Vergabeverfahren für den Bachelorstudiengang Psychologie

Für das Wintersemester 2023/2024 werden die Zulassungsbedingungen für den Bachelor-Studiengang Psychologie an der Universität des Saarlandes voraussichtlich reformiert.

Zentrales Zulassungskriterium wird neben der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung das Ergebnis der Teilnahme am bundesweit einheitlichen Psychologiespezifischen Bachelor-Studieneignungstest der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (BaPsy-DGPs). Um mit den bestmöglichen Chancen am Zulassungsverfahren teilzunehmen, wird daher allen Bewerber*innen die Teilnahme am BaPsy-DGPs empfohlen, da das dort erzielte Ergebnis bei der Vergabe der Studienplätze als ein wichtiges Kriterium miteinbezogen wird.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zum BaPsy-DGPS vom 20.02.2023 bis spätestens 15.03.2023 erfolgen muss, wenn Sie Ihr Testergebnis für das Zulassungsverfahren des Wintersemesters 2023/2024 einbringen möchten.  Alle weiteren Informationen zum Anmeldeverfahren, Testinhalten und -vorbereitung und Organisation erhalten Sie auf der Webseite zum BaPsy-DGPs.

Zur Einordnung der Relevanz des Studieneignungstests, lesen Sie bitte die weiteren nachfolgend aufgeführten Informationen zum Vergabeverfahren.

Quotierung der Studienplätze und Auswahlkriterien

Geplant ist, dass die zur Verfügung stehenden Studienplätze fortan in drei verschiedene Quoten aufgeteilt und nach unterschiedlichen Kriterien vergeben werden. Nach Abzug der rechtlich vorgeschriebenen Vorabquoten (u.a. Härtefälle, Zweitstudium, Spitzensportler*innen, Studienberechtigung durch besondere berufliche Qualifikation) sieht die Aufteilung wie folgt aus:

Quote

Anteil an den zu vergebenden Studienplätzen

Kriterien für Platzvergabe

Steigende Zulassungschancen je…

Abiturbestenquote

20%

Verfahrensnote. Entspricht der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (i.d.R. Abitur), ausgeglichen durch die Landesausgleichssubstrahenden.

… besser die Verfahrensnote.

Test-Bestenquote

20%

Prozentrang des erreichten Testergebnisses im BaPsy-DGPs.

… höher der erreichte Prozentrang.

Hochschulauswahlverfahren

60%

Gewichtete Gesamtpunktzahl aus Verfahrensnote (60%) und Ergebnis im BaPsy-DGPs (40%).

… höher die Gesamtpunktzahl.

 

Häufige Fragen zum Zulassungsverfahren

Für welche Bewerber*innengruppen gilt das neue Zulassungsverfahren nicht?

Für Personen, die im Rahmen einer Vorabquote bei der Zulassung berücksichtigt werden, gilt das neue Zulassungsverfahren nicht. Dies sind folgende Personengruppen:

  • Zweitstudienbewerber*innen
  • Besonders beruflich Qualifizierte
  • Nicht-EU-Bewerber*innen mit ausländischer Hochschulreife

Sollten Sie bei Ihrer Bewerbung einen Härtefallgrund geltend machen oder sich im Rahmen der Spitzensportlerregelung bewerben, so wird die Bewerbung ebenfalls im Rahmen einer Vorabquote behandelt. Ist eine Zulassung allerdings nicht möglich, so nehmen die Bewerber*innen am regulären Zulassungsverfahren teil. Eine Teilnahme am BaPsy-DGPs wäre folglich auch bei einer Bewerbung mit Härtefallantrag bzw. als Spitzensportler*in in Betracht zu ziehen.

Gibt es neben Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) und dem Testergebnis weitere Zulassungskriterien?

Für eine Zulassung an der Universität des Saarlandes sind neben der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (i.d.R. Abitur) und dem Testergebnis keine weiteren Zulassungskriterien von Bedeutung. Wartezeiten oder berufspraktische Erfahrung (wie z.B. Soziale Dienste) werden im neuen Zulassungsverfahren nicht berücksichtigt. Für vorhandene Bewerbungssemester ist eine einmalige Übergangsregelung vorgesehen (s. unten).

Ich habe mich bereits in der Vergangenheit um einen Studienplatz in Psychologie bei der UdS beworben. Was passiert mit meinen Bewerbungssemestern? Gibt es Übergangsregelungen?

Für das Wintersemester 2023/2024 werden im Rahmen einer Übergangsregelung vorhandene Bewerbungssemester einmalig berücksichtigt. Vorgesehen ist, dass die Hälfte der Studienplätze in der Quote „Test-Bestenquote“ an die Bewerber*innen mit den meisten Bewerbungssemestern vergeben werden.

Ist die Teilnahme am BaPsy-DGPs verpflichtend?

Die Teilnahme am BaPsy-DGPs ist nicht verpflichtend. Allerdings spielt das Testergebnis in zwei von drei Zulassungsquoten eine erhebliche Rolle.

Ich habe in den letzten beiden Jahren eine Rückstellung für den Bachelor-Studiengang Psychologie beantragt bzw. nach meiner Zulassung einen Freiwilligendienst begonnen. Was ändert sich für mich?

Haben Sie in den letzten beiden Jahren eine Zulassung für den Studiengang Psychologie an der Universität des Saarlandes erhalten und den Studienplatz aufgrund eines Dienstes nicht angetreten bzw. eine Rückstellung beantragt, so können Sie zum Wintersemester 2023/2024 im Rahmen der Online-Bewerbung weiterhin einen Antrag auf bevorzugte Zulassung (Vorwegzulassung) stellen. Das neue Zulassungsverfahren gilt in diesem Fall nicht und auch das Absolvieren des BA-Psy DGPs ist für Sie nicht notwendig.

Ich bewerbe mich mit einer fachgebundenen Hochschulreife aufgrund eines Studiums an einer Fachhochschule. Muss ich am BaPsy-DGPs teilnehmen?

Sofern Sie sich auf Grundlage der 60 CP des ersten Studienjahres des Studiengangs Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit der htwsaar oder einer vergleichbaren landesrechtlichen Regelung mit einer fachgebundenen Hochschulreife für den Studiengang Psychologie bewerben, beachten Sie bitte, dass das neue Zulassungsverfahren auch für Sie gilt. Für bestmögliche Zulassungschancen ist die Teilnahme am BaPsy-DGPs dringend zu empfehlen.

Ich möchte mich für ein höheres Fachsemester bewerben. Was bedeutet das für mich?

Das neue Zulassungsverfahren gilt nicht für Bewerbungen für ein höheres Fachsemester. Über die Regelungen bei einer Bewerbung für ein höheres Fachsemester informieren Sie sich bitte beim Prüfungsamt der Psychologie.

Studierendensekretariat

Campus Saarbrücken
Gebäude A4 2
Tel.: 0681 302-5491
studium(at)uni-saarland.de

Studierendensekretariat

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung