TWA 013: Warum ein Computer Fehler macht und wie man sie vermeidet

TWA 013: Warum ein Computer Fehler macht und wie man sie vermeidet

Computer sind heutzutage aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken - ob wir auf Facebook surfen, YouTube-Videos ansehen, Bankgeschäfte erledigen oder verreisen. Flugzeuge verwenden Software, die Piloten unterstützt und im Ernstfall sicher stellt, dass schwere Schäden verhindert werden. Selbst in Autos wird immer intelligentere Software eingesetzt, die große Teile des Fahrens übernimmt und so in der Zukunft autonomes Fahren ermöglichen soll.

Durch diese immer größer werdende Abhängigkeit von Computern und deren Software wächst jedoch auch die Bedrohung durch Softwarefehler: - Wie stelle ich sicher, dass ein autonomes Auto nicht plötzlich abbremst? - Wie garantiert man, dass das Flugzeug, mit dem ich fliege, nicht abstürzt?

Verifizierung ist ein Teilgebiet der Informatik, dass sich mit genau diesen Fragestellungen beschäftigt. Ziel von Verifizierung ist es, zum einen zu überprüfen, ob bestimmte Fehler im Computer nicht auftreten können, und zum anderen möglichst viele Fehler frühzeitig zu entdecken. In dieser zweiteiligen Vortragsreihe gebe ich Ihnen einen Überblick, wo Verifizierung im Alltag relevant ist und erkläre die Techniken und Ziele der Verifizierung von Computerprogrammen.

Dozent: Heiko Becker

Zeit: am 11. und 18. November 2019, jeweils montags von 10.00 bis 12.00 Uhr,

Ort: Universität des Saarlandes, Gebäude E1 5, Raum 005

LSF: 120887

Semesterwochenstunden: 1

Kontakt: Universität des Saarlandes / Zentrum für lebenslanges Lernen / Campus A4 2 / 66123 Saarbrücken / Erreichbarkeit Mo–Do von 10–15 Uhr und Fr von 10–12 Uhr via Mail zell-gh[at]mx.uni-saarland.de und Tel. 0681 - 302 3533