Corona-Informationen

Kann ich aktuell nach Saarbrücken anreisen?

JA, wir freuen uns darauf internationale Studierende und Gäste an der Universität des Saarlandes zu empfangen!

Es ist natürlich davon auszugehen, dass auf absehbare Zeit das akademische Leben von der Corona Pandemie geprägt sein wird. Die Universität des Saarlandes lädt aber alle internationalen Studierenden und Gäste dazu ein, Ihren Aufenthalt vor Ort in Saarbrücken und Homburg durchzuführen. Der Campus ist geöffnet und auch die Bibliotheken sind, unter der Beachtung von Hygienemaßnahmen, zugänglich.

Umgang mit dem Coronavirus

Die Universität empfiehlt die vollständige Einhaltung der Richtlinien der deutschen Gesundheitsbehörden. Alle Regelungen und Hinweise entsprechen dem aktuellen Informationsstand und müssen ggf. bei Änderung der Gesundheitslage im Saarland entsprechend den gesetzlichen Vorgaben angepasst werden.

Die Universität befürwortet außerdem nachdrücklich eine Politik der Nichtdiskriminierung. Sollten Mitglieder der Universität nach der Verbreitung des Coronavirus in irgendeiner Form diskriminiert werden, wenden Sie sich bitte an das Welcome Center, um Unterstützung zu erhalten.

Wenn Sie Symptome haben und glauben, dass Sie mit dem Virus infiziert sein könnten, gehen Sie bitte nicht direkt ins Krankenhaus oder zu Ihrem Arzt, sondern bleiben Sie zu Hause und rufen Sie die Gesundheitsbehörden an: +49 681 501 4422 oder +49 116 117.

Allgemeine Informationen zum Verhalten in Notfällen

    Einreisebestimmungen für internationale Studierende, Mitarbeiter und Gäste

    Diese Informationen werden nach bestem Gewissen und mit einer größtmöglichen Aktualität bereitgestellt, bei Bedarf durch Rückfrage bei den entsprechenden Behörden.
    Wir können aber keine Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Sollten Sie von einer offiziellen Stelle (z.B. Botschaft oder Ordnungsamt) abweichende Informationen erhalten, folgen Sie bitte den Anweisungen dieser offiziellen Stelle.

    Wir listen Ihnen hier einige spezielle Frage für internationale Studierende, Mitarbeiter und Gäste. Sie finden weitere Informationen auf den

    Allgemeinen Corona-Seiten der Saar-Universität

    Wo finde ich die aktuellen Corona-Regelungen?

    Sie finden die aktuellen Regelungen in der

    Corona-Landesverordnung des Saarlandes

    sowie in der

    Coronavirus-Einreiseverordnung

    Wie kann ich als internationaler Student, Mitarbeiter oder Gastwissenschaftler einen Termin für die Impfung erhalten?

    Berechtigt, den Impfstoff in Deutschland zu erhalten, sind unter anderem:

    • Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert sind, oder
    • Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland haben,
       

    Wie kann ich einen Termin vereinbaren?
    Sie können sich in einer Arztpraxis impfen lassen. oder an einer der zahlreichen mobilen Impfstationen im Saarland.
    In der Zeit vom 11. Oktober bis 22. Oktober ist es ausserdem möglich sich auf dem Campus impfen zu lassen: Montag bis Freitag, 9 - 16.00 Uhr, im Gebäude A1.3.

    Arztpraxis: Sie können auch in Arztpraxen einen Termin vereinbaren. Wenn Sie schon einmal bei einem Arzt in Deutschland waren, wenden Sie sich idealerweise zuerst an diesen Arzt, da Sie dort bereits Patient sind und möglicherweise leichter einen Termin bekommen. Bitte beachten Sie, dass nicht nur Allgemeinmediziner Impfungen durchführen können, sondern auch alle Arten von Fachärzten, wie zum Beispiel Psychologen, Gynäkologen usw.

    In der Regel sollten Sie diese Dokumente zur Hand haben, wobei Sie bei der Terminvereinbarung eine Checkliste erhalten sollten.

    • Personalausweis oder Reisepass
    • Krankenversicherun
    • Impfausweis oder impfpass
    • Alle Unterlagen zur Ihrer Krankengeschichte, die für die Impfung relevant sein könnten
    Ich war bereits einmal mit dem Coronavirus infiziert, wann kann ich mich impfen lassen?
    • Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und in dieser Zeit Symptome hatten, empfiehlt die STIKO eine Impfstoffdosis in der Regel 6 Monate nach der Infektion. In Anbetracht der zunehmend besseren Impfstoffverfügbarkeit und der Unbedenklichkeit einer Impfung nach durchgemachter Infektion ist die Gabe einer Impfstoffdosis jedoch bereits ab 4 Wochen nach dem Ende der Symptome möglich.
       
    • Bei Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und in dieser Zeit keine Symptome hatten, kann die empfohlene einmalige Impfung bereits ab 4 Wochen nach der Labordiagnose erfolgen.
    Ich wurde im Ausland geimpft. Gilt mein Impfschutz auch in Deutschland?

