Direction et gestion d'institutions musicales (B.A.)

Das Fach im Überblick

Gegenstand des Studiums ist die Musik in verschiedenen Erscheinungsformen in Geschichte und Gegenwart und ihre Vermittlung in den Institutionen des gegenwärtigen Musik- und Kulturlebens. Dabei werden zugleich praktische Kenntnisse über die Funktionen und Strukturen von Institutionen erworben, die das gegenwärtige Musik- und Kulturleben prägen. Externe Berufspraktika geben Einblicke in konkrete Arbeitsbedingungen und deren kommunikative und organisatorische Anforderungen.

Aufgrund der Kooperation mit der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft der Universität des Saarlandes sowie der Möglichkeit des Erwerbs von Schlüsselkompetenzen und eigener musikpraktischer Schwerpunktsetzung ist eine individuelle Profilbildung möglich.

Absolventen des sechssemestrigen Studiengangs mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) sind für Berufe der administrativen und medialen Beschäftigung mit Musik qualifiziert. Dazu gehören die mit Musik befasste Kulturarbeit in öffentlichen und privaten Einrichtungen und Institutionen, ebenso die Konzeption sowie das Marketing von Musikfestivals und ähnlichen Konzerteinrichtungen, Öffentlichkeitsarbeit an Theatern, Opern- und Konzerthäusern sowie an Klangkörper gebundene Einrichtungen. Darüber hinaus können sie redaktionell-journalistischen Arbeiten bei Printmedien, im Rundfunk und Fernsehen und sich mit Musik befassenden kulturpolitischen Arbeiten nachgehen.

Studienverlauf

Im Verlauf des Studiengangs Musikmanagement werden Studienleistungen im Umfang von 180 CP aus den Bereichen Musikwissenschaft und -management erbracht. Die Studierenden setzen sich zunächst mit den Methoden, Inhalten und Forschungsfragen des Faches Musikwissenschaft auseinander. Darüber hinaus erwerben sie Kenntnisse aus den Bereichen Wirtschaft/Recht und Management/Marketing. Es besteht dann die Möglichkeit, einzelne Themengebiete zu vertiefen.

Die Inhalte im Bereich Musikwissenschaft und -management unterteilen sich in folgende Module:

Module aus dem Bereich Musikwissenschaft (96 CP)

  • Einführung in die Musikwissenschaft
  • Musikgeschichte im Überblick
  • Historische Musikwissenschaft
  • Grundlagen des Komponierens und Hörens
  • Musikpraxis (Teilnahme an Chor/Orchester/Ensemble/Band)
  • Interdisziplinäre Musikwissenschaft
  • Musikwissenschaft und Medien
  • Musikkritik/Musikjournalismus
  • Repertoirekunde

Berufspraxis (16 PC)

  • Berufsbezogenes Praktikum von 12 Wochen in Theater, Rundfunk, Verlag oder Kulturamt/Festival
  • Kolloquium zur Berufspraxis

Module Wirtschaft/Recht und Medien/Wirtschaft/Recht 1 + 2 (15 CP)

  • Einführung in das juristische Denken und Arbeiten
  • Steuern und Finanzen
  • Rechtsfragen der Musikbranche
  • Weitere Veranstaltungen zu Themen Medien/Wirtschaft/Recht im Umfang von 6 CP (z.B. Filmmusik, Grundlagen des Musikrechts)

Modul Musikmanagement/Marketing (6 CP)

  • Musikmarketing
  • Musikmanagement

Modul Vertiefung (12 CP)

  • Einführung in Kulturmanagement und -marketing
  • Einführung in Kulturpolitik und -finanzierung
  • Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Musikwissenschaft, Wirtschaft und Recht

Modul Schlüsselkompetenzen/Sprachen 1 + 2 (12 CP)

Besuch von Lehrveranstaltungen zu Schlüsselkompetenzen oder Sprach- und Lektürekursen

Künstlerisches Projekt (13 CP)

Durchgeführt werden können in der siebenwöchigen Arbeitsphase einige Projekte, wie beispielsweise die Organisation eines Konzerts mit anschließender öffentlicher Darbietung.

Bachelorarbeit (10 CP)

Weiterführende Studiengänge Studiengangsdokumente Kontakt

Zentrale Studienberatung
Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
 

Studienfachberatung
Dr. Stephanie Klauk
Campus Saarbrücken
Geb. C6 3, Raum 7.01
66123 Saarbrücken
Tel.: 0681 302-3661
s.klauk(at)mx.uni-saarland.de

Homepage

Bewerbung

Le cursus est soumis à des restrictions (locales) à l'admission. Les études débutent au semestre d'hiver. Les demandes d'admission pour un début des études au semestre d'hiver peuvent être déposées jusqu'au 15 juillet.
Pour effectuer votre demande d'admission, veuillez utiliser le formulaire de candidature en ligne pour les cursus de premier cycle.

Retrouvez les réponses aux questions fréquemment posées à propos des demandes d'admission (p. ex. les documents requis) dans notre FAQ sur les admissions et inscriptions.

Si vous souhaitez demander votre admission à <a href="t3://page?uid=31">un semestre ultérieur</a>, veuillez tenir compte des informations suivantes.

Pour toute question concernant les portails SIM, nous vous invitons à consulter les pages d'aide des portails SIM de la Sarre, où vous trouverez de nombreuses informations, vidéos et instructions étape par étape.

Les candidats aux études ayant effectué leur scolarité ou suivi une formation préalable à l'étranger peuvent dans certains cas se voir appliquer des règles spécifiques.

Service d'information et d'orientation

Campus de Sarrebruck
Bât. A4 4, rez-de-chaussée
Tél.: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Information et orientation

Formations accréditées

L'Université de la Sarre a été l'une des premières universités allemandes à mener à bien la procédure d'accréditation des systèmes. Depuis 2012, il porte le sceau du Conseil d'accréditation.

Système de gestion de qualité