Biophysics (M.Sc.)

The principles and methods of physics are increasingly being used to study biological processes. The scientific methodologies and strategies that are common to physics are now providing a means of obtaining a comprehensive understanding of complex biological processes. By introducing its Master's degree programme in Biophysics, Saarland University has taken on a pioneering role in the education and training of qualified scientists in this key interdisciplinary field at the interface of the physical and life sciences. The M.Sc. programme at Saarland University is primarily focused on the biophysics of cellular systems.

Description

Students on the programme learn to apply advanced mathematical, computer-assisted and experimental methods to finding solutions to complex questions in biophysics. Graduates from the programme are in a position to solve the technical and scientific problems that arise at the boundary between physics and biology. Students acquire a broad general understanding of biophysics and neighbouring scientific disciplines while also having the opportunity to undertake specialist courses that enable them to develop a specific career profile. The curriculum of the M.Sc. programme includes modules in theoretical and experimental biophysics, as well as modules in selected non-biophysical subjects and key world-of-work skills. The interdisciplinary nature of the programme makes the M.Sc. in biophysics a demanding but rewarding course of study.

Biophysicists have excellent career prospects. The M.Sc. programme prepares graduates for careers in industry, research organizations and public institutions. Graduates from the programme work in areas such as the natural and engineering sciences, laser technology and medicine. Many biophysicists work in universities and public research organizations. Graduates who complete their Master's degree with excellent grades can join a doctoral research programme with the aim of pursuing an academic career.

Structure

Im Masterstudiengang "Biophysik" müssen Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von insgesamt 120 CP erbracht werden.

Im ersten Studienjahr werden im Rahmen der theoretisch-biophysikalischen Ausbildung im Modul Theoretische Biophysik vertiefende Kenntnisse in den Teilgebieten Nichtlineare Dynamik, Stochastische Prozesse, Statistische Physik von Systemen außerhalb des Gleichgewichts sowie Modellbildung vermittelt. Für Studierende mit einem Bachelor in Biologie wird alternativ eine einführende Vorlesung in die theoretischen Methoden der physikalischen Analyse biologischer Systeme angeboten.

Im experimentellen Teil der Ausbildung werden im Rahmen des Moduls Experimentelle Biophysik fortgeschrittene Konzepte der zellulären Biophysik vorgestellt. Komplementär zu diesem Modul erhalten die Studierenden im Fortgeschrittenenpraktikum Zugang zu modernen experimentellen Methoden, wie sie derzeit in Projekten der experimentell ausgerichteten Arbeitsgruppen verwendet werden.

Einen weiteren wichtigen Bestandteil des Lehrangebots im ersten Studienjahr bildet der umfangreiche Wahlpflichtbereich, der sowohl biophysikalische als auch fachübergreifende Lehrinhalte umfasst:

  • Der biophysikalische Wahlpflichtbereich (15 CP) dient der fachlichen Vorbereitung auf die Mitarbeit in interdisziplinären (Forschungs-)Projekten sowie auf die Masterarbeit.
  • Der fachübergreifende Wahlpflichtbereich (20 CP) dient dem Erwerb von Schlüsselqualifikationen, etwa in den Bereichen Fremdsprachen, Betriebswirtschaft (z.B. Unternehmensgründung) und Organisation des wissenschaftlichen Arbeitens, oder bietet Einblick in Inhalte und Methoden anderer Fachrichtungen, wie der Chemie, Informatik oder Mathematik.

Das zweite Jahr des Masterstudiengangs kann als Forschungsphase charakterisiert werden. Im dritten Semester werden die Studierenden in den Modulen "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" und "Laborprojekt" (15 CP) auf die Durchführung der Masterarbeit (30 CP) vorbereitet, die den Abschluss des Masterstudiums bildet.

Requirements

Der Zugang zum konsekutiven Masterstudiengang Biophysik setzt voraus:

  • einen Bachelor- oder äquivalenten Hochschulabschluss schwerpunktmäßig in Biophysik, Biologie, Physik oder in einem der Biophysik verwandten Fach sowie
  • die besondere Eignung zum Masterstudium. Diese wird in der Regel durch einen Bachelorabschluss mit der Gesamtnote 2,5 und besser oder einer Eignungsprüfung festgestellt.

Des weiteren sind Fachkompetenzen in nichtlinearer Dynamik, Thermodynamik und statistischer Physik, in Zell- und Molekularbiologie sowie Genetik als auch Grundkenntnisse der Biochemie nötig.

Im Rahmen des Masterstudiengangs "Biophysik" werden ergänzende Lehrveranstaltungen angeboten, die es den Studierenden ermöglichen, sich Fachkompetenzen, die im Bachelorstudium nicht erworben werden konnten, parallel oder innerhalb eines zusätzlichen Semesters zu erarbeiten.

Die Zahl der im Bachelorstudium erworbenen Credit Points in Vorlesungen und Übungen zur Physik und Biologie sollte die Zahl von jeweils 20 CP nicht unterschreiten. Mindestens 20 CP sollten im Rahmen von Praktika erworben worden sein.

Regulations

(Regulations available in German only.)

How to apply

Das Studium kann zum Wintersemester und zum Sommersemester aufgenommen werden. Der Bewerbungszeitraum läuft in der Regel von Mitte Juni bis zum 30. September für das Wintersemester und von Mitte Dezember bis zum 31. März für das Sommersemester.

If you would like to apply, please complete the following steps:

  • Register with the SIM applications portal.
  • After registering, complete the online application form.
  • Upload the required supporting documents as scans (PDF files) from within the online application form and then submit your application.

Please only submit your application online, do not send in paper application materials.

At a glance

Standard period of study4 semesters
Language of instructionGerman
Restricted entryNo
Application periodWinter semester: from mid-June to the 30th September
Summer semester: from mid-December to the 31st March
Tuition feesNot applicable
Semester feeSee current fee structure
Web pagewww.uni-saarland.de/biophysik

Contact

Course adviser

Franziska Lautenschläger
Saarbrücken Campus
Building E2 6, Room 3.17
Phone: +49 681 302-2417
F.Lautenschlaeger(at)physik.uni-saarland.de

Course coordinator

Carine Klap
Saarbrücken Campus
Building A5 1, Room 0.03
Phone: +49 681 302-4946
studium-physik(at)uni-saarland.de

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/studienberatung

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Central Student Advisory Service

Accredited study programmes

Saarland University was one of the first universities in Germany to successfully complete the system accreditation procedure. Since 2012, it has carried the seal of the Accreditation Council.

Quality management