Ancient Civilization Studies (M.A.)

Venus of Willendorf, the prince's grave in Gommern, Homer's epics, Martial's epigrams, Greek statues, Pompeian homes, the Greek city-states and the Roman empire are just some of the many facets of early European art, literature and history explored by students on the M.A. programme "Ancient Civilization Studies" at Saarland University. The programme is unique in Germany, offering students a combination of ancient history, classical archaeology, classical philology, prehistory and early history to provide them with insight into the early phases of Europe and its cultures.

Description

The Master's degree programme "Ancient Civilization Studies" follows on from the more broad-based Bachelor's programme and provides students with the specialist skills needed for challenging professional positions. Students select one of the four core subject areas as their main subject. Depending on their choice, they focus on the analysis and interpretation of Greek and Latin texts, or of pictorial and visual sources, or of material culture. Excursions, practical training and archaeological excavations complete the M.A. programme. Students will develop and deepen their understanding of their chosen fields and the associated scientific and academic methodologies. The Master's programme enables them to earn a specialized qualification that reflects their individual interests, while at the same time specifically encouraging interdisciplinary learning and research. In addition to their main subject, students also select a subsidiary subject either from the field of ancient civilization studies or from another subject area.

Students should choose a combination of subjects that reflects the career areas in which they later wish to work. By combining a core subject area with individual areas of specialization, graduates can prepare themselves for museum work, curating exhibitions, working on archiving projects or on the preservation of archaeological sites, or for work in journalism, publishing, adult education, tourism, or cultural and public relations. Graduates with a good Master's degree can of course also go on to study for a doctoral degree and a career in academic research.

Structure

Im Rahmen des Zwei-Fächer-Masterstudiengangs (120 CP) kann Altertumswissenschaften als erweitertes Hauptfach (93 CP) oder als Nebenfach (27 CP) in einer Regelstudienzeit von vier Semestern studiert werden.

Studierende des erweiterten Hauptfachs und des Nebenfachs wählen und studieren eine der vier möglichen Ausrichtungen Alte Geschichte, Klassische Archäologie, Klassische Philologie oder Vor- und Frühgeschichte. Im erweiterten Hauptfach wird in der gewählten altertumswissenschaftlichen Disziplin auch die Masterarbeit angefertigt. Inhalte und Beschreibungen der jeweiligen Module können Sie dem Modulhandbuch des Studiengangs entnehmen.

Modules major subject

Erweitertes Hauptfach Altertumswissenschaften

Die Studieninhalte im erweiterten Hauptfach (93 CP) variieren der gewählten Ausrichtung entsprechend. Das Studium untergliedert sich in einen Pflichtmodulbereich, der vollständig studiert wird, und in einen Wahlpflichtbereich, der je nach Schwerpunktsetzung unterschiedlich stark gewichtet wird.

Pflichtmodule in der Ausrichtung Alte Geschichte

  • Politikgeschichte der Antike (13 CP)
  • Kultur- Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Antike I + II (18 CP)
  • Quellenkunde zur Alten Geschichte (6 CP)
  • Projektmodul zur Numismatik oder Epigraphik (9 CP)
  • Exkursions- und Ausstellungsmodul (6 CP)
  • Abschlussmodul und Masterarbeit (29 CP)

Zusätzlich sind zwei von vier Wahlpflichtmodulen (12 CP) aus den Bereichen Interdisziplinäre Studien oder Sprachkompetenzen zu wählen.

Pflichtmodule in der Ausrichtung Klassische Archäologie

  • Vertiefende Studien zur Kunst und Alltagskultur (9 CP)
  • Bilder und Bedeutungen (9 CP)
  • Vertiefende Studien zu Städten und Heiligtümern (9 CP)
  • Raum und Kontext (9 CP)
  • Forschendes Lernen: Materielle Kultur und Geschichte (17 CP)
  • Praxis: Topographie, Kulturgeschichte, Kunst (5 CP)
  • Abschlussmodul und Masterarbeit (29 CP)

Zusätzlich ist eines von drei Wahlpflichtmodulen (6 CP) aus den Bereichen Interdisziplinäre Studien oder Sprachkompetenzen zu wählen.

