History (M.A.)

Students of history at Saarland University study in a department that offers a broad research base and an excellent student-to-staff ratio. The work of the department covers the three main periods ancient history, the Middle Ages and the history of the modern age, as well as two major applied fields: economic and social history, and cultural and media history. With the variety of course modules on offer, the university's distinctly European perspective and its location in a region characterized by shared European borders, historical study at Saarland University occupies a prominent position within Germany's higher education landscape.

Description

By studying selected areas of specialization, students on the Master's degree programme not only acquire a deeper knowledge of history, they also develop a better understanding of the methods and techniques of historical inquiry. The content of the modules in the M.A. programme introduces students to topics of current interest in historical research, enables them to develop the skills needed for independent academic study and provides the opportunity to pursue subsequent higher level (doctoral) research.

The Master's programme can be studied either by looking at the subject from a broader and more general perspective or by taking a more specialized approach involving the analysis of specific eras or topics. The programme provides students with enough freedom to carry out interdisciplinary studies with related academic disciplines. Special modules, cross-border projects and practical training and work placements underline the programme's European outlook. The numerous contacts that the department maintains to universities throughout Europe enables students to apply their knowledge in an international context, such as the cooperative French-German courses on offer. Graduates from Saarland University's M.A. programme "History" are well qualified for a broad range of careers in the academic, business, administrative, social and cultural sectors.

Structure

Das Masterstudium des Fachs Geschichte erstreckt sich auf eine Regelstudienzeit von vier Semestern, in denen insgesamt 120 CP zu erbringen sind. Diese gliedern sich in 93 CP im erweiterten Hauptfach inklusive Masterarbeit und 27 CP im Nebenfach.

Das erweiterte Hauptfach Geschichte (93 CP) gliedert sich in einen Pflichtbereich (44 CP), der den Besuch von vier Modulen (inklusive Masterarbeit) umfasst. Hierzu gehören die Teilnahme an Übungen zur Quellenkunde und historischen Methoden, aber auch das Verfassen einer eigenständigen Projektarbeit und die Teilnahme an einem Forschungskolloquium. Gegen Ende des Studiums erfolgt die Bearbeitung der Masterarbeit (22 CP), die zusätzlich im so genannten "Master-Abschlussmodul explizit vorgestellt wird.

Der Wahlpflichtbereich (32 CP) besteht aus vier Modulen, die von den Studierenden je nach Schwerpunktlegung unterschiedlich besetzt werden können. Beim Studium des Fachs in der gesamten inhaltlichen Breite sind die drei obligatorischen Fachwissen-Vertiefungsmodule (bestehend aus Oberseminar und Vorlesung) in den drei verschiedenen Großepochen zu belegen. Bei einer Schwerpunktlegung auf eine der Großepochen sind nur zwei Großepochen zu belegen.

Im Wahlbereich, der 17 CP umfasst, ist es außerdem möglich, diverse Module aus dem historischen Veranstaltungsspektrum in das Studium einzubringen. Näheres zum Wahlbereich regelt die entsprechende Studienordnung.

Das Nebenfach Geschichte (27 CP) besteht aus dem Besuch zweier Fachwissen-Vertiefungsmodule (Oberseminar und Vorlesung) und einem Fachwissen-Fachmodul (Übung und Vorlesung). Inhaltlich ist auch hier eine individuelle Schwerpunktlegung möglich. Ähnlich dem erweiterten Hauptfach gibt es auch im Nebenfach einen Wahlbereich zur freien Auswahl, der 5 CP umfasst.

Requirements major subject

Der Zugang zum Masterstudium des (erweiterten) Hauptfachs Geschichte setzt voraus:

1.  Einen Bachelorabschluss oder äquivalenten Hochschulabschluss schwerpunktmäßig in Geschichte. In begründeten Ausnahmefällen können auch Abschlüsse in anderen Studienfächern anerkannt werden.

2.  Die besondere Eignung zum Masterstudium. Diese wird in der Regel festgestellt anhand:

  • der Endnote im Fach Geschichte von 2,7 und besser bzw.
  • der bisher im Studium erbrachten Leistungen und/oder einschlägiger Praxiserfahrungen sowie der in Form von Bewerbungsunterlagen dokumentierten besonderen Studienbefähigung im Fach Geschichte oder anderer historischer (Teil-)Fächer.

Für das Fachstudium werden die folgenden inhaltlichen Qualifikationen vorausgesetzt:

1.  Nachweis von Kenntnissen zweier moderner Fremdsprachen (eine davon muss Englisch oder Französisch sein) in einem Umfang der ausreicht, um in diesen Sprachen verfasste Quellen und Darstellungen eigenständig auszuwerten (vergleichbar den passiven Sprachanforderungen gemäß B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.