    Das kommt darauf an, welche Impfung Sie erhalten haben. Aktuell werden die vier großen Impstoffe anerkannt, die auch beim Paul Ehrlich Institut gelistet werden.
    Dies sind momentan AstraZeneca / Johnson&Johnson / Moderna und Biontech (Comirnaty).
    Wenn Sie im Ausland mit einem solchen Impfstoff geimpft wurden ist dieser auch in Deutschland gültig. Sie können den Nachweis dafür dann zum Beispiel auch bei der digitalen Einreiseanmeldung hochladen, um die Quarantäne zu vermeiden.

    Wenn Sie im Ausland mit einem anderen nicht-anerkannten Impfstoff geimpft wurde (Sinovac, Sputnik V etc.) dann wird dies leider nicht anerkannt. Sie könnten prüfen ob Sie sich dann in Deutschland neu impfen lassen (besprechen Sie das am besten mit einem Arzt!), oder Sie können auf die Möglichkeit von Schnelltests zurückgreifen, um zum Beispiel an Vorlesungen teilzunehmen. Erneute Impfungen sind in manchen Fällen schon nach 28 Tagen nach den ersten Impfungen möglich.

    Ich wurde im Ausland vollständig geimpft, wie erhalte ich ein digitales Zertifikat das ich in Deutschland verwenden kann?

    Wichtig ist, dass es sich um einen in Deutschland anerkannten Impfstoff handelt.  Dann können Sie in Deutschland in jede Apotheke gehen und dort das digitale Impfzertifikat beantragen. Sie benötigen dafür Ihren Impfnachweis und Ihren Reisepass.
    Sie erhalten mit dem digitalen Impfzertifikat einen QR Code. Diesen scannen Sie dann in eine App ein, am einfachsten geht es mit der App "CovPass", diese ist kostenlos.
    Wenn SIe dann den Impfnachweis zeigen müssen (z.B. im Restaurant) reicht es aus, wenn Sie die App öffnen und den QR Code zeigen.

    Welche Quarantäne-Bestimmungen gelten bei der ersten Einreise nach Deutschland?

    Zunächst gilt zu beachten, dass jeder der nach Deutschland einreist, die Anreise bei der Digitalen Einreiseanmeldung mitteilen muss: www.einreiseanmeldung.de
    Dies gilt auch für internationale Studierende.

    Generell gilt, dass jeder der aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet einreist verpflichtet ist, eine Absonderung (Quarantäne) durchzuführen. Dies kann aber im Einzelfall abgeändert werden:

    1) Personen die aus einemHochrisikogebiet einreisen, müssen eine 10-tägige Quarantäne beachten. Allerdings gibt es die Möglichkeit, frühestens am 5. Tag einen Test durchzuführen um die Quarantäne vorzeitig zu beenden, Dies kann ein PCR Test oder ein Antigen-Schnelltest sein.
    Wenn eine Person bereits vollständig geimpft ist oder genesen ist, kann der Nachweis hierüber bei der Digitalen Einreiseanmeldung übermittelt werden und es muss dann keine Quarantäne eingehalten werden.

    2)  Personen die aus einem Virusvariantengebiet  einreisen:
    Für Personen, die sich in sogenannten Virusvarianten-Gebieten mit einer besonders hohen Verbreitung von Mutationen des Virus aufhalten, sind die Beförderung nach Deutschland sowie eine Einreise gemäß CoronaEinreiseV aktuell grundsätzlich erschwert. Dies gilt auch für vollständig Geimpfte. Ausnahmen sind nur in sehr wenigen Fällen möglich.
    Die Ausnahme gilt weiterhin für Personen mit deutschem Wohnsitz, aber aktuell auch für einreisende Wissenschaftler mit Aufnahmevereinbarung sowie für Studierende und Doktoranden mit einer Zulassung zum Studium oder für studienvorbereitende Maßnahmen.
    Falls Sie aus einem Virusvariantengebiet nach Deutschland einreisen, sind Sie (mit wenigen Ausnahmen) verpflichtet eine 14-tägige Quarantäne zu beachten. Diese Quarantäne kann nicht vorzeitig durch einen Test beendet werden. In diesem Fall gilt die Quarantäne-Pflicht auch für Personen die bereits geimpft oder genesen sind!

    Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die Risikoeinstufung ihres Heimatlandes!

    Ich benötige für die Einreise eine Präsenzbescheinigung, woher erhalte ich diese?

    Studierende und Mitarbeiter können eine Bescheinigung zur Einreise vom Welcome Center erhalten: welcome(at)uni-saarland.de. Wir benötigen dafür Ihren Pass und Ihre Zulassung / Immatrikulationsbescheinigung.

    Studierende am ISZ Saar, im studienvorbeitenden Deutschkurs oder im Programm VSi Mint, erhalten die Bescheinigung vom ISZ Saar: anmeldung-isz(at)uni-saarland.de

    Wo kann ich einen Schnelltest machen?