Pflichtmodule in der Ausrichtung Klassische Philologie 

  • (griechisch-römische) Literatur I-III (30 CP)
  • Altertumskunde (6 CP)
  • Sprache und Grammatik (6 CP)
  • Sprachwissenschaft (10 CP)
  • Abschlussmodul und Masterarbeit (29 CP)

Zusätzlich sind zwei von vier Wahlpflichtmodulen (12 CP) aus dem Bereich Interdisziplinäre Studien zu wählen.

Pflichtmodule in der Ausrichtung Vor- und Frühgeschichte

  • Vor- und Frühgeschichte einer europäischen Großregion (13 CP)
  • Geophysikalische Methoden in der Vor- und Frühgeschichte (9 CP)
  • Forschung und Dokumentation (11 CP)
  • Vertiefung Ältere Vor- und Frühgeschichte (10 CP)
  • Vertiefung Neuere Vor- und Frühgeschichte (10 CP)
  • Vor- und Frühgeschichte in ihrem kulturellen Kontext (3 CP)
  • Interdisziplinäre Studien (8 CP)
  • Abschlussmodul und Masterarbeit (29 CP)
Modules minor subject

Nebenfach Altertumswissenschaften

Studierende im Nebenfach (27 CP) nehmen je nach gewählter Ausrichtung an folgenden Modulen teil:

Pflichtmodule in der Ausrichtung Alte Geschichte

  • Politikgeschichte der Antike (13 CP)
  • Kultur-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Antike (8 CP)
  • Quellenkunde zur Alten Geschichte (6 CP)

Module in der Ausrichtung Klassische Archäologie

Pflichtmodule:

  • Vertiefende Studien zur Kunst und Alltagskultur (9 CP)
  • Bilder und Bedeutungen (9 CP)

Wahlpflichtmodule (eines von drei ist zu wählen):

  • Vertiefende Studien zu Städten und Heiligtümern (9 CP)
  • Raum und Kontext (9 CP)
  • Praxis: Topographie, Kulturgeschichte, Kunst (9 CP)

Pflichtmodule in der Ausrichtung Klassische Philologie

  • Literatur I (10 CP)
  • Altertumskunde (6 CP)
  • Sprache und Grammatik (6 CP)
  • Abschlussmodul (5 CP)

Pflichtmodule in der Ausrichtung Vor- und Frühgeschichte

  • Vor- und Frühgeschichte einer europäischen Großregion (10 CP)
  • Forschung und Dokumentation (8 CP)
  • Vertiefung Ältere Vor- und Frühgeschichte (3 CP)
  • Vertiefung Neuere Vor- und Frühgeschichte (3 CP)
  • Vor- und Frühgeschichte in ihrem kulturellen Kontext (3 CP)
Requirements major subject

Der Zugang zum Masterstudium im erweiterten Hauptfach Altertumswissenschaften setzt voraus:

Einen Bachelorabschluss oder äquivalenten Hochschulabschluss schwerpunktmäßig in Altertumswissenschaften, einem Fach der Altertumswissenschaften oder (für das Masterstudium im erweiterten Hauptfach Altertumswissenschaften in der Ausrichtung Klassische Archäologie) in den Bildwissenschaften, oder aber in einem verwandten Studiengang.

Die besondere Eignung zum Masterstudium. Diese wird in der Regel festgestellt anhand eines Bachelorabschlusses mit der Gesamtnote 2,7 und besser und ggf. des in einem persönlichen Gespräch festgestellten besonderen Studieninteresses. 

Für das Fachstudium werden inhaltliche Qualifikationen je nach Ausrichtung wie folgt vorausgesetzt:

Ausrichtung Alte Geschichte

Fachkompetenzen in der Alten Geschichte, nachgewiesen durch Studienleistungen im Fach Alte Geschichte im Umfang von mindestens 40 CP. Bei Vorliegen entsprechender Studienleistungen im Umfang von mindestens 30 CP ist eine Zulassung nach Prüfung des Einzelfalls möglich.