2.  Bei Schwerpunktbildung in Alter Geschichte oder Geschichte des Mittelalters sowie beim allgemeinen Master Geschichte: Nachweis von Kenntnissen der lateinischen Sprache in einem Umfang der ausreicht, um in dieser Sprache verfasste Quellen eigenständig auszuwerten (Lateinkenntnisse Stufe 2), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.

3.  Fachkompetenzen im Bereich Geschichte, nachgewiesen durch entsprechend erworbene Credits im Umfang von mindestens 63 CP bzw. Nachweis von zwei Fachwissen-Grundmodulen aus zwei der drei Großepochen (Alte Geschichte, Geschichte des Mittelalters, Geschichte der Neuzeit) oder äquivalente Studienleistungen.

Sofern diese Qualifikationen nicht vom ersten Semester an erforderlich sind, können Studierende, soweit fachliche Gründe dem nicht entgegenstehen, vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass die festgestellten Inhalte durch ein ergänzendes Studium bis zum Abschluss des zweiten Fachsemesters nachgeholt werden.

Requirements minor subject

Der Zugang zum Masterstudium im Nebenfach Geschichte setzt einen Bachelorabschluss oder äquivalenten Hochschulabschluss in Geschichte voraus. In begründeten Ausnahmefällen können auch Abschlüsse in anderen Studienfächern anerkannt werden. Für das Fachstudium werden die folgenden inhaltlichen Qualifikationen vorausgesetzt:

  1. Nachweis von Kenntnissen zweier moderner Fremdsprachen (eine davon muss Englisch oder Französisch sein) in einem Umfang der ausreicht, um in diesen Sprachen verfasste Quellen und Darstellungen eigenständig auszuwerten (vergleichbar den passiven Sprachanforderungen gemäß B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen), nachgewiesen durch Schulzeugnisse oder ein Äquivalent.
  2. Fachkompetenzen im Bereich Geschichte, nachgewiesen durch entsprechend erworbene Credits im Umfang von mindestens 24 CP bzw. Nachweis von einem Fachwissen-Grundmodul (Alte Geschichte, Geschichte des Mittelalters, Geschichte der Neuzeit) oder äquivalente Studienleistungen.

Sofern diese Qualifikationen nicht vom ersten Semester an erforderlich sind, können die Studierenden, soweit fachliche Gründe dem nicht entgegenstehen, vorläufig unter der Bedingung zugelassen werden, dass die festgestellten Inhalte durch ein ergänzendes Studium bis zum Abschluss des zweiten Fachsemesters nachgeholt werden.

Regulations

How to apply

Students can join the programme in the summer or winter semester. Applications must be received by 31 August for admission in the following winter semester and by the last day of February for admission in the following summer semester.

Foreign applicants who do not yet have a certificate of proficiency in German can apply up until 15 July for winter semester entry, and up until 15 January if they plan to begin their studies in the summer semester.

If you would like to apply, please complete the following steps:

  • Register with the SIM applications portal.
  • After registering, complete the online application form.
  • Upload the required supporting documents as scans (PDF files) from within the online application form and then submit your application.

Please only submit your application online, do not send in paper application materials.

Please note that your application to study a dual-subject Master's degree programme must specify one main (major) subject and one subsidiary (minor) subject.  Die möglichen Fächerkombinationen entnehmen Sie bitte der Kombinationstafel. You will only be able to enrol with the university if you have been accepted for admission into both your main (major) and your subsidiary (minor) programmes.

Applicants whose pre-university education credentials were obtained in a country other than Germany

Applicants who do not have adequate proof of proficiency in German at the application deadline can apply as an external candidate to take the DSH language exam (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang), which is the German language proficiency test for foreign applicants seeking admission to higher education, or they can apply for a place on the preparatory German course at Saarland University (Internationales Studienzentrum Saar).

External candidates who want to take the DSH exam will require an advanced level of German (equivalent to CEF level C1). Applicants whose German competence is at a lower level than C1 can apply to join the preparatory German course.

Please note that different deadlines apply for applicants who do not yet have the required level of proficiency in German (15 January for a summer semester start, 15 July for a winter semester start). Applications for admission to the Master's programme will only be processed if they are submitted before the relevant deadline.

At a glance

Standard period of study4 semesters
Possible combinationsSubject combinations (in German)
Language of instructionGerman
Restricted entryNo
Application deadlineWinter semester: 31 August
Summer semester: Last day of February
Application deadline
for applicants without proof of German language proficiency
Winter semester: 15 July
Summer semester: 15 January
Tuition feesNot applicable
Semester feeSee current fee structure
Web pagewww.uni-saarland.de/geschichte

Contact

Course adviser

Rainer Möhler
Saarbrücken Campus
Building B3 1, Room 3.06
Phone: +49 681 302-2393
r.moehler(at)mx.uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/geschichte-moehler

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/studienberatung

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Central Student Advisory Service

Accredited study programmes

Saarland University was one of the first universities in Germany to successfully complete the system accreditation procedure. Since 2012, it has carried the seal of the Accreditation Council.

Quality management