Psychology (M.Sc.)

Saarland University provides students on the Master's degree programme in psychology with an excellent environment for academic study and research. Students benefit from studying and learning in small groups in a department with a good staff-to-student ratio at a university that offers an outstanding psychology reference library – possibly the best of its kind in Germany. In addition, the Virtual Psychology Library offers direct access to scientific publications in both printed and electronic form.

Description

The Master's degree in psychology at Saarland University provides students with an understanding of the fundamentals of the subject as well as its applications. The M.Sc. programme comprises a compulsory stage in which students are taught important methodological and diagnostic techniques and where they receive more advanced scientific training. Students also select three from a total of seven compulsory elective modules in psychology in which they deepen their knowledge of specific subject areas and lay the foundation for their subsequent professional careers. They also receive training in the research methods, diagnostic techniques and evaluation methodologies specific to particular subfields of psychology. A ten-week professional work experience phase, a research project and a broad selection of electives in psychology and other fields can all help students to shape their future career profiles by allowing them to explore their individual preferences and focus on areas of personal interest.

Graduates from the M.Sc. programme are well prepared for careers in the health, social services, education and administrative sectors, in academia or in business and industry. Graduates can also choose to join a doctoral research programme or to undertake further psychotherapeutic training. Psychotherapeutic training benefits particularly from the two university-based outpatient clinics, one specialising in clinical psychotherapy and the other in clinical neuropsychology. Moreover, Saarland University has a psychotherapeutic training institute.

Structure

Das Studium gliedert sich in verschiedene Bereiche:

1. Einen Pflichtbereich zum Thema "Methoden und Diagnostik". Dieser besteht aus der Vertiefung "Forschungsmethoden" (12 CP), mit einer Vorlesung zum Thema "Multivariate Statistik", einer Übung "Fortgeschrittene computergestützte Datenanalyse" und einem Seminar "Forschungsspezifische Methoden und Evaluation". Die Vertiefung "Testtheorie, Diagnostik und Evaluation" (12 CP) beinhaltet die Vorlesung "Planen, Testen und Entscheiden" sowie die Seminare "Schwerpunktspezifische Diagnostik" und "Diagnostische Verfahren und Anwendungen".

2. Im Wahlpflichtbereich Psychologie (36 CP) sind drei von sieben Fächern zu belegen, er erstreckt sich über die ersten drei Semester. Es stehen zur Wahl: Klinische Psychologie und Psychotherapie, Klinische Neuro- und Rehabilitationspsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Angewandte Sozialpsychologie, Kognitive Psychologie, Kognitive Neuropsychologie sowie Angewandte und kognitive Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie. Die gleichzeitige Wahl der Module "Klinische Psychologie und Psychotherapie", "Klinische Neuro- und Rehabilitationspsychologie" sowie "Arbeits- und Organisationspsychologie" ist jedoch ausgeschlossen.

3. Eine Projektarbeit/ein Forschungspraktikum (8 CP) schult die Studierenden darin, sich in aktuelle Forschungsdiskussionen ausgewählter Schwerpunkte einzuarbeiten und im Diskurs zu vertiefen. Hierbei können eigene Fragestellungen entwickelt werden, die über den derzeitigen Stand der Forschung hinausgehen und eventuell als Grundlage für eine Masterarbeit dienen.

4. Das Wahlfach (8 CP) beinhaltet zusätzliche Studienmöglichkeiten in einem weiteren psychologischen Fach (Methoden und Diagnostik, Grundlagen- oder Anwendungsbereich) oder einem nicht-psychologischen Nebenfach.

5. Im Laufe des Studiums ist außerdem ein zehnwöchiges Praktikum (11 CP) in einem praktischen psychologischen Tätigkeitsbereich zu absolvieren.

6. Die Masterarbeit (30 CP) wird im vierten Semester geschrieben. Sie wird unterstützt durch  zwei Begleitseminare.

Requirements

Der Zugang zum Masterstudium Psychologie setzt voraus:

1. Einen mindestens sechssemestrigen Bachelor- oder äquivalenten Hochschulabschluss in Psychologie im Umfang von mindestens 180 CP. In begründeten Ausnahmefällen können auch Abschlüsse in anderen Studienfächern anerkannt werden.

2. Die besondere Eignung zum Masterstudium. Diese wird nachgewiesen:

  • durch einen Nachweis von mindestens 164 CP im Kernbereich Psychologie,
  • durch den Nachweis einer Mindestanzahl an CPs in den Bereichen Statistik, Quantitative Methoden, Psychologische Diagnostik und Testtheorie. Näheres finden Sie im Abschnitt "Angaben zu psychologischen Inhaltsbereichen" der Anlage zum Bewerbungsantrag.

Ausländische Studienbewerber, die ihren Abschluss in einem nicht deutschsprachigen Studiengang erworben haben, müssen vor der Immatrikulation deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Dies ist möglich anhand der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber, Stufe 3, oder dem TestDaF, Niveaustufe 5.

