Video – wie? Bewegtbild im Unterricht

Video – wie? Bewegtbild im Unterricht

Was  man wissen muss, um Video medienadäquat per Kamera, Smartphone und Schnittprogramm zu produzieren.

Früher konnten nur die großen Sendeanstalten Video produzieren. Heute kann es jeder, sogar mit dem Smartphone. Und häufig ist Bewegtbild sinnvoll, auch, wenn es im Unterricht eingesetzt wird.

Aber dass die Technik vorhanden ist (und der Einsatz grundsätzlich sinnvoll ist) ist nur die eine Seite. Die andere Seite: Wie produziert man eigentlich effizient und medienadäquat? Was muss man berücksichtigen, wenn man die Kamera des Smartphones nutzt; worin unterscheidet sich das bei der Bildgestaltung vom Dreh mit einer ,richtigen’ Kamera? Wie werden die Videos von den Studierenden genutzt? Worauf sollte man Rücksicht nehmen, wenn man die ,typische’ Nutzersituation mit einbezieht? Die Auswirkungen betreffen die Bildgestaltung, reichen aber bis hin zu den Inhalten, die man sinnvollerweise per Video erstellt.

In dieser workshopartigen Lehrveranstaltung wird vor allem mit der Software Adobe Premiere Elements gearbeitet, die auf den Schulungsrechnern installiert ist.


Dozent: Prof. Dr. Hans Giessen

Ort: Universität des Saarlandes, ZelL-Schulungsraum 0.15 in Campus A 4.2

Teilnahmebedingungen: Einhaltung der aktuellen pandemiekonformen Regeln u. Staysio-App, also AHA*A*L. Zur Zeit bedeutet dies, dass Sie beim Besuch nachweisen können, dass Sie entweder geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sind.

Bitet beachten: Bei dieser Präsenzveranstaltung sind die Teilnahmeplätze limiitert.

Kursbeschreibung & Anmeldung

Kontakt: Universität des Saarlandes / Zentrum für lebenslanges Lernen / Campus A4 2 / 66123 Saarbrücken / Erreichbarkeit Mo–Do von 10–15 Uhr und Fr von 10–12 Uhr via Mail zell-gh[at]mx.uni-saarland.de und Tel. 0681 - 302 3533