Zum Studienbeginn ausreichend ist der Nachweis von Kenntnissen der lateinischen Sprache mindestens gemäß Stufe 2 des Stufensystems für Sprachvoraussetzungen der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes, nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent. Das Abschlussmodul setzt Kenntnisse der lateinischen Sprache gemäß Stufe 3 des Stufensystems für Sprachvoraussetzungen der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes voraus, nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.

Nachweis von Kenntnissen zweier moderner Fremdsprachen (eine davon muss Englisch oder Französisch sein) in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfasste Fachliteratur zu verstehen (vergleichbar den passiven Sprachanforderungen gemäß Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.

Ausrichtung Klassische Archäologie

Fachkompetenzen in Klassischer Archäologie, nachgewiesen durch Studienleistungen im Fach Klassische Archäologie im Umfang von mindestens 50 CP. Bei Vorliegen entsprechender Studienleistungen im Umfang von mindestens 33 CP ist eine Zulassung nach Prüfung des Einzelfalls möglich.

Nachweis der Teilnahme an mindestens einer Auslandsexkursion im Fach Klassische Archäologie im Umfang von mindestens sechs Tagen.

Nachweis von Kenntnissen der lateinischen Sprache in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfassten Quellen zu verstehen (mindestens Lateinkenntnisse gemäß Stufe 2 des Stufensystems für Sprachvoraussetzungen der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.

Nachweis von Kenntnissen der griechischen Sprache in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfassten Quellen zu verstehen (mindestens Griechischkenntnisse gemäß Stufe 2 des Stufensystems für Sprachvoraussetzungen der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent. Studierende können vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass fehlende Kenntnisse der griechischen Sprache bis zur Anmeldung der Masterarbeit nachgeholt werden.

Nachweis von Kenntnissen zweier moderner Fremdsprachen (eine davon muss Englisch oder Französisch sein) in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfasste Fachliteratur zu verstehen (vergleichbar den passiven Sprachanforderungen gemäß Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.

Ausrichtung Klassische Philologie 

Fachkompetenzen in Klassischer Philologie, nachgewiesen durch Studienleistungen im Fach Klassische Philologie bzw. Griechische oder Lateinische Philologie im Umfang von mindestens 50 CP.

  • Latinum
  • Graecum

Nachweis von Kenntnissen zweier moderner Fremdsprachen (eine davon muss Englisch oder Französisch sein) in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfasste Fachliteratur zu verstehen (vergleichbar den passiven Sprachanforderungen gemäß Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent. Studierende mit Kenntnissen in nur einer modernen Fremdsprache können vorläufig zugelassen werden unter der Bedingung, dass die fehlenden Kenntnisse einer zweiten modernen Fremdsprache bis zur Anmeldung der Masterarbeit nachgeholt werden.

Ausrichtung Vor- und Frühgeschichte

Fachkompetenzen in Vor- und Frühgeschichte, nachgewiesen durch Studienleistungen im Fach Vor- und Frühgeschichte im Umfang von mindestens 50 CP. Bei Vorliegen entsprechender Studienleistungen im Umfang von mindestens 33 CP ist eine Zulassung nach Prüfung des Einzelfalls möglich.

Nachweis von Kenntnissen zweier moderner Fremdsprachen (eine davon muss Englisch oder Französisch sein) in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfasste Fachliteratur zu verstehen (vergleichbar den passiven Sprachanforderungen gemäß Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.

Requirements minor subject

Der Zugang zum Masterstudium im Nebenfach Altertumswissenschaften setzt voraus:

Einen Bachelor- oder äquivalenten Hochschulabschluss mit Studienleistungen von mindestens 24 CP in der gewählten Ausrichtung des Nebenfachs Altertumswissenschaften oder, für die Ausrichtung Klassische Archäologie, in den Bildwissenschaften, oder in einem verwandten Studiengang. Eine Zulassung auf der Grundlage eines Bachelorabschlusses oder äquivalenten Hochschulabschlusses ohne Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen ist nach Prüfung des Einzelfalls möglich.