Studienbewerber, die Ihr Abschlusszeugnis zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorlegen können, weisen ihre Qualifikation für den Masterstudiengang mit einem entsprechenden Transcript of Records nach. Voraussetzung einer Bewerbung ist der Nachweis von mindestens 150 CP sowie der Nachweis einer Prüfungsanmeldung zu allen ausstehenden Prüfungsleistungen. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung eine beglaubigte Leistungsübersicht aller bestandenen und ausstehenden oder angemeldeten Prüfungen bei.

Sofern die genannten Qualifikationen nicht vom ersten Semester an erforderlich sind, können die Studierenden, soweit dem fachliche Gründe nicht entgegenstehen, vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass die fehlenden Inhalte durch ein ergänzendes Studium bis zum Abschluss des zweiten Fachsemesters nachgeholt werden.

Weitere Informationen

Regulations

How to apply

Students can begin the M.Sc. programme at the beginning of the winter semester or, when appropriate, at the beginning of the summer semester. Applications should be received by 15 July for students wishing to begin in the winter semester or, when applicable, by 15 January for students who want to start in the summer semester.

An application for the coming summer semester is possible. The application deadline is 15 January.

If you would like to apply, please complete the following steps:

  • Register with the SIM applications portal.
  • After registering, complete the online application form.
  • Upload the required supporting documents as scans (PDF files) from within the online application form and then submit your application.

Please only submit your application online, do not send in paper application materials.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

1. Nachweis über ein mindestens sechssemestriges Bachelorstudium in Psychologie im Umfang von mindestens 180 CP und eine Kopie des Prüfungszeugnisses, aus dem die Abschlussnote hervorgeht. Andere Hochschulabschlüsse bedürfen der gesonderten Prüfung durch den Prüfungsausschuss Psychologie.

Falls zum Zeitpunkt der Bewerbung noch kein Abschlusszeugnis vorliegt, können Studienbewerber ihre Qualifikation für den Masterstudiengang durch den Nachweis von mindestens 150 CP sowie die Prüfungsanmeldung für alle ausstehenden Prüfungsleistungen nachweisen. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung eine Leistungsübersicht aller bestandenen und ausstehenden oder angemeldeten Prüfungen bei.

Für das WS 2020/2021 wurde durch den zuständigen Prüfungsausschuss beschlossen, die nachgewiesenen Credit Points zu Bewerbungsschluss von regulär 150 CP auf 120 CP abzusenken, sowie auf den Nachweis der Anmeldung aller ausstehenden Prüfungsleistungen zu verzichten. Auch wird die Nachreichfrist für den Bachelorabschluss um drei Monate auf den 31.03.2021 zu verlängert.

2. Anlage zum Bewerbungsantrag. Diese Anlage müssen Sie ausfüllen und ausdrucken und dann im entsprechenden Prüfungssekretariat/-amt Ihrer derzeitigen Hochschule bestätigen lassen.

3. Nachweis über die im Erststudium erbrachten Leistungen (z.B. eine Leistungsübersicht aller erbrachten und ausstehenden Prüfungsleistungen).

4. Ausländische Studienbewerber, die ihren Abschluss in einem nicht deutschsprachigen Studiengang erworben haben, fügen ihrer Bewerbung die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber, Stufe 3, oder den TestDaF, Niveaustufe 5, bei.

5. Ferner wird externen Studienbewerbern die Übersendung eines Motivationsschreibens nahegelegt, aus dem erkennbar ist, warum sie Saarbrücken als Studienort gewählt haben.

Sofern die genannten Qualifikationen nicht vom ersten Semester an erforderlich sind, können die Studierenden, soweit fachliche Gründe dem nicht entgegenstehen, vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass die fehlenden Inhalte durch ein ergänzendes Studium bis zum Abschluss des zweiten Fachsemesters nachgeholt werden.

At a glance

Standard period of study4 semesters
Language of instructionGerman
German language requirementsDSH: Level 3, TestDaF: Level 5
Restricted entryYes
Application deadline

Winter semester: 15 July
Summer semester: 15 January (only if places are available)

Tuition feesNot applicable
Semester feeSee current fee structure
Web pageSubject area | Examination office

Contact

Course adviser

Markus Pospeschill
Saarbrücken Campus
Building A1 3, Room 2.03
Phone: +49 681 302-3238
pospeschill(at)mx.uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/fak5/psy

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/studienberatung

Forschen in der Psychologie: Studien als Grundlage für neue Therapieformen

Siebzig bis über neunzig Prozent der Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen leiden an Ein- und Durchschlafstörungen, das ist aus früheren Studien bekannt. Saarbrücker Trauma-Forscherinnen sind dem in einer weiteren Studie näher auf den Grund gegangen. Die neuen Erkenntnisse lassen die Forscherinnen jetzt in die psychotherapeutische Behandlung von Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen einfließen.

Mehr lesen

 

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Central Student Advisory Service

Accredited study programmes

Saarland University was one of the first universities in Germany to successfully complete the system accreditation procedure. Since 2012, it has carried the seal of the Accreditation Council.

Quality management