est un voyage". Vertonter Text in Übersetzung: Lied und Oper als Kulturvermittler

 

Herbert Schneider: Vertonter Text in Übersetzung oder: Kann man Die Meistersinger von Nürnberg und Aristide Bruants "A Batignolles" übersetzen?

 

Jean-Loup Korzilius: Le geste pictural et la question de l'origine dans l'œuvre de Pierre Soulages et Karl Otto Götz

 

Ramona Schröpf: Zur Übertragung von Kulturspezifika in der Filmuntertitelung

 

Kontakt

Universität des Saarlandes
Frankreichzentrum
Redaktion

Campus A4 2, Raum 2.06
66123 Saarbrücken

Tel.: +49 681 302-64062
Fax: +49 681 302-4963

fz(at)mx.uni-saarland.de