Für das Fachstudium werden die folgenden inhaltlichen Qualifikationen vorausgesetzt:

Nachweis von Kenntnissen der lateinischen Sprache in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfassten Quellen zu verstehen (mindestens Lateinkenntnisse gemäß Stufe 2 des Stufensystems für Sprachvoraussetzungen der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent. Der Nachweis ist nicht erforderlich, wenn das Nebenfach Altertumswissenschaften in der Ausrichtung Vor- und Frühgeschichte studiert wird.

Sofern das Nebenfach Altertumswissenschaften in der Ausrichtung Klassische Philologie studiert wird: Nachweis von Kenntnissen der griechischen Sprache in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfassten Quellen zu verstehen (mindestens Griechischkenntnisse gemäß Stufe 2 des Stufensystems für Sprachvoraussetzungen der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent. Studierende können vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass fehlende Kenntnisse der griechischen Sprache bis zum Abschluss des zweiten Fachsemesters nachgeholt werden.

Nachweis von Kenntnissen zweier moderner Fremdsprachen (eine davon muss Englisch oder Französisch sein) in einem Umfang der ausreicht, die in diesen Sprachen verfasste Fachliteratur zu verstehen (vergleichbar den passiven Sprachanforderungen gemäß Niveau B2 des Gemeinsamen  Europäischen Referenzrahmens für Sprachen), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.

Regulations

How to apply

Students can join the programme in the summer or winter semester. However, a winter semester start is recommended. Applications must be received by 31 August for admission in the following winter semester and by the last day of February for admission in the following summer semester.

Foreign applicants who do not yet have a certificate of proficiency in German can apply up until 15 July for winter semester entry, and up until 15 January if they plan to begin their studies in the summer semester.

If you would like to apply, please complete the following steps:

  • Register with the SIM applications portal.
  • After registering, complete the online application form.
  • Upload the required supporting documents as scans (PDF files) from within the online application form and then submit your application.

Please only submit your application online, do not send in paper application materials.

Please note that your application to study a dual-subject Master's degree programme must specify one main (major) subject and one subsidiary (minor) subject.  Die möglichen Fächerkombinationen entnehmen Sie bitte der Kombinationstafel. You will only be able to enrol with the university if you have been accepted for admission into both your main (major) and your subsidiary (minor) programmes.

Applicants whose pre-university education credentials were obtained in a country other than Germany

Applicants who do not have adequate proof of proficiency in German at the application deadline can apply as an external candidate to take the DSH language exam (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang), which is the German language proficiency test for foreign applicants seeking admission to higher education, or they can apply for a place on the preparatory German course at Saarland University (Internationales Studienzentrum Saar).

External candidates who want to take the DSH exam will require an advanced level of German (equivalent to CEF level C1). Applicants whose German competence is at a lower level than C1 can apply to join the preparatory German course.

Please note that different deadlines apply for applicants who do not yet have the required level of proficiency in German (15 January for a summer semester start, 15 July for a winter semester start). Applications for admission to the Master's programme will only be processed if they are submitted before the relevant deadline.

At a glance

Standard period of study4 semesters
Possible combinationsSubject combinations (in German)
Language of instructionDeutsch
Restricted entryNo
Application deadlineWinter semester: 15 May
Summer semester: last day of February
Tuition feesNot applicable
Semester feeSee current fee structure
Web pagewww.altertumswissenschaften.uni-saarland.de

Contact

Course adviser for Ancient History

Heinrich Schlange-Schöningen
Phone: +49 681 302-2020
schlange-schoeningen(at)mx.uni-saarland.de

Course adviser for Classical Archaeology

Britta Özen-Kleine
Phone: +49 681 302-3592
b.oezenkleine(at)mx.uni-saarland.de

Course adviser for Classical Philology

Christoph Catrein
Phone: +49 681 302-3740
c.catrein(at)mx.uni-saarland.de

Course adviser for Prehistory and Early History

Sabine Hornung
Phone: +49 681 302-3121
sabine.hornung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/lehrstuhl/vfgeschichte

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/studienberatung

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Central Student Advisory Service

Accredited study programmes

Saarland University was one of the first universities in Germany to successfully complete the system accreditation procedure. Since 2012, it has carried the seal of the Accreditation Council.

Quality management