Europäische Kulturstudien (M.A.)

Das Masternebenfach "Europäische Kulturstudien" richtet sich an Studierende, die ihr Hauptfach durch Schwerpunktbildungen in Geschichte, Literatur, Kultur und den Sprachen Europas ergänzen und sich grundlegende Kompetenzen in diesen Bereichen aneignen möchten.

Beschreibung

Das Nebenfach "Europäische Kulturstudien" ist hochgradig interdisziplinär und bietet den Studierenden aufgrund der Breite des Angebots die Möglichkeit, individuelle Qualifikationsprofile zu erlangen. Je nach Wahl der Wahlpflichtbereiche ergibt sich eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Praxisorientierung, die das Hauptfach sinnvoll ergänzen kann.

Schwerpunktbildungen sind durch die Wahl von zwei aus drei Wahlpflichtbereichen möglich:

  • Im Bereich "Sprachen in Europa" werden vertiefende Sprachkenntnisse in zentralen europäischen Sprachen, Einblicke in die Kultur der Zielländer sowie sprachwissenschaftliche Kompetenzen in Struktur und Funktion der relevanten europäischen Sprachen vermittelt.
  • Im Bereich "Literatur und Kultur" gibt es neben einer Einführung in die Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft auch Überblickswissen und vertiefende Kenntnisse über diverse Zielkulturen und deren historische und aktuelle Textsorten.
  • Im Bereich "Geschichte und Kultur" werden geschichtliche Kenntnisse, grundlegende wissenschaftliche Fragestellungen und Methoden sowie historisch gestützte Urteilskompetenzen in Bezug auf unterschiedliche Kulturbereiche vermittelt.
Studienverlauf

Das Studium des Masternebenfachs "Europäische Kulturstudien" umfasst 27 CP und gliedert sich in drei Wahlpflichtbereiche:

Sprachen in Europa
In diesem Bereich werden grundlegende und vertiefende Sprachkenntnisse in zentralen europäischen Sprachen, Einblicke in die Kultur der Zielländer sowie sprachwissenschaftliche Kompetenzen in Struktur und Funktion der relevanten europäischen Sprachen vermittelt.

Literatur und Kultur
Dieser Bereich bietet eine Einführung in die Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft und vermittelt Überblickswissen und vertiefende Kenntnisse über diverse Zielkulturen und deren grundlegende historische und aktuelle Textsorten. Dies umfasst literarische Texte aber auch kulturelle Textsorten wie digitale und visuelle Texte, Filme und Musik.

Geschichte und Kultur
Kulturen und kulturelle Phänomene können ohne Kenntnis der Geschichte, in der sie ihre Gestalt gewonnen haben, nicht angemessen verstanden werden. In diesem Bereich werden daher geschichtliche Kenntnisse, grundlegende wissenschaftliche Fragestellungen und Methoden sowie historisch gestützte Urteilskompetenzen in Bezug auf unterschiedliche Kulturbereiche vermittelt.

Einzelheiten zu Wahlpflichtbereichen und Modulen entnehmen Sie bitte der Studienordnung.

Zugang

Sie können zum Studium des Nebenfachs "Europäische Kulturstudien" zugelassen werden, wenn

  • das von Ihnen gewählte Hauptfach eine Kombination mit dem Nebenfach "Europäische Kulturstudien" erlaubt,
  • Sie im Besitz eines in Deutschland anerkannten Bachelorabschlusses sind und
  • (für ausländische Studienbewerber) Sie Deutschkenntnisse der Niveaustufe C1 nach dem Europäischen Referenzrahmen nachweisen, entweder durch TestDaF-Zeugnis mit mindestens der Niveaustufe 4 in allen Prüfungsteilen, DSH-Zeugnis mit mindestes der Stufe 2 oder Goethe Zertifikat C2.
Ordnungen

Bewerbung

La formation débute au semestre 1 ou 2. La date limite d'inscription pour le semestre 1 est le 31 août, et le dernier jour du mois de février pour le semestre 2.

Les candidats étrangers qui ne disposent pas encore d'un certificat d'allemand doivent s'inscrire avant le 15 juillet pour le semestre 1 (hiver) et avant le 15 janvier pour le semestre 2 (été).
Prolongation du délai: En raison de la pandémie du Covid, le délai de candidature pour le semestre d'hiver 2021/2022 pour les candidats étrangers sans certificat d'allemand a été reporté au 31 juillet 2021.

L'inscription se fait en ligne via les portails SIM de l'Université de la Sarre. Si vous avez des questions sur les portails SIM, veuillez consulter nos pages d'aide SIM Saarland. Vous y trouverez des informations, des vidéos et des instructions étape par étape.

Candidats avec une formation préalable à l'étranger

Les candidats ne possédant pas encore de certificat d'allemand avant la date limite des inscriptions peuvent demander une inscription externe à l'examen d'allemand pour l'admission à l'université (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang – DSH) ou pour le cours d'allemand préparatoire à l'Université de la Sarre (Internationales Studienzentrum Saar).

Les prérequis pour l'inscription externe au DSH sont un niveau d'allemand avancé (C1). Les candidats possédant des connaissances inférieures au niveau C1 peuvent demander une admission au cours d'allemand préparatoire.

Merci de bien noter les dates limites d'inscription divergentes (avant le 15 janvier pour le semestre 2, avant le 15 juillet pour le semestre 1). Les dossiers de demande d'admission en master sans certificat d'allemand déposés après ces dates ne pourront pas être pris en compte.

En bref

Regelstudienzeit4 Semester
KombinationsmöglichkeitenFächerkombinationen im Masterstudium
UnterrichtsspracheDeutsch
Erforderliche DeutschkenntnisseGER: C1, TestDaF: 4 in allen Prüfungsteilen, DSH: 2, Goethe-Zertifikat: C2
ZulassungsbeschränktNein
BewerbungsfristWintersemester: 31. August
Sommersemester: letzter Tag im Februar
Bewerbungsfrist
für Studienbewerber ohne anerkannten Deutschnachweis
Wintersemester: 15. Juli
Sommersemester: 15. Januar

Studiengebühren

Keine

SemesterbeitragAktueller Betrag

Kontakt

Kontakt - Service d'orientation filière

Anne Müller-Leist
Campus de Sarrebruck
Bât. A5 4, bur. 0.20
Tél.: +49 681 302-57462
a.leist(at)mx.uni-saarland.de

Service d'information et d'orientation

Campus de Sarrebruck
Bât. A4 4, rez-de-chaussée
Tél.: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/studienberatung

Service d'information et d'orientation

Campus de Sarrebruck
Bât. A4 4, rez-de-chaussée
Tél.: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Information et orientation

Formations accréditées

L'Université de la Sarre a été l'une des premières universités allemandes à mener à bien la procédure d'accréditation des systèmes. Depuis 2012, il porte le sceau du Conseil d'accréditation.

Système de gestion de qualité