Zusatzangebote

Tag der offenen Tür am 21. Mai 2022

Am Tag der offenen Tür begrüßt Sie das ZelL-Team auf der Campuswiese mit einem Informationsstand. Wir beraten Sie rund ums Gasthörerstudium, unser Schlüsselkompetenzen-Programm, die Hochschuldidaktik und Veranstaltungen der innerbetrieblichen Weiterbildung.
Darüber hinaus bieten Ihnen unsere Dozentinnen und Dozenten online Live-Vorträge aus ihren Schwerpunktbereichen an, die Sie von zuhause aus und teils auch hybrid in unserem Seminarraum (Campus A4.2, EG, Raum 0.15) verfolgen können.

 

Unser Vortragsprogramm

11.00 Uhr: Elias Harth und Florian Deller: Schlachten – zwischen Gewalt und Spiegel der Geschichte

Hybridvortrag, Geb. A4.2, Raum 0.15 EG und online

Große und kleine Schlachten gehören zur Geschichte und faszinieren nicht nur Militärhistoriker seit Jahrzehnten – gleichzeitig sind sie durch Tod und Verstümmlung Ursache für unendliches Leid und eine der Geißeln der Menschheit. Abseits dieser beiden Aspekte kann man an den großen Schlachten der Weltgeschichte aber auch die großen und fundamentalen Wandlungen in der Geschichte festmachen – sie brachten technischen Fortschritt und politisch-gesellschaftlichen Wandel. Sie ermöglichten neue Freiheiten und bedingten neue Abhängigkeiten. Die beiden Historiker Elias Harth und Florian Deller zeigen anhand einiger Beispiele auf, wie man Schlachten als Spiegel der Geschichte benutzen und an ihnen die großen Entwicklungen ihrer Zeit festmachen kann.

Direktlink in den Vortrag

12.00 Uhr: Nico Janzen: Psychologie des Lebenssinns

Online-Live-Vortrag

Vielen Menschen stellen sich irgendwann die Frage nach dem Sinn des Lebens. Weil Lebensziele verloren gegangen sind, weil einem plötzlich bewusst wird, dass man sich eigentlich nie getraut hat, Lebensziele zu formulieren oder weil das Lebensziel, für das man sich auspowert, krank macht. In dem Vortrag möchte ich Ihnen aus psychologischer Sicht die fünf Dimensionen des Lebenssinns erläutern sowie die Top 10 der Sinnstifter präsentieren.

Direktlink in den Vortrag

13.00 Uhr: Waltraud Ewen: Achtsamkeit

Online-Live-Vortrag

Achtsamkeit kann in vielen Lebensbereichen umgesetzt werden. Bringt man selbst mehr Achtsamkeit in sein Leben etwa im Umgang mit dem Partner, den Kindern, den Freunden und den Kollegen, verändert sich auch die Gesellschaft im Ganzen. Der Kurzbeitrag gibt Einblicke in die Welt der Achtsamkeit und zeigt Ihnen, wie die Achtsamkeit zentraler Bestandteil Ihres Lebens werden kann.

Direktlink in den Vortrag

14.00 Uhr: Dr. Klaus Bonn: Philosophische Lektüren und Gespräche

Online-Live-Vortrag

Ob Schopenhauers Preisschrift über die Freiheit des Willens, Platons Dialog „Phaidon“ oder Hans Blumenbergs nachgelassene Fragmente zur Metapher der nackten Wahrheit – im Mittelpunkt der Kurse unseres Dozenten Dr. Klaus Bonn steht immer ein Gespräch auf Grundlage der gemeinsamen Lektüre. Es geht dabei um ein fragendes Denken, das nach Möglichkeit weder in Dogmatismus verfällt noch sich in redseliger Beliebigkeit verliert.
In diesem Semester stehen zunächst Henry David Thoreaus Gedanken zum zivilen Ungehorsam und, wenn es die Zeit erlaubt, Hannah Arendts konträre Auffassung zur Diskussion. Im zweiten Teil des Semesters ist die Besprechung ausgewählter Essais von Michel de Montaigne vorgesehen. Der Vortrag gibt Ihnen einen kleinen Einblick in die Themen des Sommersemesters.

Direktlink in den Vortrag

15.00 Uhr: Uschi Schmidt-Lenhard: Perspektiven der Autobiographie

Online-Live-Vortrag

Der Autobiographie geht im besten Falle das Nachdenken über das eigene Leben voraus. Darin einbezogen ist die Selbsterforschung und die Suche nach dem Sinn des eigenen Daseins. In unseren Kursen beschäftigen wir uns mit den vielen Perspektiven etwa aus Philosophie, Soziologie, Psychologie, Theologie oder Literaturwissenschaft, mit denen man auf das Leben blicken kann und suchen nach den je eigenen Ausdrucksformen für Autobiographie. Das Feld reicht von Autobiotherapie bis zur Autobiofiktion, vom sachlichen Bericht bis zur Literatur.

Direktlink in den Vortrag