Musikwissenschaft (M.A.)

Von der Chanson des 15. Jahrhunderts bis zum französischen Chanson der Gegenwart, von spanischer Musik des 16. Jahrhunderts bis zur computergestützten Analyse: die Themen, mit denen sich Masterstudenten der Musikwissenschaft an der Universität des Saarlandes beschäftigen, sind vielfältig.

Beschreibung

In der Abschlussphase des Studiums setzen die Studierenden einen individuellen Schwerpunkt. Sie werden dabei von einem international ausgewiesenen Team intensiv und persönlich betreut, und sie profitieren von einer hervorragenden Arbeitsumgebung.

Die Saarbrücker Musikwissenschaftler unterstützen ihre Absolventen auch beim Einstieg in die Berufswelt. Außerdem hilft ein obligatorisches Praktikum dabei, Einblicke in spätere Berufsfelder zu erhalten. Das Masterstudium der Musikwissenschaft an der Saar-Uni weist somit trotz der betonten Forschungsorientierung immer auch einen Praxisbezug auf. Absolventen des Studiengangs arbeiten in Forschung und Lehre, in Bibliotheken und Archiven, in Theatern und Opernhäusern, bei Festivals und Konzertagenturen, bei Rundfunk, Fernsehen und in der Medienbranche allgemein, bei Musikverlagen und Plattenlabels sowie in der Erwachsenenbildung.

Studienverlauf

Hauptfach

Das Masterstudium des Fachs Musikwissenschaft erstreckt sich auf eine Regelstudienzeit von vier Semestern, in denen insgesamt 120 CP zu erbringen sind. Diese gliedern sich in 93 CP im erweiterten Hauptfach inklusive Masterarbeit und 27 CP im Nebenfach.

Im erweiterten Hauptfach Musikwissenschaft sind obligatorisch sechs Module zu absolvieren. Inhaltlich bietet das Fach durch Hauptseminare und Übungen eine Auseinandersetzung mit ausgewählten Themen der Musik des 10. bis 21. Jahrhunderts. Die Module untergliedern sich thematisch in "Alte Musik" (10. bis 17. Jahrhundert), "Musik der Neuzeit" (17. bis frühes 19. Jahrhundert) und "Neue Musik" (20. und 21. Jahrhundert).

Darüber hinaus werden den Studierenden Grundlagen und wesentliche Arbeitstechniken musikwissenschaftlicher Forschung und Edition vermittelt. Dies beinhaltet die Ermittlung, Sichtung, Bewertung und Einordnung musikwissenschaftlicher Quellen wie auch die Erschließung und Auslegung sprachlicher und musikalischer Texte und ferner die Fähigkeit zur korrekten Edition dieser Texte.

Einen Überblick über musikwissenschaftliche Forschungsfelder, die Durchführung von Forschungsprojekten und aktuelle Forschungsprobleme erhalten die Studierenden durch die Teilnahme an einem Kolloquium zu aktuellen Forschungsfragen. Die praktische Erprobung der erlernten Kompetenzen findet während der vorlesungsfreien Zeit in einem fünfwöchigen (200 Stunden) Praktikum statt, das auch im Ausland absolviert werden kann.

Da im Bereich der Musikwissenschaft Kenntnisse in den alten oder neueren europäischen Sprachen von großer Bedeutung sind, sieht die Studienordnung zudem einen Ausbau dieser Kompetenzen durch den Besuch von Sprach- oder Lektürekursen bzw. sprach- und literaturwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen im Umfang von 12 CP vor. Sprachenbezogene Veranstaltungen können in den Bereichen besucht werden, die für die eigenen Forschungsinteressen bedeutsam sind.

Am Ende des Studiums wird in der Masterarbeit ein musikwissenschaftliches Thema eigenständig bearbeitet. Die Bearbeitungszeit liegt bei 17 Wochen, die Arbeit selbst wird mit 22 CP kreditiert.

Nebenfach

Im Nebenfach Musikwissenschaft erhalten Studierende durch den Besuch von Hauptseminaren und Übungen einen Einblick in zwei ausgewählte Themen der Musikgeschichte. Der Besuch eines Kolloquiums zu aktuellen Forschungsthemen bzw. der Besuch einer Übung zum Thema "Editionspraxis" bietet die Möglichkeit, sich mit musikwissenschaftlichen Forschungsmethoden näher auseinanderzusetzen.

Zugang

Hauptfach

Der Zugang zum Masterstudium des erweiterten Hauptfachs Musikwissenschaft setzt voraus:

1.  Einen Bachelorabschluss oder äquivalenten Hochschulabschluss schwerpunktmäßig in Musikwissenschaft oder in einem verwandten Studiengang.

2.  Die besondere Eignung zum Masterstudium. Diese wird in der Regel festgestellt anhand:

  • des in Form eines Dossiers dokumentierten oder in einem persönlichen Gespräch festgestellten besonderen Studieninteresses sowie
  • eines Bachelorabschlusses mit der Gesamtnote 2,0 und besser. Ist die Gesamtnote des Bachelorabschlusses schlechter als 2,0, kann die besondere Eignung mittels einer Eignungsprüfung festgestellt werden.

