Business Informatics (B.Sc.)

Als interdisziplinäres Fach bildet die Wirtschaftsinformatik die Schnittstelle zwischen der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik. Zu ihren Aufgaben gehört die Lösung betriebswirtschaftlicher Aufgabenstellungen durch die Entwicklung und den Einsatz geeigneter Informations- und Kommunikationslösungen sowie die Analyse neuer Informationstechnologien hinsichtlich ihrer Anwendungspotenziale für die betriebliche Praxis. Die Bedeutung reiner Hardware- und Programmierkenntnisse tritt dabei gegenüber der Fähigkeit zur Konzeption IT-gestützter Lösungen und zur kooperativen Umsetzung in betrieblichen Organisationen zurück. Neben den Grundlagen der Informationsverarbeitung vermittelt das Studium der Wirtschaftsinformatik daher insbesondere betriebswirtschaftlich analytisches Denkvermögen.

 
Studiengangsbeschreibung

Das praxisorientierte Studium bietet die Möglichkeit nach sechs Semestern einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (Bachelor of Science, B.Sc.) zu erwerben. Das Studium vermittelt die grundlegenden wissenschaftlichen Inhalte und Methoden der Fachdisziplinen Wirtschaftsinformatik, Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Mit dem Abschluss des Bachelorstudiums wird die Fähigkeit zur Anwendung der vermittelten Kenntnisse auf die Lösung praktischer Aufgaben der Wirtschaftsinformatik im beruflichen Umfeld erlangt. Aufgrund ihres interdisziplinären Charakters bietet die Wirtschaftsinformatik vielfältige Spezialisierungsmöglichkeiten in Studium und Beruf.

Studienverlauf

Das Studium ist nach dem Credit-Point-System mit studienbegleitenden Prüfungen organisiert. Die Berechnung der Wertigkeit der Lehrveranstaltungen bemisst sich nach dem European Credit Transfer System (ECTS), um den Forderungen nach Studienzeitverkürzung und vereinfachter Anerkennung international erworbener Prüfungsleistungen Rechnung zu tragen.

Die Lerneinheiten bestehen aus Pflichtveranstaltungen sowie Wahlbereichen, die in Form von Modulen angeboten werden. Module sind in sich abgeschlossene, thematisch und zeitlich geordnete Lehrveranstaltungsgruppierungen. Darüber hinaus werden Module angeboten, die das selbständige und teamorientierte Arbeiten fördern, z.B. Fallstudien, das Proseminar und Seminar, die Bachelorarbeit und besonders die Projektarbeit, bei der ein IT-Projekt unter Anleitung durch ein studentisches Team realisiert wird.

Das Curriculum des dreijährigen Bachelorstudienganges weist einen Gesamtumfang von 180 CP auf und unterteilt sich in folgende Bereiche:

  • Quantitative Methoden (30 CP)
  • Wirtschaftsinformatik (30 CP)
  • Wirtschaftswissenschaft (36 CP)
  • Informatik (39 CP)
  • Generelle und überfachliche Qualifikationen (12 CP)
  • Vertiefung (33 CP)

Die Aufschlüsselung der einzelnen Bereiche in ihre Module und CP kann der aktuellen Studiengangsübersicht entnommen werden.

Besonderheiten

Forschungsschwerpunkte

 Wirtschaftsinformatik:

  • Datenmanagement
  • Planung und Realisierung betrieblicher Anwendungssysteme
  • E-Business/E-Commerce

Betriebswirtschaftslehre:

  • Finanzen/Controlling
  • Marketing/Absatzwirtschaft
  • Produktions-/Logistikmanagement

Informatik:

  • Systemplattformen
  • Softwareentwicklung
  • Intelligente Systeme

Kooperationen
Besonders hervorzuheben ist die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl bedeutender Einrichtungen auf dem Campus der Universität des Saarlandes:

  • Fakultät für Empirische Humanwissenschaft und Wirtschaftswissenschaft, Fachrichtung  Betriebswirtschaftslehre
  • Fakultät für Mathematik und Informatik, Fachrichtung Informatik
  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH, Saarbrücken
  • Institut für Wirtschaftsinformatik im DFKI, Saarbrücken
  • Max-Planck-Institut für Informatik (MPI), Saarbrücken
International

Für Studierende der Wirtschaftswissenschaft gibt es eine Vielzahl von Kooperationsprogrammen mit ausländischen Hochschulen. Und in den meisten Fällen ist eine Anerkennung von Leistungen möglich. Detaillierte Auskünfte auch zum Auslandspraktikum erteilt das International Office.

