Systems Engineering

Dans l'usine du futur, les machines seront interconnectées en réseau intelligent. On recherche par conséquent de façon accrue des experts qui savent accompagner l'ensemble des processus – de la première idée de produit à son futur recyclage – sur le plan technique comme logistique. Ceux-ci doivent comprendre les bases de la mécanique, de l'informatique et de l'électrotechnique comme parler toutes les "langues" de ces disciplines. Raison pour laquelle le master Systems Engineering est organisé comme une science de l'ingénieur innovante reposant sur des bases physiques, dont les diplômés maîtrisent les logiciels et la technique de commande de systèmes et de processus complexes.

Les étudiants peuvent se spécialiser en fonction de leurs intérêts et compétences au fil du cursus. Ils peuvent opter entre plusieurs spécialisations: systèmes productifs, conception de systèmes, technique de microsystèmes, systèmes capteurs / actionneurs, systèmes d'information et de communication ou systèmes intégrés. Les cours proposés vont de l'informatique à la science et génie des matériaux et à l'économie. Grâce à des stages et à des séminaires, les étudiants sont très tôt intégrés dans la recherche et le développement. Ils peuvent réaliser leur mémoire de master dans un groupe de travail de la discipline, un institut de recherche associé à la formation ou chez un industriel partenaire en Allemagne ou à l'étranger.

Les diplômés du cursus jouissent d'excellents débouchés dans de nombreux domaines de l'industrie, par exemple dans l'automobile et la construction mécanique, la microélectronique ou les techniques d'automatisation, de communication ou encore dans le génie biomédical. Ils peuvent également choisir de poursuivre leur parcours universitaire dans la recherche en entamant une thèse de doctorat en sciences de l'ingénieur.

Beschreibung

Im Laufe ihres Studiums können sich die Studierenden entsprechend ihrer Neigungen und Fähigkeiten spezialisieren. Hierfür stehen mehrere Vertiefungsrichtungen zur Auswahl: Produktionssysteme, Systems Design, Mikrosystemtechnik, Sensor-Aktor-Systeme, Information and Communication Systems sowie Integrierte Systeme. Angeboten werden Lehrveranstaltungen unter anderem aus den Bereichen Informatik, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik sowie Wirtschaftswissenschaft. Über Praktika und Seminare werden die Studierenden frühzeitig in Forschung und Entwicklung eingebunden. Ihre Masterarbeit können sie dann in einer Arbeitsgruppe der Fachrichtung, einem kooperierenden Forschungsinstitut oder bei einem Industriepartner im In- und Ausland anfertigen.

Die Absolventen des Studiengangs sind gefragte Berufseinsteiger in vielen Bereichen der Industrie, beispielsweise im Automobilbereich und Maschinenbau, in der Mikroelektronik oder der Automatisierungs-, Medizin- und Kommunikationstechnik. Alternativ ist die Fortsetzung der akademischen Laufbahn in der Forschung mit dem Ziel der Promotion zum Doktor der Ingenieurwissenschaften möglich.

Studienverlauf

Der Studiengang "Systems Engineering" umfasst 120 Credit Points (CP):

  • Kernbereich der gewählten Vertiefung: mind. 20 CP
  • Erweiterungsbereich der gewählten Vertiefung: mind. 20 CP
  • Organisation und Management: max. 12 CP
  • Wahlbereich: max. 26 CP
  • Seminare und Projektseminare: mind. 3 CP, max. 12 CP
  • Sonstiges universitäres Angebot: max. 5 CP
  • Berufspraktische Tätigkeit: 9 CP
  • Masterseminar: 12 CP
  • Masterarbeit: 30 CP

Einzelheiten finden Sie in der Studienordnung.

Folgende Vertiefungsrichtungen stehen zur Auswahl:

  • Produktionssysteme: Fertigungsverfahren und Produktionsprozesse
  • Systems Design: Produktentwicklung und Produktentstehung
  • Mikrosystemtechnik: Systeme auf kleinstem Raum mittels Mikroelektronik und Mikromechanik
  • Sensor-Aktor-Systeme: Systeme, die "fühlen", "denken" und "handeln", unter anderem auf Basis multifunktionaler Materialien
  • Information & Communication Systems: Systeme für die Signalverarbeitung und Signalübertragung auf Basis der Elektrotechnik
  • Integrierte Systeme: wird von Generalisten gewählt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Systemgedanken.

Alle Vertiefungen sind in deutscher Sprache studierbar mit Ausnahme der Vertiefung "Information & Communication Systems", die vollständig in englischer Sprache studiert werden kann.

Zugang & Bewerbung

Zugang

Zugangsberechtigt zum Masterstudiengang "Systems Engineering" ist, wer:

  • an einer deutschen Hochschule einen Bachelorabschluss oder an einer ausländischen Hochschule einen gleichwertigen Abschluss in einem Studiengang des Systems Engineering oder einem verwandten Fach (insbesondere aus den Gebieten Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik, Mikrosystemtechnik oder Mechatronik) erworben hat,
  • ausreichende Sprachkenntnisse (i.d.R. Stufe B2 gemäß europäischem Referenzrahmen bzw. vergleichbar oder besser) je nach Vertiefungsrichtung in Deutsch und/oder Englisch und
  • die besondere Eignung nachweist. Kriterien für die Feststellung der besonderen Eignung sind die in der bisherigen akademischen Laufbahn erbrachten Leistungen, nachgewiesen über die Gesamtnote des Bachelorabschlusses von "gut" (2,5) oder besser, oder unter maßgeblicher Berücksichtigung der Gesamtnote die in Form qualifizierter Gutachten dokumentierte oder durch zwei vom Prüfungsausschuss benannte Prüfer der Fachrichtung Mechatronik in einer mündlichen Anhörung festgestellte besondere Eignung.

Bewerbung

Das Studium kann zum Wintersemester und zum Sommersemester aufgenommen werden. Die Bewerbungsfrist endet in der Regel am 1. September für das Wintersemester und am 1. März für das Sommersemester. Eine Liste mit den nötigen Bewerbungsunterlagen, den Link zum Online-Bewerbungsformular sowie weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Fachrichtung.

Ordnungen

Auf einen Blick

Regelstudienzeit4 Semester
UnterrichtssprachenDeutsch und Englisch
Erforderliche SprachkenntnisseGER: B2, je nach Vertiefungsrichtung in Deutsch und/oder Englisch
ZulassungsbeschränktNein
BewerbungsfristWintersemester: 1. September
Sommersemester: 1. März

Studiengebühren

Keine

SemesterbeitragAktueller Betrag
Internetseitewww.se.uni-saarland.de

Kontakt

Service d'orientation filière

Carine Klap
Campus de Sarrebruck
Bât. A5 1, bur. 0.03
Tél.: +49 681 302-4946
studium-se(at)uni-saarland.de

Matthias Nienhaus
Campus de Sarrebruck
Bât. E2 9, bur. 2.11
Tél.: +49 681 302-71681
nienhaus(at)lat.uni-saarland.de

Service d'information et d'orientation

Campus de Sarrebruck
Bât. A4 4, rez-de-chaussée
Tél.: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/studienberatung

Studieren und tüfteln

Vier Studenten entwickeln einen smarten Koffer, der Reisenden auf Schritt und Tritt folgt.

more

Service d'information et d'orientation

Campus de Sarrebruck
Bât. A4 4, rez-de-chaussée
Tél.: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Information et orientation

Formations accréditées

L'Université de la Sarre a été l'une des premières universités allemandes à mener à bien la procédure d'accréditation des systèmes. Depuis 2012, il porte le sceau du Conseil d'accréditation.

Système de gestion de qualité