    Corona-Schnelltests sind im Saarland mittlerweile nur noch unter bestimmten Bedingungen kostenlos. Personen die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, oder z.B. auch Studierende die mit einem nicht-anerkannten Impfstoff geimpft wurde, können weiterhin kostenlos getestet werden. Sie finden die verschiedenen Kategorien der Ausnahmen auf den Buchungsformularen oder den Webseiten der Teststationen. Wer nicht unter eine Ausnahme fällt, muss die Tests nun selbst bezahlen.

    Auf dem Campus befindet sich das Testzentrum im Künstleratelier der Aula, in Gebäude A3.3. Dort werden Montag bis Freitag von 7.00 - 12.00 Uhr Schnelltests durchgeführt.
    Bitte buchen Sie immer vorab einen Termin: https://test-saarland.de/uds_buerger
    Für Mitarbeiter der Saar-Uni ist der Test weiterhin kostenlos, nutzen Sie bitte daher diesen Link: https://test-saarland.de/uds

    Es gibt außerdem einige Testzentren überall im Saarland. Die Termine müssen vorab online vereinbart werden und die Ergebnisse werden nach ca. 15 Minuten per Email / SMS / Webseite übermittelt.

    Ich habe noch keine Wohnung in Saarbrücken, muss aber in Quarantäne. Was kann ich tun?

    Die Saar-Universität rät dringend davon ab anzureisen, wenn Sie nicht wissen wo Sie die Quarantäne verbringen können.
    Viele Hotels in Saarbrücken akzeptieren es nicht, dass man dort die Quarantäne verbringt. Sie können natürlich versuchen, ein AirBnB oder eine Ferienwohnung zu buchen.
    Wenn Sie keinen Ort haben an den Sie anreisen können um dort die Qurantäne zu verbringen, ist es besser, wenn Sie Ihre Anreise verschieben!

    In der Regel ist eine Einreise aus Ländern die als Virusvariantengebiet klassifiziert sind, und damit eine Quarantäne von 14 Tagen erfordern, sowieso nicht erlaubt. Nichtsdestotrotz raten wir zusätzlich von der Abreise ab, wenn Sie nicht wissen, wo Sie diese Quarantäne verbringen können.

     

    Wo erhalte ich Unterstützung in der Quarantäne, wie kann ich mich versorgen?

    Wenn Sie neu aus dem Ausland einreisen und kein ausreichendes soziales Netz zur Versorgung haben (etc. für Einkäufe), melden Sie sich bitte bei unserem Welcome Center.

    Darüberhinaus gibt es einige Dinge, die Sie von zu Hause mitbringen können, um auf die Quarantäne vorbereitet zu sein:

    • Packen Sie ausreichend Vorrat an Medikamenten ein, die Sie regelmäßig benötigen
    • Ausreichend saubere Kleidung, da Sie ggf. nicht waschen können in der Zeit in Quarantäne
    • Ein Fieberthermometer: sollten Sie während der Quarantäne Symptome feststellen (z.B. Fieber), kontaktieren Sie bitte das Gesundheitsamt
    • Taschentücher
    • Desinfektionsspray oder -tücher, sodass Sie bei Ihrer Ankunft die Oberflächen desinfizieren können
    • Unterhaltungsmöglichkeiten, wie Bücher, Spielkarten oder Puzzle. Sofern vorhanden, können Sie (offline) Filme, Serien und Spiele auf Ihren Laptop mitbringen
    • Kleine Snacks, Instant-Kaffee oder Teebeutel. Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Wasserkocher in der Wohnung vorhanden ist, kann ein Reise-Wasserkocher helfen
    • Bringen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche - das Leitungswasser in Deutschland ist sehr gut trinkbar
    • Wichtiger denn je: vergessen Sie nicht das Ladegerät für Ihr Handy!
    Was passiert, wenn mein Testergebnis positiv ist?

    Sollten Sie ein positives Testergebnis erhalten, bleiben Sie natürlich in Isolation in Ihrer Wohnung.
    Das Zentrum an dem Sie den Test gemacht haben wird das örtliche Gesundheitsamt automatisch über Ihr positives Ergebnis informieren.

    Das Gesundheitsamt wird Sie dann kontaktieren, um zu sehen, wie es Ihnen zu Hause geht. Das Gesundheitsamt wird Sie auch nach vielen Informationen fragen, um Kontaktnachverfolung durchzurühren. Dabei wird versucht herauszufinden, wen Sie möglicherweise getroffen und infiziert haben könnten. Auch wenn der Test positiv ausfällt, bleiben Sie normalerweise für die Dauer der Isolation zunächst in Ihrer privaten Wohnung. Sie werden nur dann ins Krankenhaus gebracht, wenn sich Ihr Gesundheitszustand verschlechtert.

    Natürlich sollten Sie uns auch in diesem Fall so schnell wie möglich Bescheid geben, damit wir uns darum kümmern können, dass Sie in Ihrer Isolation mit Lebensmitteln versorgt werden.

    Kontakt

    Campus Saarbrücken
    Gebäude A4 4
    Tel.: +49 681 302-71128
    welcome(at)uni-saarland.de

    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 09.30 - 12.30 und 13.30 - 15.00 Uhr