Geschichte (B.A.)

Die Studieninhalte des Fachs Geschichte gliedern sich in die drei Großepochen Alte Geschichte, Geschichte des Mittelalters und Geschichte der Neuzeit. Die thematischen Teilfächer Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Kultur- und Mediengeschichte sind den Großepochen zugeordnet. Im Studium werden grundlegende fachwissenschaftliche Inhalte, Methoden und Arbeitstechniken, die der kritischen Analyse von Quellen und Forschungstexten dienen, vermittelt. In Seminaren, Übungen und Projekten erwerben die Studierenden didaktische, soziale und kommunikative Kompetenzen.

Das Fach im Überblick

Die Vermittlung berufsfeldbezogener Zusatzqualifikationen und berufsorientierter Elemente stellt einen integralen Bestandteil des Studiums dar. Das Studienangebot in Geschichte vermittelt interdisziplinäre Schlüsselqualifikationen, die für eine berufliche Tätigkeit in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft von Bedeutung sind. Eine Vielzahl von Berufsfeldern im Archiv-, Bibliotheks-, Verlags-, Medien- und Dokumentationswesen sowie in Museen, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit in staatlichen und privaten Organisationen, Tourismus und Marketing eröffnen sich dem Absolventen.

Je nach Umfang kann das Studienfach Geschichte Haupt-, Neben- oder Ergänzungsfach im Rahmen eines 2-Fächer-Bachelorstudiengangs mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) sein. Hierzu kann Geschichte mit zahlreichen weiteren kultur- oder sprachwissenschaftlichen Fächern oder auch mit dem Nebenfach Rechtswissenschaft kombiniert werden. Erläuterungen zur Struktur der Bachelorstudiengänge und Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier sowie in diesem Video.

Kenntnisse der lateinischen Sprache müssen im Hauptfach ausreichend vorhanden sein, dass in dieser Sprachen verfasste Quellen und Darstellungen eigenständig ausgewertet werden können. Für Studieninteressierte, welche vor Studienbeginn nicht über Lateinkenntnisse verfügen, besteht allerdings die Möglichkeit, diese über inneruniversitäre Kurse zu erlernen. Alle Studierenden des Faches Geschichte müssen Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen nachweisen, von denen eine Englisch oder Französisch sein muss.

Weiterführende Studiengänge Studiengangsdokumente

Ordnungen

Die in der Prüfungsordnung der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes für Bachelor-Studiengänge vom 26. April 2007 (Dienstbl. 2007, S. 376) erlassenen fachspezifischen Anhänge (Anlage 2) gelten als Bestandteil der o.a. Prüfungsordnung (Dienstbl. 2011, S. 358), nunmehr Anlage 3.
Fachspezifische Bestimmungen zur Prüfungsordnung

Studienplanung


Hier finden Sie die auslaufenden Ordnungen.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Studienfachberatung Geschichte
Dr. Rainer Möhler
Campus Saarbrücken
Gebäude B3 1, Zi. 3.06
66123 Saarbrücken
Tel.: 0681 302-2393
r.moehler(at)mx.uni-saarland.de

Studienfachberatung Alte Geschichte
Christine van Hoof
Campus Saarbrücken
Geb B3 1, Raum 2.34
66123 Saarbrücken
Tel.: 0681 302-3687
c.vanhoof(at)mx.uni-saarland.de 

Bewerbung

Der Studiengang unterliegt keiner Zulassungsbeschränkung. Die Aufnahme des Studiums ist zum Winter- und zum Sommersemester möglich. 

Die Einschreibung (Immatrikulation) für ein erstes Fachsemester erfolgt ohne vorherige Bewerbung online über die SIM-Portale der Universität des Saarlandes

  • für ein Wintersemester bis Ende September und
  • für ein Sommersemester bis Ende März.

Zu beachten: Liegt bei einer Einschreibung in ein höheres Fachsemester ein Fachwechsel vor, ist zusätzlich ein Einstufungsbescheid des zuständigen Prüfungssekretariats einzureichen.

Die Einreichung der benötigten Einschreibunterlagen erfolgt ausschließlich online während des Ausfüllens eines Einschreibeantrags in den SIM-Portalen.

Bei Fragen rund um die SIM-Portale besuchen Sie bitte unsere SIM Saarland Hilfeseiten. Dort finden Sie viele Informationen, Videos und Schritt-für-Schritt-Anleitungen. 

Für Studieninteressierte mit ausländischer Vorbildung gelten zum Teil abweichende Regelungen. 

Was Ego-Shooter-Spiele mit einem Geschichtsstudium zu tun haben

Computerspiele über Kriegsereignisse oder andere historische Bezüge können die Begeisterung für Geschichte – oder sogar für ein Geschichtsstudium – wecken. Davon ist der Bachelorstudent Thomas Schmolze überzeugt. In seinem Studium hat er sich mit der Darstellung des Zweiten Weltkriegs in Ego-Shootern beschäftigt. Wie sich das auf seine Leidenschaft für das Fach ausgewirkt hat, schildert der angehende Historiker in diesem Artikel.

Mehr über Thomas

 

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung

Akkreditierte Studiengänge

Als eine der ersten Hochschulen bundesweit hat die Universität des Saarlandes das Verfahren der Systemakkreditierung erfolgreich durchlaufen. Seit 2012 trägt sie das Siegel des Akkreditierungsrats.

Qualitätsmanagement