Advanced Materials Science and Engineering AMASE (M.Sc.)

Die Universität des Saarlandes koordiniert den internationalen Masterstudiengang "Advanced Materials Science and Engineering AMASE", der von einem Konsortium europäischer Universitäten in Saarbrücken, Nancy, Luleå und Barcelona angeboten wird. 80 Studierende aus europäischen und außereuropäischen Ländern beginnen jedes Jahr das AMASE-Masterstudium. Ihnen steht eine breite Palette an Spezialisierungsfächern zur Auswahl, und nebenbei trainieren sie ihre Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen: "The AMASE family is just like a miniature United Nations", sagt Yi Hu, AMASE-Alumna aus China.

Studiert wird an zwei Hochschulen des Konsortiums. Die Studierenden verbringen zunächst zwei Semester an der von ihnen gewählten Erstuniversität und das dritte Semester an einer weiteren Universität ihrer Wahl. Die Masterarbeit wird im vierten Semester an einer der beiden gewählten Hochschulen geschrieben. Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums erlangen die Absolventen einen Doppelmaster der beiden an der Ausbildung beteiligten Universitäten. Unterrichtssprache ist die jeweilige Landessprache mit Ausnahme von Schweden, wo auf Englisch gelehrt wird. Ein breites Angebot an Sprachkursen hilft beim Erwerb der notwendigen Fremdsprachenkenntnisse.

Um den Studierenden bestmögliche Studienbedingungen und Karriereperspektiven zu bieten, nutzt die Universität des Saarlandes internationale Lehr- und Forschungskooperationen, insbesondere mit Universitäten in China und Argentinien. Darüber hinaus ermöglicht die Partnerschaft mit der "Federation of European Materials Societies" die Nutzung von weit gespannten Netzwerken für die Betreuung der Studierenden, erleichtert deren Teilnahme an europäischen Veranstaltungen und unterstützt die Karriereplanung von Absolventen.

Details

Studierende mit einem Bachelorabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss in Natur- oder Ingenieurwissenschaften beginnen den Studiengang an einer der vier Partneruniversitäten. Sie verbringen ein Jahr an der ersten Universität mit Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Übungen, Praktika) in Material- und Ingenieurwissenschaften sowie mit Kursen zu europäischen Sprachen und Kulturen.

Im zweiten Studienjahr wechseln die Studierenden an eine der anderen drei Partneruniversitäten. Die Masterarbeit kann an dieser zweiten Universität angefertigt werden, die Studierenden können jedoch auch zu der ersten Universität zurückkehren. Nach erfolgreicher Beendigung des zweijährigen Studiengangs wird den Absolventen ein doppelter Masterabschluss der beiden Universitäten verliehen.

Details zu Aufbau und Struktur finden Sie auf der Internetseite des Studiengangs.

Zugang

Zugangsvoraussetzungen sind:

  • Bachelorabschluss oder äquivalenter Hochschulabschluss in Materialwissenschaft, Physik, Chemie oder einem anderen Fach der Natur- oder Ingenieurwissenschaften
  • ausreichende Sprachkenntnisse in der Unterrichtssprache der Eingangsuniversität
  • Grundkenntnisse in der Unterrichtssprache der zweiten Universität

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie auf der Internetseite des Studiengangs.

Bewerbung

Das Studium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Die Bewerbungsfristen sowie den Link zum Online-Bewerbungsportal finden Sie auf der Internetseite des Studiengangs.

Kontakt

Studienfachberatung

Dr.-Ing. Flavio Soldera
Campus Saarbrücken
Geb. D3 3, Zi. 3.18
Tel.: 0681 302-70511
f.soldera(at)matsci.uni-sb.de
https://www.eusmat.net

EUSMAT office
Claudia Heß, Christine Danzer, Stephanie Barbian
Campus Saarbrücken
Geb. D3 3, Zi. 3.19
Tel.: 0681 302-70504
office(at)eusmat.net
https://www.eusmat.net

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung

Qualität in Studium und Lehre

Als eine der ersten Hochschulen bundesweit hat die Universität des Saarlandes das Verfahren der Systemakkreditierung erfolgreich durchlaufen. Seit 2012 trägt sie das Siegel des Akkreditierungsrats.

Qualitätsmanagement Lehre und Studium