Philosophy (M.A.)

At Saarland University, the study of philosophy is…

  • systematic: philosophy is concerned primarily with addressing and examining philosophical questions, and only secondarily with the history of philosophical thought.
  • analytical: philosophy is bound by the constraints of logic and by the ideals of clarity and rigour.
  • cooperative: philosophy maintains close ties to other academic disciplines, such as those with a strong mathematical structure like physics, informatics and economics, but also to disciplines such as law, classical philology, theology, art history and musicology.
  • international: research and teaching in philosophy at Saarland University are informed by current international research in philosophy, which is why many of the courses are based on the study of texts published in English and why a number of modules are taught in English.
Description

The Master's programme "Philosophy" is open to students of all disciplines. It is not restricted to students who have already completed a Bachelor's degree in the subject. Students without prior exposure to philosophical study can subsequently acquire the knowledge and skills normally obtained during a Bachelor's programme.

The single-subject Master's programme offers students considerable freedom to tailor the programme to meet their individual requirements. Students can…

  • study the full breadth of the subject or can select areas of specialist interest in theoretical or practical philosophy,
  • choose to study only at Saarland University or to conduct some of their studies at universities in neighbouring countries such as in Nancy (France) or in Luxembourg, or pursue a full study-abroad semester,
  • study philosophy in its purist form, can adopt a strong interdisciplinary approach, or can choose to focus on practical applications.

Graduates from the M.A. programme in Philosophy at Saarland University have learned to think in a clear and structured manner, know how to distinguish between good and bad arguments and they are skilled in abstract reasoning. Philosophy graduates find employment in a very wide range of fields including research and education, the cultural sector, politics, business, higher-education and adult education, publishing, journalism, working for political parties and NGOs or as consultants in, for example, the areas of environmental or medical ethics.

Structure

Kernbereich

Im Rahmen des Kernbereich-Masterstudiengangs Philosophie sind Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von insgesamt 120 CP zu erbringen. Davon entfallen 21 CP auf die Masterarbeit, 27 CP auf ein individuell zu gestaltendes Wahlfenster und 72 CP auf vier Module der Philosophie mit jeweils 18 CP.

Ein Modul der Philosophie (18 CP) besteht in der Regel aus 2 Masterseminaren mit jeweils 9 CP. Zu belegen sind:

  • Pflichtmodul "Praktische Philosophie" mit zwei Masterseminaren.
  • Pflichtmodul "Theoretische Philosophie": Die beiden Masterseminare dieses Moduls müssen ein und demselben Themengebiet angehören, entweder "Sprache, Wissen und Logik in Gegenwart und Geschichte" oder "Metaphysik und Philosophie des Geistes in Gegenwart und Geschichte".
  • Vertiefungsmodul (18 CP) mit zwei Masterseminaren aus exakt einem Themengebiet, das jedoch nicht mit dem Themengebiet des Pflichtmoduls "Theoretische Philosophie" übereinstimmen darf.
  • Ergänzungsmodul: Die beiden Masterseminare sind frei wählbar.

Die Masterseminare werden auf Deutsch oder auf Englisch angeboten. Die Masterarbeit kann auf Deutsch oder auf Englisch verfasst werden, nach Absprache auch auf Französisch.

Wahlfenster

Nach Absprache mit den Dozenten ist das Wahlfenster im Umfang von 27 CP individuell gestaltbar. Möglich sind:

  • das Studium eines Nebenfachs an der Universität des Saarlandes oder von Lehrveranstaltungen verschiedener Fächer, die die angestrebte Schwerpunktsetzung in der Philosophie interdisziplinär unterstützen, z.B. ein naturwissenschaftliches, mathematisches oder ökonomisches Fach oder Rechtswissenschaft,
  • ein Auslandsstudium, z.B. an der Partneruniversität Nancy II,
  • ein oder mehrere fachlich relevante Praktika
  • oder auch Mischformen und andere Formen.

Die Gestaltung des Wahlfensters ist rechtzeitig mit den Dozenten zu beraten und von diesen zu befürworten. Als (benotete) Prüfungsleistung ist ein Abschlussbericht zu erstellen.

Auslandsstudium

Allen Studierenden im Kernbereich-Masterstudiengang Philosophie wird ein Auslandsstudium empfohlen, das – wie oben beschrieben – im Rahmen des Wahlfensters absolviert werden kann.

Mit der Universität Nancy II, Département de Philosophie, besteht die Vereinbarung, dass Studierende des Masterstudiengangs an der jeweiligen Partneruniversität Veranstaltungen belegen und Prüfungsleistungen erbringen können.