Das Institut für Wirtschaftsinformatik pflegt spezielle Kooperationen mit internationalen Hochschulen zur Erstellung von Abschlussarbeiten im Ausland.

Hinzu kommen wegen der ständig steigenden Internationalisierung der europäischen Wirtschaft auch immer höhere Anforderungen an außenwirtschaftliches Fachwissen, Sprachkompetenz, Mobilität, Flexibilität.

Weiterführende Studiengänge Infos zum Studienbeginn

Im September findet ein vierwöchiger Mahte-Vorkurs für Informatiker statt. Hier finden Sie nähere Informationen.

Das Mentorenprogramm der Universität des Saarlandes unterstützt Studienanfänger*innen beim Start ins Studium. Erfahrene Studierende geben hilfreiche Tipps und stehen als Ansprechpartner*innen auch während des Studiums zur Verfügung. Zur Teilnahme am Mentorenprogramm ist eine Anmeldung erforderlich.

Die Zentrale Studienberatung unterstützt Studierende zu Studienbeginn bei der Erstellung ihres Stundenplanes.

Die Fachschaft Wirtschaftswissenschaft bietet vor Vorlesungsbeginn eines jeden Wintersemesters Orientierungseinheiten für  Studienanfänger*innen an.

Außerdem führt das Wirtschaftswissenschaftliche Prügungssekretariat zu Beginn eines jeden Wintersemesters eine Informationsveranstaltung zum Studiengang, insbesondere über den Ablauf und die Prüfungsmodalitäten, durch.

Studiengangsdokumente Kontakt

Zentrale Studienberatung
Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Wirtschaftswissenschaftliches Prüfungssekretariat
Campus Saarbrücken
Geb. B4 1, EG, Raum 0.10
Tel.: 0681 302-2138
sekretariat(at)wiwipa.uni-saarland.de

Homepage

Institut für Wirtschaftsinformatik
Univ.-Prof. Dr. Peter Loos
Campus Saarbrücken
Geb. D3 2, 2. OG
Tel.: 0681 302-3106
iwi(at)uni-saarland.de

Homepage

Fachschaft Wiwi
Campus Saarbrücken
Geb. B4 3
Tel. 0681 302-2935
info(at)fachschaft-wiwi.de

Homepage

Entry restrictions do not apply to this programme. Students can begin the programme at the beginning of the winter or summer semester, though we recommend starting in the winter semester. Students proposing to start in the summer semester should contact the course advisors and the university's study counselling services to discuss their individual study plan. 

You can enrol in the first semester of this study programme directly via Saarland University's SIM portals. You do not need apply for admission beforehand.  You must enrol by:

  • the end of September if you plan to start in the winter semester
  • the end of March if you plan to start in the summer semester. 

Please note: If you want to switch subjects and plan to enrol in a higher semester of the new study programme ('higher-semester entry'), you will also need to submit an RPL certificate (RPL: recognition of prior learning; 'Einstufungsbescheinigung') from the Examinations Office of the Department of Economics.

Enrolment documents can only be submitted online during the enrolment application process in the relevant SIM portal.

If you have any questions about using the SIM portals, please check out our SIM Saarland help pages where you will find lots of useful information, videos and step-by-step guides.

Slightly different admission rules may apply to prospective students with a foreign higher education entrance qualification

Teste deine Erwartungen                                                                                   Video Wirtschaftsinformatik

Central Student Advisory Service

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Central Student Advisory Service

Accredited study programmes

Saarland University was one of the first universities in Germany to successfully complete the system accreditation procedure. Since 2012, it has carried the seal of the Accreditation Council.

Quality management