3.  Kenntnisse in wenigstens zwei der folgenden Sprachen: Englisch, Latein, Französisch, Italienisch oder Spanisch, nachgewiesen durch Schulzeugnisse über jeweils drei Jahre oder ein Äquivalent.

4.  Fachkompetenzen im Bereich Musikgeschichte, nachgewiesen durch entsprechend erworbene Credits im Umfang von 37 CP.

Sofern diese Qualifikationen nicht vom ersten Semester an erforderlich sind, können die Studierenden vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass die fehlenden Inhalte bis zum Abschluss des zweiten Fachsemesters nachgeholt werden.

Nebenfach

Der Zugang zum Masterstudium des Nebenfachs Musikwissenschaft setzt voraus:

1.  Einen Bachelorabschluss oder äquivalenten Hochschulabschluss schwerpunktmäßig in Musikwissenschaft oder in einem verwandten Studiengang.

2.  Kenntnisse in wenigstens zwei der folgenden Sprachen: Englisch, Latein, Französisch, Italienisch oder Spanisch, nachgewiesen durch Schulzeugnisse über jeweils drei Jahre oder ein Äquivalent.

3.  Fachkompetenzen im Bereich Musikgeschichte, nachgewiesen durch entsprechend erworbene Credits im Umfang von 37 CP.

Sofern diese Qualifikationen nicht vom ersten Semester an erforderlich sind, können die Studierenden vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass die fehlenden Inhalte bis zum Abschluss des zweiten Fachsemesters nachgeholt werden.

Ordnungen

Bewerbung

Das Studium kann zum Wintersemester und zum Sommersemester aufgenommen werden. Bewerbungsfristen sind der 31. August für das Wintersemester und der letzte Tag im Februar für das Sommersemester.

Ausländische Studienbewerber, die noch keinen anerkannten Deutschnachweis besitzen, bewerben sich bis zum 15. Juli für das Wintersemester und bis zum 15. Januar für das Sommersemester.

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerbungsformular für Masterstudiengänge. Bitte gehen Sie bei Ihrer Bewerbung wie folgt vor:

  • Registrieren Sie sich.
  • Nach erfolgter Registrierung füllen Sie das Online-Bewerbungsformular aus.
  • Die erforderlichen gescannten Unterlagen (PDF-Dateien) laden Sie im Online-Bewerbungsformular hoch und schließen dann Ihre Bewerbung ab.

Bitte übermitteln Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur online, reichen Sie sie nicht zusätzlich in Papierform ein!

Bitte beachten Sie, dass Sie bei 2-Fächer-Masterstudiengängen ein erweitertes Haupt- und ein Nebenfach wählen müssen. Die möglichen Fächerkombinationen entnehmen Sie bitte der Kombinationstafel. Die Immatrikulation kann nur in einen vollständigen Studiengang, also erweitertes Haupt- plus Nebenfach, erfolgen.

Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischer Vorbildung

Studienbewerber, die bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist noch keinen anerkannten Deutschnachweis besitzen, können sich für die externe Teilnahme an der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) bzw. für den vorbereitenden Deutschkurs an der Universität des Saarlandes (Internationales Studienzentrum Saar) bewerben.

Für die externe Teilnahme an der DSH sind Deutschkenntnisse auf fortgeschrittenem Niveau C1 nötig. Bewerber mit Deutschkenntnissen auf geringerem Niveau als C1 können sich für den vorbereitenden Deutschkurs bewerben.

Beachten Sie bitte unbedingt die abweichende Bewerbungsfrist (15. Januar für das Sommersemester, 15. Juli für das Wintersemester). Später eingereichte Anträge auf Zulassung zum Masterstudium ohne anerkannten Deutschnachweis können nicht berücksichtigt werden.

Auf einen Blick

Regelstudienzeit4 Semester
KombinationsmöglichkeitenFächerkombinationen im Masterstudium
UnterrichtsspracheDeutsch
ZulassungsbeschränktNein
BewerbungsfristWintersemester: 31. August
Sommersemester: letzter Tag im Februar
Bewerbungsfrist
für Studienbewerber ohne anerkannten Deutschnachweis
Wintersemester: 15. Juli
Sommersemester: 15. Januar

Studiengebühren

Keine

SemesterbeitragAktueller Betrag
Internetseitewww.uni-saarland.de/musikwissenschaft

Kontakt

Studienfachberatung

Dr. Stephanie Klauk
Campus Saarbrücken
Geb. C6 3, Zi. 7.01
Tel.: 0681 302-3661
s.klauk(at)mx.uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/musikwissenschaft

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/studienberatung

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung

Akkreditierte Studiengänge

Als eine der ersten Hochschulen bundesweit hat die Universität des Saarlandes das Verfahren der Systemakkreditierung erfolgreich durchlaufen. Seit 2012 trägt sie das Siegel des Akkreditierungsrats.

Qualitätsmanagement