Nebenfach

Im Rahmen des 2-Fächer-Masterstudiengangs kann Philosophie im Nebenfach gewählt werden. Insgesamt müssen für das Nebenfach Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von 27 CP erbracht werden. Die Studierenden absolvieren entweder das Pflichtmodul "Theoretische Philosophie" (18 CP) oder das Pflichtmodul "Praktische Philosophie" (18 CP) und nehmen damit an zwei Masterseminaren mit jeweils 9 CP teil, die als Modul thematisch verbunden sind.

Zusätzlich absolvieren Studierende des Nebenfachs entweder ein weiteres frei wählbares Masterseminar (9 CP) oder – sofern sie in ihrem Bachelorstudium erforderliche Grundkenntnisse noch nicht erworben haben – für sie thematisch sinnvolle Veranstaltungen aus dem Lehrangebot des Bachelorstudiengangs Philosophie im Umfang von 9 CP.

Requirements

Requirements

Der Zugang zum Masterstudium setzt einen Bachelor- oder äquivalenten Hochschulabschluss in Philosophie (Haupt- oder Nebenfach) oder in einem verwandten Studiengang voraus. Bei angemessenen Vorkenntnissen in Philosophie ist der Zugang auch mit einem Studienabschluss eines anderen Fachs möglich. Diese Vorkenntnisse können auch erst zu Beginn des Masterstudiums erworben werden.

Darüber hinaus wird die besondere Eignung zum Masterstudium vorausgesetzt, die in der Regel festgestellt werden kann anhand

  • der in der bisherigen akademischen Laufbahn erbrachten außerordentlichen Leistungen und
  • eines Auswahlgesprächs mit Dozenten des Fachs.

Weiterhin werden folgende inhaltliche Qualifikationen vorausgesetzt:

  • Englischkenntnisse entsprechend Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens und angemessene Kenntnisse einer weiteren für die Philosophie relevanten Fremdsprache (i.d.R. Altgriechisch, Latein oder Französisch).
  • Beim Studium im Kernbereich: Gute Vorkenntnisse in mehreren Hauptbereichen der Philosophie (Praktische Philosophie, Sprachphilosophie und Logik, Erkenntnistheorie, Geschichte der Philosophie, Philosophie des Geistes).
  • Beim Nebenfachstudium: Gute Vorkenntnisse in einem dieser Hauptbereiche.

Sofern wichtige Vorkenntnisse in bestimmten Bereichen des Fachs Philosophie fehlen, können Studierende vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass die fehlenden Inhalte im Rahmen des Wahlfensters nachgeholt werden.

Regulations

How to apply

Students can join the programme in the summer or winter semester. However, a winter semester start is recommended. Applications must be received by 31 August for admission in the following winter semester and by the last day of February for admission in the following summer semester.

Foreign applicants who do not yet have a certificate of proficiency in German can apply up until 15 July for winter semester entry, and up until 15 January if they plan to begin their studies in the summer semester.

If you would like to apply, please complete the following steps:

  • Register with the SIM applications portal.
  • After registering, complete the online application form.
  • Upload the required supporting documents as scans (PDF files) from within the online application form and then submit your application.

Please only submit your application online, do not send in paper application materials.

Applicants whose pre-university education credentials were obtained in a country other than Germany

Applicants who do not have adequate proof of proficiency in German at the application deadline can apply as an external candidate to take the DSH language exam (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang), which is the German language proficiency test for foreign applicants seeking admission to higher education, or they can apply for a place on the preparatory German course at Saarland University (Internationales Studienzentrum Saar).

External candidates who want to take the DSH exam will require an advanced level of German (equivalent to CEF level C1). Applicants whose German competence is at a lower level than C1 can apply to join the preparatory German course.

Please note that different deadlines apply for applicants who do not yet have the required level of proficiency in German (15 January for a summer semester start, 15 July for a winter semester start). Applications for admission to the Master's programme will only be processed if they are submitted before the relevant deadline.

At a glance

Standard period of study4 semesters
Possible combinationsSubject combinations (in German)
Language of instructionGerman and English
English language requirementsGER: B2
Restricted entryNo
Application deadlineWinter semester: 31 August
Summer semester: Last day of February
Application deadline
for applicants without proof of German language proficiency
Winter semester: 15 July
Summer semester: 15 January
Tuition feesNot applicable
Semester feeSee current fee structure
Web pagewww.uni-saarland.de/philosophie

Contact

Course adviser

Oliver Petersen
Saarbrücken Campus
Building C5 2, Room 2.12
Phone: +49 681 302-3301

philosophie(at)mx.uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/philosophie

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/studienberatung

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Central Student Advisory Service

Accredited study programmes

Saarland University was one of the first universities in Germany to successfully complete the system accreditation procedure. Since 2012, it has carried the seal of the Accreditation Council.

Quality management