Französische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation (B.A.)

Das Fach im Überblick

Die Vermittlung von interkultureller Kompetenz basierend auf sehr guten Sprachkenntnissen und tiefgreifenden Kenntnissen anderer Kulturräume trägt einer zunehmenden Internationalisierung von Unternehmen und Institutionen Rechnung. Der Studiengang zielt auf Berufe in den Bereichen Kulturaustausch, Medien und Öffentlichkeitsarbeit, grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Gebietskörperschaften, Kammern und Verbänden, Kooperationen im Bereich Bildung und Wissenschaft, Mitarbeit in exportorientierten Unternehmen, Marketing und Vertrieb, Kommunikation, Personalentwicklung.

Französiche Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation kann im Rahmen des sechssemestrigen 2-Fächer-Bachelors mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) als Haupt- oder Nebenfach an der Universität des Saarlandes studiert werden.

Zu den Studieninhalten gehören Module zur Landeskunde, zur Interkulturellen Kommunikation sowie zur Kultur- und Medienwissenschaft hinsichtlich des frankophonen Kulturraums. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der sprachpraktischen Ausbildung des Französischen. Zu Studienbeginn sollten fortgeschrittene Sprachkenntnisse (entsprechend Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) vorhanden sein.

Im Rahmen des Hauptfachs ist ein Aufenthalt von insgesamt mindestens fünf Monaten im frankophonen Ausland in Form eines Studiums und/oder als Praktikum zu absolvieren.

Weiterführende Studiengänge Bewerbung

Französische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation ist im Hauptfach im 2-Fächer-Bachelorstudiengang (lokal) zulassungsbeschränkt. Das Nebenfach ist, wie andere Neben- und Ergänzungsfächer bzw. der Optionalbereich auch, zulassungsfrei. Das Bachelor-Hauptfach Französische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation kann auch mit dem zulassungsfreien Nebenfach Betriebswirtschaftslehre oder Mathematik kombiniert werden.

Studienbeginn ist i.d.R. das Wintersemester. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester endet am 15. Juli. Zum Sommersemester ist ebenfalls eine Bewerbung in das 1. Fachsemester möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar.
Die Bewerbung (Antrag auf Zulassung) erfolgt über das Online-Bewerbungsformular für grundständige Studiengänge.

Bitte gehen Sie bei Ihrer Bewerbung wie folgt vor:

  • Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular aus.
  • Nach Absenden des Online-Bewerbungsformulars wird der Bewerbungsantrag (Antrag auf Zulassung) als PDF zum Download angeboten. Klicken Sie auf "PDF Druck", um den Antrag herunterzuladen.
  • Drucken Sie den Bewerbungsantrag aus und unterschreiben Sie ihn.
  • Scannen Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsantrag mit allen aufgeführten, erforderlichen Unterlagen ein. Fassen Sie nach Möglichkeit alle Unterlagen in einer PDF-Datei zusammen, sofern die Dateigröße insgesamt kleiner als 10 MB ist (ansonsten bitte eine Aufstückelung in möglichst wenige Dateien).
  • Übermitteln Sie die gescannten Unterlagen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist (15. Juli bzw. 15. Januar) durch Hochladen der Datei (PDF mit maximal 10 MB Größe) im Dateimanager für Online-Bewerbungen. (Dort finden Sie auch eine Anleitung zum Erstellen einer PDF-Datei.)

Bitte übermitteln Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur online, reichen Sie sie nicht zusätzlich in Papierform ein!

Nach erfolgter Zulassung ist die Einschreibung in eine komplette Fächerkombination gemäß Prüfungsordnung vorzunehmen.

Für Studieninteressierte mit ausländischer Vorbildung gelten zum Teil abweichende Regelungen.

Studiengangsdokumente

Ordnungen

Die in der Prüfungsordnung der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes für Bachelorstudiengänge vom 26. April 2007 (Dienstbl. 2007, S. 376) erlassenen fachspezifischen Anhänge (Anlage 2) gelten als Bestandteil der o.a. Prüfungsordnung (Dienstbl. 2011, S. 358), nunmehr Anlage 3.

Ordnung für das Nebenfach BWL

Studienplanung

Für Studierende des Studiengangs Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation mit Schwerpunkt Frankreich, die nach den Ordnungen von 2007 begonnen haben, gelten weiterhin die entsprechenden Fassungen. Auf Antrag ist ein Wechsel in die neue Ordnung möglich.
Hier finden Sie die auslaufenden Ordnungen.

Kontakt

Mario Laarmann, M.Ed.
Campus Saarbrücken
Geb. A5 3, Raum 0.04
66123 Saarbrücken
Tel.: 0681 302-4431
mario.laarmann(at)uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung

Qualität in Studium und Lehre

Als eine der ersten Hochschulen bundesweit hat die Universität des Saarlandes das Verfahren der Systemakkreditierung erfolgreich durchlaufen. Seit 2012 trägt sie das Siegel des Akkreditierungsrats.

Qualitätsmanagement Lehre und Studium